Mansory Maserati MC20 Mansory
SPERRFRIST 09.09.20 um 21 Uhr Maserati MC20 Supersportwagen Studio
SPERRFRIST 09.09.20 um 21 Uhr Maserati MC20 Supersportwagen Studio
SPERRFRIST 09.09.20 um 21 Uhr Maserati MC20 Supersportwagen Studio
SPERRFRIST 09.09.20 um 21 Uhr Maserati MC20 Supersportwagen Studio 33 Bilder

Mansory Maserati MC20: Nennt sich tatsächlich Soft-Kit

Mansory Maserati MC20 Nennt sich tatsächlich Soft-Kit

Mansory hat für den Maserati MC20 extrovertierte Carbonanbauteile aufgelegt. Das Flügelwerk ist wild, der Name eher weichgespült.

Was kann man von einem Tuning-Paket erwarten, das unter dem Namen Soft-Kit angeboten wird? Klingt eher nach nicht viel. Wenn man aber weiß, dass das von Mansory kommt, sollte man hellhörig werden. Soft Kit nennt der Tuner aus dem Bayerischen Wald schlicht sein Basispaket für den Maserati MC20. Aber selbst in dieser Basisversion wird mehr geklotzt, als gekleckert.

Carbon für Front und Flanken

Mansory Maserati MC20
Mansory
Die MC20-Front im vollen Carbon-Ornat.

Für die Front des Italieners stehen gleich zwei Optionen zur Wahl. Die einfachere Variante setzt auf eine neue Spoilerlippe mit seitlichen Flaps. Spektakulärer kommt die komplett neue Frontmaske daher, die die Frontspoilerlippe je Seite mit drei neuen Flaps akzentuiert und zugleich den Kühlerbereich mit Carbon neu einfasst.

Die MC20-Flanken wertet Mansory mit einem sechsteiligen Seitenschwellerbaukasten auf. Hinter den Vorderrädern erwachsen neue Winglets, die Schwellerbereiche wachsen deutlich in die Breite, um vor den Hinterrädern in große Belüftungskanäle zu münden. Den Rücken des MC20 wertet eine neue Diffusorschürze, ebenfalls mit seitlichen Flaps, auf.

Maserati Project 24
Neuheiten

Wer dann immer noch nicht genug Carbon an seinen Sportwagen geklebt hat, kann an der Front weitere Splitter-Elemente sowie Blenden an den Scheinwerfern ergänzen. Hübsch machen sich auch die Carbon-Splitter auf der vorderen Haube sowie die flankierenden angedeutenen Luftauslässe aus Carbon. Oder lieber doch gleich die ganze vordere Haube durch ein Sichtcarbonbauteil ersetzen? Egal. Außenspiegelcover aus dem Faserverbundwerkstoff sollten es auf jeden Fall sein.

Zum Abschluss ein XXL-Flügel

So richtig carbonisiert ist so ein MC20 aber erst, wenn sich auch auf dem Heck neue Bauteile festsetzen. Die serienmäßige Motorabdeckung ersetzt eine geschuppte Carbonhaube mit zentralem Luftkanal – auf Wunsch mit integrierter Rückblickkamera. Wer den zurückhaltenden Auftritt bervorzugt, greift abschließend zur Carbon-Spoilerlipe am Heckabschluss. Als absolute Krönung ist dagegen der aufgesetzte, fest stehende Spoiler mit integrierter dritter Bremsleuchte anzusehen. Passt auch besser zum Soft Kit. Wer den MC20 lieber in "nature" genießen möchte, kann das in der Fotoshow tun.

Umfrage

183562 Mal abgestimmt
Was steht für Sie beim Tuning im Vordergrund?
Die Optik!
Die Leistung!

Fazit

Mansory nennt sein Basis-Paket für den Maserati MC20 liebevoll Soft Kit. Was es dann allerdings zu sehen gibt sieht eher nach Hard Core aus. Typisch Mansory eben.

Zur Startseite
Sportwagen Tuning Mansory Ferrari Roma Mansory Ferrari Roma Carbon immer, schrill auf Wunsch

Mansory bietet mehr Leistung, ein Bodykit und optional Einzelkreationen.

Maserati MC20
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Maserati MC20
Mehr zum Thema Sportwagen
DeTomaso P900 Teaser
Neuheiten
Praga Bohema
Neuheiten
Delage D12 Speedster
Neuheiten
Mehr anzeigen