Nissan Z Nismo Accessorized Nissan
Nissan Z Nismo Accessorized
Nissan Z Nismo Accessorized
Nissan Z Nismo Accessorized
Nissan Z Nismo Accessorized 44 Bilder

Nissan Z Nismo Accessorized auf der SEMA 2022

Nissan Z Nismo Accessorized Drift-Z und Pick-ups auf der SEMA

Nissan stellt in Las Vegas einen Z im Nismo-Trimm vor. Auch einen Drift-Z und Nismo-Pick-ups haben die Japaner mit zur SEMA Show gebracht.

Nissan hat die SEMA Show in Las Vegas für sich entdeckt – die Japaner stellen in Las Vegas jede Menge spektakuläre Modelle vor. So haben sie einen Z GT4 für Renneinsätze genauso mitgebracht wie einen Sunny Truck von 1977, den sie mit dem Elektroantrieb aus dem aktuellen Leaf ausrüsten. Und der neue Z ist das große Thema für Nissan – auch die Nismo- und die Drift-Variante zeigt der Hersteller auf der Show. Hinzu kommen noch zwei Varianten des Pick-ups Frontier und ein Ariya im lässigen Surf-Woody-Look.

Den Z Nismo Accessorized rüstet Nissan natürlich mit so vielen Nismo-Performance-Teilen wie möglich aus. Also gibt es ein höhenverstellbares und in der Zugstufe justierbares Gewindefahrwerk, verstellbare Stabilisatoren, eine Nismo-Federbeinbrücke und neue Aufhängungs-Elemente inklusive hinterer Mittellenker, Sturzlenker, Zugarme und vorderer Querlenker sowie äußerer Spurstangenköpfe.

Nissan Z Nismo Accessorized
Nissan
Mit dem Z Nismo Accessorized stellt Nissan auf der SEMA in Las Vegas die Nismo-Version des Z vor.

Mit Renn-Bremsanlage

Außerdem setzt Nissan bei seinem Nismo-Z eine rennstreckentaugliche Bremsanlage mit Sechskolben-Sätteln vorn und Vierkolben-Sätteln hinten ein. Die Rotoren vorn und hinten sind vergrößert und belüftet, die Bremsleitungen bestehen aus Edelstahl. Die geschmiedeten NISMO-Leichtmetallräder LM-RS1 sind vorn 19 x 9,5 und hinten 19 x 10,5 Zoll groß. Sie sind mit Bridgestone-RE71RS-Reifen bezogen – vorn in der Größe 255/40/19 und hinten in der Dimension 285/35/19.

Der 3,0-Liter-Twin-Turbo-V6 ist an einen verbesserten Kaltluft-Einlass gekoppelt. Für eine möglichst kühle Ladeluft sorgt ein neu konstruierter Leistungswärmetauscher, der ein um 148 Prozent größeres Volumen bietet als das Serienteil. Die Kraftübertragung erfolgt über eine Nismo-Street-Zweischeibenkupplung und ein Schwungrad-Kit, das für bis zu 800 PS und 1.017 Drehmoment ausgelegt ist. Den Abgas-Gegendruck mindert eine neue Edelstahl-Abgasanlage mit einem Rohrdurchmesser von 5,7 Zentimetern.

Zu den optischen Veränderungen zählen Carbon-Außenspiegel-Kappen, eine neue Tankabdeckung, neue Stoßleisten, ein Titan-Schaltknauf, eine Carbon-Lenkradabdeckung, eine Carbon-Motorabdeckung, ein Nismo-Kühlmittel-Ausgleichsbehälter und ein Nismo-Öleinfüll-Deckel.

Nissan Ariya Surfwagon concept
Nissan
Mit dem rein elektrisch angetriebenem Ariya Surfwagon Concept möchte Nissan entspanntes Surfer-Feeling aufkommen lassen.

Den neuen Z verkauft Nissan ab 2023 in den USA – für den europäischen Markt ist der Sportwagen nicht vorgesehen.

Nissan Z Formula Drift 2023

Der dreifache Formel-Drift-Champions Chris Forsberg hat sein neues Arbeitsgerät nach Las Vegas mitgebracht – der in seinem Z Formula Drift verbaute VR38DETT-V6-Doppel-Turbomotor aus dem Nissan GT-R leistet 1.318 PS. Das Fahrgestell und die Karosserie haben die Ingenieure für den Drifteinsatz massiv modifiziert. Eines der auffälligsten Änderungs-Merkmale ist der senkrecht durch die Motorhaube austretende Auspuff.

2007 Porsche 997.1 911 GT3 mit Subaru-Boxermotor
Tuning

Nissan Ariya Surfwagon Concept

Sein Elektro-SUV Ariya hat Nissan von Tommy Pike Customs (TPC) aus dem US-Bundesstaat South Carolina zu einem entspannt wirkenden Surfmobil umbauen lassen – TPC hat auch den oben erwähnten 1997er-Sunny-Truck mit dem Leaf-Elektroantrieb ausgerüstet. Die Vinylfolierung im Holzvertäfelungs-Look soll an die früher in den USA beliebten Woody-Modelle erinnern – die später auch Surfern als dann wiederum coole Strandmobile dienten. Auf dem Dach des tiefergelegten Ariya gibt es natürlich einen Surfbrett-Träger für bis zu 2,13 Meter lange Bretter. Die 20-Zoll-Smoothie-Räder sind mit Weißwandreifen bezogen und tragen Mittenkappen aus poliertem Edelstahl.

Nissan Frontier Street Truck Project

Von seinem mittelgroßen Pick-up Frontier bringt Nissan gleich zwei Versionen mit nach Las Vegas. Die erste Version stammt von der Influencerin Christina Roki. Ihr Entwurf basiert auf einem 2022er Frontier King Cab S, den sie mit einem Breitbaukit von Performance Lab Detroit und einer Tieferlegung versehen hat. Die Black-Rhino-Kaizen-Räder der Dimension 20 x 9,5 Zoll hat sie mit Bridgestone-Potenza-Sportreifen in der Größe 275/45R20 bezogen. Außerdem gibt es getönte Scheinwerfer, getönte Scheiben und eine Alcantara-Ausstattung für den Innenraum. Ab dem Kat ist eine MagnaFlow-Street-Series-Auspuffanlage für die Entsorgung der Abgase zuständig.

Nissan Nismo Off-Road Frontier V8 Concept

Seinen Nismo Frontier V8 Concept hat Nissan für Offroad-Rennen im Baja-Stil vorgesehen. Natürlich soll das Konzept Offroad-Fans dazu ermuntern, ihre Trucks mit Nismo-Teilen aufzuwerten. Für den Aufbau des Nismo Off-Road Frontier V8 Concept waren mit den Spezialisten von Forsberg Racing genau die gleichen Leute verantwortlich, die auch den oben erwähnten Nissan Z Formula Drift 2023 gebaut haben.

VW Jetta GLI Performance Concept
Tuning

Der Frontier V8 Concept ist mit einem 5,6-Liter-V8-Motor aus Nissans großem Pick-up Titan ausgerüstet. Zur Verbesserung der Leistung tragen ein Off-Road-Kaltlufteinlass und eine Cat-Back-Auspuffsystem bei. Außerdem erhält der Offroad-Renner eine breitere Spur mit unteren Querlenkern, vorderen Achsschenkeln, Radnaben und einer Hinterachse aus dem Titan. Für die Dämpfung gibt es Bilstein-Gewinde-Stoßdämpfer mit externen Ausgleichsbehältern für eine anpassbare Fahrhöhe. Außerdem setzt Nissan hinten ein maßgeschneidertes Blattfeder-Paket ein. Um Platz für die neuen Fahrwerks-Komponenten zu schaffen, hat der Frontier ein Breitbaukit aus Kohlefaser erhalten. Den Kontakt zum Gelände stellen Nismo-Off-Road-Axis-Räder der Größe 18 x 9 Zoll her, die mit Mud-Terrain-Reifen der Dimension 295/70/18 bezogen sind. Auf dem Dach sitzen Offroad-LED-Schweinwerfer und an der Front gibt es eine Seilwinde. Einen großen Teil des Ladebetts belegen die beiden Reserve-Räder.

Umfrage

17708 Mal abgestimmt
Interessiert Sie die SEMA in Las Vegas?
Na klar. Mit Abstand die beste Tuning-Messe der Welt!
Nö. Derartige Leistungs-Shows sind doch von gestern!

Fazit

Nissan zieht dieses Mal mit den US-amerikanischen Herstellern fast gleich und bringt jede Menge umgebauter Fahrzeuge mit zur SEMA Show in Las Vegas. Dabei stellen die Japaner zum einen ihren neuen Z und zum anderen ihre neuen Nismo-Performance-Teile in den Vordergrund. Die gezeigten Z-Modelle wirken durchaus gelungen – aber nach Europa kommt der Sportwagen nicht mal in seiner Serienausführung.

Zur Startseite
Sportwagen Tuning Mansory Ferrari Roma Mansory Ferrari Roma Carbon immer, schrill auf Wunsch

Mansory bietet mehr Leistung, ein Bodykit und optional Einzelkreationen.

Nissan Ariya
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Nissan Ariya
Mehr zum Thema Neuzulassungen (Sportwagen)
Sportwagen
Politik & Wirtschaft
Mercedes-AMG SL (2021)
Politik & Wirtschaft
Mercedes SLS AMG Black Series, Heckansicht, Flügeltür
Politik & Wirtschaft
Mehr anzeigen