Ferrari 812 GTS Novitec N-Largo Tuning Novitec / Patrick Lang
Ferrari 812 GTS Novitec N-Largo Tuning
Ferrari 812 GTS Novitec N-Largo Tuning
Ferrari 812 GTS Novitec N-Largo Tuning
Ferrari 812 GTS Novitec N-Largo Tuning 14 Bilder

Novitec N-Largo Breitbau Ferrari 812 GTS

Novitec N-Largo Breitbau Ferrari 812 GTS Gut Ding will Breite haben

Auf 840 PS hatte Novitec den Ferrari 812 GTS schon Anfang 2021 hochgepeitscht. Jetzt hat der Tuner das passende Breitbau-Kleid aus Karbon gebacken.

Kleiner Trash-TV-Exkurs zum Start: Was haben der größte "Bauer sucht Frau"-Kandidat und der Novitec N-Largo 812 GTS gemeinsam? Beide strecken sich auf 2,11 Meter – ersterer in die Höhe, letzterer in die Breite. Mehr Gemeinsamkeiten mit seichten TV-Formaten haben Sie ab jetzt nicht mehr zu befürchten, keine Sorge. Ab jetzt geht es nur noch um den aufgemotzten V12-Boliden.

Ferrari 812 GTS Novitec N-Largo Tuning
Novitec
Breiter als ein herkömmlicher Zollstock: Dank Widebody kommt der Novitec-812 GTS auf 211 Zentimeter.

Mit den Kotflügelverbreiterungen aus Karbon nimmt der offene Italiener verglichen mit dem Serienmodell am Heck 14 Zentimeter mehr Fahrbahn ein. Vorne ersetzen neue Kotflügel die Originalteile und schieben sich gleich noch sieben Zentimeter weiter nach außen. Klar, dass es für stimmige Proportionen dann auch eine neu modellierte Heck- und Frontschürze braucht. Das frisch modellierte Gesicht schließt nach unten in Sichtkarbon ab, wodurch der Eindruck eines weit aufgerissenen Mauls entsteht. Scheint legitim – wem würde man so einen gierigen Blick eher glauben, als einem auf 840 PS getunten V12-Sauger?

Optik und Funktion

In der Seitenansicht hebt sich der Novitec-Ferrari durch Bargeborads (Luftleitbleche) hinter dem vorderen und vor dem hinteren Radhaus vom Serien-Look ab. Am Heck übernimmt der opulente, ebenfalls in Karbon ausgeführte Diffusor diesen Job. Durch die Umgestaltung wirkt es fast, als rückten die Endrohre weiter nach außen. Jedes einzelne der vier misst im Durchmesser übrigens 110 Millimeter und kann optional mit Feingold beschichtet werden. Laut Novitec dienen die Aeroteile aber nicht nur der Optik, sondern verringern den Auftrieb vorne und erhöhen den Abtrieb hinten. Dafür stecken die Tuner ihre Autos während der Konzeption eines solchen Widebody-Kits extra in den Windkanal.

Ferrari 812 GTS Novitec N-Largo Tuning
Novitec
Luftleitbleche zwischen den Rädern verleihen dem getunten Ferrari ein eigenständiges Profil.

Für rein optische Zwecke gibt es einige Sichtkarbon-Elemente auf der Haube, an den Rückleuchten oder den Außenspiegeln. Mit Sportfedern senkt Novitec den offenen Sportwagen zudem 25 Millimeter tiefer auf die massigen Räder ab. Jene messen an der Vorderachse 275/30 ZR 21 und an der Hinterachse 335/25 ZR 22, um die Keilform des Autos zu betonen. Die passenden Leichtmetallfelgen kommen vom US-Hersteller Vossen. 751 Newtonmeter maximales Drehmoment müssen die Räder auf den Asphalt bringen. Im besten Fall resultiert das in einem Sprintwert von 2,8 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Bei 345 km/h macht die 6,5-Liter-Maschine Feierabend. Der N-Largo 812 GTS ist übrigens auf 18 Stück limitiert. Ein Auto mehr also, als es bislang "Bauer sucht Frau"-Staffeln in Deutschland gibt. Aber lassen wir das.

Umfrage

1793 Mal abgestimmt
Sind Sie ein Widebody-Fan?
Aber sowas von! So geht Präsenz.
Nein danke, das ist mir zu dick aufgetragen.

Fazit

Klar könnte man sagen, wenn es zwei Dinge gibt, die ein Ferrari 812 GTS eigentlich nicht nötig hat, dann sind es mehr Leistung und mehr Breite. Auf der anderen Seite: Warum nicht? Wer so einen Supersportwagen fährt, hebt sich traditionell ja gerne von der Masse ab. Und das gelingt mit einer Breitbau-Version sicher noch eindrucksvoller.

Ferrari 812
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Ferrari 812
Mehr zum Thema Sportwagen
Boldmen CR4
Neuheiten
09/2021, Lamborghini Countach 5000 S zerlegt
Auktionen & Events
GTO Engineering California Spyder Revival
Neuheiten
Mehr anzeigen