11/2020, Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport Trackday MR Manthey Racing
11/2020, Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport Trackday MR
11/2020, Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport Trackday MR
11/2020, Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport Trackday MR
11/2020, Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport Trackday MR 9 Bilder

Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport von Manthey Racing

Manthey Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport Leichtere und sicherere Trackday-Version

Manthey Racing optimiert den Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport für private Rennstrecken-Events und Clubsport-Veranstaltungen.

Eigentlich dachte man, Porsche hätte sein Modell 718 Cayman GT4 Clubsport bereits perfekt auf private Rennstrecken-Events und Clubsport-Veranstaltungen angepasst. Aber Olaf Manthey und sein Team gelten nicht umsonst als die Perfektionisten in der Porsche-Tuning-Szene. Die Truppe vom Nürburgring hat dem Sportwagen nicht nur die letzten überflüssigen Pfunde abgenommen, sondern ihn auch noch sicherer gemacht.

Karbon, Polycarbonat und Naturfasern

Der nun Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport "Trackday" MR genannte Bolide wiegt 46 Kilogramm weniger als das ab Werk angebotene, 1.320 Kilogramm schwere Auto. Unter anderem deshalb, weil die Stoßstangen an Front und Heck nun aus Karbon bestehen. Gleiches gilt für die Kotflügel und den Heckdeckel. Eine Windschutzscheibe aus Polycarbonat und Leichtbau-Scheinwerfer drücken das Gewicht zusätzlich. Auch die Batterie wiegt etwas weniger als das Serien-Pendant. Frontlippe und Diffusor aus Naturfasern runden die Leichtbau-Maßnahmen ab.

11/2020, Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport Trackday MR
Manthey Racing
Neben einigen Karbon- und Naturfaser-Teilen kommen auch Leichtbau-Scheinwerfer zum Einsatz.

Zudem wird der Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport durch die Modifikationen sicherer. Manthey Racing verpasst dem Coupé ein Sicherheitsnetz und zusätzlichen Türschaum auf der Fahrerseite. Damit die Kühler nicht über Gebühr leiden, gibt es für die Lufteinlässe ebenfalls ein Schutzgitter-Set. Erwähnenswert sind darüber hinaus der BBS-Felgensatz und die auffällige Folierung.

Der Serienantrieb bleibt unverändert

Am Antrieb ändert Manthey nichts. Warum auch: Einen besseren Motor als den 3,8 Liter großen und 425 PS starken Sechszylinder-Boxer kann man sich bei einem Trackday kaum wünschen. Auch das Sechsgang-PDK und die mechanische Hinterachsquersperre dürften auch auf der Rennstrecke bereits in der Serienabstimmung als hilfreich erweisen. Gleiches gilt für das Fahrwerk und alle weiteren fahrdynamisch relevanten Komponenten.

Der Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport "Trackday" MR ist ab sofort bei Manthey-Racing erhältlich. Der Verkaufspreis beträgt 173.884 Euro (inklusive 16 Prozent Mehrwertsteuer). Zum Vergleich: Die ab Werk angebotene "Trackday"-Version des Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport kostet brutto 155.440 Euro.

Umfrage

348 Mal abgestimmt
Reichen die Manthey-Maßnahmen beim Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport aus?
Ja. Das Auto ist ja ab Werk schon fast perfekt.
Nein. Etwas mehr Leistung hätte es auch sein dürfen.

Fazit

"Einsteigen, anschnallen, starten, losfahren": Das ist das Motto von Manthey Racing, wenn es um den Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport "Trackday" MR geht. Tatsächlich verspricht das Gefährt, ein sehr spaßiges Trackday-Spielzeug zu sein. Wenn man es sich leisten kann.

Porsche 718
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Porsche 718
Mehr zum Thema Sportwagen
11/2020, DP Motorsport Ruby auf Basis Porsche 964
Tuning
Strosek Porsche 964 911 Tuning
Tuning
Audi e-tron FE07 - MGU05 - Elektromotor - Formel E
Neuigkeiten