10/2020, Posaidon GT 63 RS 830+ auf Basis Mercedes-AMG GT 4-Türer Posaidon GmbH & Co. KG
10/2020, Posaidon GT 63 RS 830+ auf Basis Mercedes-AMG GT 4-Türer
10/2020, Posaidon GT 63 RS 830+ auf Basis Mercedes-AMG GT 4-Türer
10/2020, Posaidon GT 63 RS 830+ auf Basis Mercedes-AMG GT 4-Türer
10/2020, Posaidon GT 63 RS 830+ auf Basis Mercedes-AMG GT 4-Türer 13 Bilder

Posaidon GT 63 RS 830+ auf Basis Mercedes-AMG GT 63 S 4-Türer

Posaidon GT 63 RS 830+ Posaidon schlägt Brabus im PS-Duell

Fast gleichzeitig stellen mit Brabus und Posaidon zwei Tuner ihr Programm für den viertürigen Mercedes-AMG GT 63 S vor. Mit Vorteilen für die Mülheimer, die sich aufgrund der hiesigen TÜV-Bestimmungen jedoch nicht hierzulande niederschlagen.

900 PS und elektronisch begrenzte 1.050 Newtonmeter liefert der kürzlich vorgestellte Brabus Rocket 900 One of Ten. Das sind imposante Daten, die fraglos schwer zu toppen sind. Und dennoch ist Posaidon genau das gelungen – und zwar mit dem gleichen Basisauto, nämlich dem Mercedes-AMG GT 63 S 4MATIC+ mit viertüriger Karosserie. Gar 940 PS und höchstens 1.278 Newtonmeter stehen im Datenblatt des nun Posaidon GT 63 RS 830+ genannten Boliden. Das müssen sicher nicht nur die Leute bei Brabus erstmal sacken lassen.

Biturbo-V8 mit Wasser/Methanol-Einspritzung

Umso erstaunlicher ist der Leistungs- und Drehmoment-Zuwachs, wenn man weiß, über welche Werte das Serienauto verfügt. Um die ab Werk bereitgestellten 639 PS und maximal 900 Newtonmeter in andere Sphären zu katapultieren, muss Posaidon aber auch sämtliche Register ziehen. Die Mülheimer optimieren nicht nur die Ansaugung des Vierliter-Biturbo-V8, sondern tauschen auch die Lader gegen zwei kugelgelagerte Performance-Exemplare aus und modifizieren die Ladeluftkühlung. Posaidon schreckt auch nicht davor zurück, in die Hardware des doppelt aufgeladenen Achtzylinders einzugreifen. Der Tuner erweitert nicht nur die Ein- und Auslasskanäle und sorgt dadurch für mehr Durchsatz, sondern optimiert auch noch den Sitz der Ventile.

10/2020, Posaidon GT 63 RS 830+ auf Basis Mercedes-AMG GT 4-Türer
Posaidon GmbH & Co. KG
Unter dem Kofferraumboden ist der Tank für die Wasser/Methanol-Einspritzung untergebracht.

Der Löwenanteil des Power-Plus geht aber auf das Konto der ergänzenden Wasser/Methanol-Einspritzung. Diese aus einem unter dem Kofferraumboden untergebrachten Tank gespeiste Technik erlaubt großzügige Ladedruckerhöhungen, ohne den Motor einer höheren thermischen Belastung auszusetzen. Ein komplett neuer Abgasstrang samt angepasster Downpipes mit Motorsport-Katalysatoren sowie neue Programm-Codes für Motor, Getriebe und Antriebsstrang runden das Performance-Upgrade ab.

Schneller als die Serie und der Brabus

Dieses äußert sich in folgenden Fahrleistungen des 2,1-Tonnen-Brechers: Null auf 100 km/h in 2,8 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von "mehr als 350 km/h". Zum Vergleich: Das Serienauto absolviert den Standardsprint in 3,2 Sekunden und erreicht maximal 315 km/h. Und Brabus nennt für den eingangs erwähnten Rocket 900 One of Ten ebenfalls 2,8 Sekunden sowie einen Topspeed von 330 km/h.

Übrigens: In Deutschland lebende Posaidon-Kunden kommen nicht in den Genuss der 940 PS und 1.278 Newtonmeter starken, mit dem Plus in der Modellbezeichnung gekennzeichneten Ausbaustufe des Mercedes-AMG GT 63 S 4MATIC+ 4-Türers. Der deutsche TÜV gibt nämlich nur bis zu 830 PS und 1.100 Newtonmetern seinen Segen. Den Posaidon GT 63 RS 830 ohne Plus stellen wir in diesem Artikel vor.

Umfrage

1049 Mal abgestimmt
Übertreibt es Posaidon bei seinem GT 63 RS 830+?
Ja. 940 PS und 1.278 Nm sind doch unfahrbar!
Nein. Der Tuner reizt doch nur Potenziale aus!

Fazit

Dank etwas besserer Daten gelingt Posaidon ein kleiner Prestigesieg gegen die vermeintliche Tuning-Übermacht aus Bottrop. Doch die Kollegen von Brabus können ihren Kunden etwas bieten, das der Posaidon-Klientel verwehrt bleibt: Ihr Rocket 900 One of Ten darf auch in Deutschland offiziell auf die Straße.

Mercedes AMG GT
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Mercedes AMG GT
Mehr zum Thema Sportwagen
Audi - Dakar
Mehr Motorsport
11/2020, DP Motorsport Ruby auf Basis Porsche 964
Tuning
Strosek Porsche 964 911 Tuning
Tuning