Porsche 911 Turbo Ruf Leistungssteigerung Tuning Performance 992 Porsche / Ruf / Patrick Lang
Porsche 911 Turbo S, Exterieur
Porsche 911 Turbo S, Exterieur
Porsche 911 Turbo S, Exterieur
Porsche 911 Turbo S, Exterieur 22 Bilder

Ruf Performance-Upgrade: Power für Porsche Turbos (992)

Ruf Performance-Upgrade für Porsche 992 Turbo Extremer wird's heute nimmer

Ruf Automobile hat ein neues Performance-Upgrade für den 911 im Angebot. Damit wird selbst das Topmodell Turbo S noch geschärft.

Mit seinen 650 PS ist der aktuelle Porsche Turbo S der wohl alltagstauglichste Vertreter aus der Gattung waschechter Supersportwagen. Das Talent zum Spagat zwischen lässigem Cruisen und der Fähigkeit in nur 2,7 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h zu beschleunigen, ist nicht vielen Autos gegeben. Ruf Automobile verschiebt die Grenzen nun noch ein Stück weiter ins Unfassbare, denn die Pfaffenhausener haben ein neues Performance-Upgrade für die Turbo-Modelle der Porsche-Baureihe 992 im Angebot.

Fast 1.000 Newtonmeter

Durch eine Optimierung der Steuergeräte für Motor und Getriebe, größere Turbolader, neue Katalysatoren, Luftfilter und Ladedruck-Sensoren steigt der Output von Turbo und Turbo S auf schwindelerregende 885 PS. Die volle Leistung liegt laut Ruf bei 7.200 Umdrehungen pro Minute an, das volle Drehmoment von 997 Newtonmetern bei 5.000 U/min. Das Paket namens "RT885/92" hat allerdings seinen Preis. Rund 53.000 Euro müssen Kunden mit extragroßem Leistungshunger hinblättern.

Porsche 911 Turbo S, Exterieur
Rossen Gargolov
Serienmäßig schlummern im Heck des 911 Turbo S (992) stolze 650 PS. Damit schießt der Porsche in 2,7 Sekunden auf 100 km/h.

Die genügsamere Turbo-Klientel bedient Ruf für 11.000 Euro auch mit einer Steigerung auf kaum weniger beeindruckende 750 PS. Den Basismotor des aktuellen Elfers, also den 3,8-Liter-Biturbo aus Carrera, Carrera S und GTS stemmen die Pfaffenhausener auf 580 PS. Je nach Basisfahrzeug sind dafür 17.900 Euro (GTS, S und 4S) oder 19.950 Euro (Carrera und Carrera 4) zu bezahlen. In seiner performantesten Ausführung bringt es das Aggregat serienmäßig im GTS derzeit auf 480 PS. Das günstigste 992-Upgrade von Ruf kostet übrigens nur 155 Euro, ändert allerdings nichts an der Fahrzeug-Performance. Dabei handelt es sich nämlich um eine Alu-Abdeckung für die Fußstütze links der Pedalerie. Wie sich so ein 911 Turbo S ganz ohne Leistungssteigerung schlägt, erfahren Sie übrigens in unserer Fotoshow oben im Artikel. Wir hatten das Spitzenmodell nämlich bereits im Supertest.

Umfrage

6196 Mal abgestimmt
Darf es ein originaler Porsche sein, oder doch lieber ein Modell von Ruf?
Porsche - was die Autos können, ist schon sensationell.
Ruf - da geht einfach in jeder Beziehung noch ein bisschen mehr.

Fazit

Die Turbo-Modelle des aktuellen Porsche 911 (992) wildern mit 580, beziehungsweise 650 PS bereits ziemlich ungeniert im Supersportwagen-Universum. Um letzte Zweifel am Standing der performanten Zuffenhausener aus dem Weg zu räumen, bietet Ruf Automobile ein Upgrade auf 885 PS an. Mit rund 53.000 Euro ist das Leistungs-Plus allerdings kein Schnäppchen.

Sportwagen Tuning Mansory F9XX auf Basis Ferrari SF90 Mansory F9XX mit 1.100 PS Die Batmobilisierung des Ferrari SF90

Der Mansory F9XX ist kaum noch als ehemaliger Ferrari SF90 zu erkennen.

Porsche 911
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Porsche 911
Mehr zum Thema Sportwagen
Ford Mustang 711 Seven Eleven
Neuheiten
Erlkönig Lamborghini Urus Evo
Neuheiten
Dodge Viper RT/10 Roadster (1995)
Auktionen & Events
Mehr anzeigen