Singer Wiesbaden Singer
Singer Wiesbaden
Singer Wiesbaden
Singer Wiesbaden
Singer Wiesbaden 58 Bilder

Dörr Group kümmert sich um Service: Singer jetzt mit Händler in Deutschland

Dörr Group kümmert sich um Service Singer jetzt mit Händler in Deutschland

Singer hat jetzt mit der Dörr Group einen deutschen Händler für seine "Porsche 911 Reimagined by Singer".

Singer baut seine Porsche 911 der Baureihe 964 in Los Angeles zu schick restaurierten Einzelexemplaren um. Kauf, Zulassung und Wartung in Deutschland waren bisher kompliziert. Im Rahmen des Aufbaus eines weltweiten Händlernetzes hat Singer jetzt die auf Supersportwagen und Luxus-Automobile spezialisierte Dörr Group aus Frankfurt am Main als Partner gewonnen. Wer einen Singer-911 hat, kann ihn bei Dörr warten und reparieren lassen. Und wer seinen 964 zu einem Singer umbauen lassen möchte, kann dies ebenfalls über Dörr erledigen lassen – inklusive einer TÜV-Zertifizierung. Singer und Dörr bieten für die am Fahrzeug durchgeführten Modifikationen eine Gewährleistung für die Dauer von mindestens zwölf Monaten oder für eine Fahrleistung von 6.000 Meilen (9.656 Kilometer). Aktuell sind eine Handvoll Singer-Porsche in Deutschland zugelassen – in der in Böblingen ansässigen Motorworld Stuttgart ist jetzt gerade der Singer Monaco Commission, der auf einem 964 von 1991 basiert, zu sehen.

Die Dörr Group hat aktuell Niederlassungen in Frankfurt am Main, Stuttgart, München, Berlin und Hockenheim.

Singer bei Dörr
Singer/Dörr Group
Die Dörr Group aus Frankfurt am Main kümmert sich jetzt bei Wartung, Service und Vertrieb um die Autos von Singer.

Singer Wiesbaden mit TÜV

Singer Vehicle Design aus Los Angeles baut seit über zehn Jahren Porsche 911 der luftgekühlten Baureihe 964 zu extrem schick modernisierten Unikaten um. So einen Singer in Deutschland zuzulassen, galt allerdings als Problem. Die Amerikaner haben die Herausforderung angenommen und mit dem Modell Wiesbaden einen hierzulande zulassungsfähigen Singer gebaut. Erstmals Anfang des Jahres beim Ice Race im österreichischen Zell am See stehend präsentiert, veröffentlicht der Veredler jetzt Bilder zu dem extra für den deutschsprachigen Raum vorgesehenen Wiesbaden.

Singer Wiesbaden
Singer
Singer wertet die Innenräume seiner 964er-Umbauten extrem auf.

Was aus Sicht eines deutschen Kunden als keine schlimme Hürde erscheint, ist für Singer ein großer Schritt: Eine deutsche Straßenzulassung und vor allen Dingen ein Bestehen der umgangssprachlich TÜV genannten Hauptuntersuchung gelten in den USA als sehr anspruchsvoll – wer das schafft, muss auch im Rest der Welt keine Zulassungsprobleme fürchten. Somit darf der Kunde beim Wiesbaden mit dem technisch ausgereiftesten Singer rechnen.

Singer Wiesbaden
Singer
Auch den Kofferraum kleidet Singer zum größten Teil mit Leder aus.

Und zu feiern gibt es Einiges. Obwohl die reinen Absatzzahlen bei den wenigsten Managern Grund zur Freude wären. Um die 60 Autos hat der amerikanische Fachbetrieb in zehn Jahren an den Kunden gebracht. Das spricht allerdings weniger für eine müde Kunden-Akquise, sondern vielmehr für die Qualität jedes einzelnen klassischen Porsche, der veredelt die Halle verlässt. Durchschnittlich werden pro Aufbau eines Singer-Porsche 4.000 Stunden Arbeit fällig. Und wir sprechen hier natürlich von Handarbeit.

Singer Wiesbaden
Singer
Mit dem Wiesbaden kommt Singer deutschen Fans der exzellenten Porsche 964-Umbauten entgegen.

Über zehn Jahre Porsche 911 im Singer-Look

Nun legt sich die Haut der Traditionalisten traditionell in Falten, wenn jemand Hand an einen Porsche legt, der nicht Vollzeit in der Zuffenhausener Klassik-Abteilung arbeitet. Ja, so ein 964 von Singer leistet nach der Behandlung 500 PS. Was hier aber nach schnödem Tuning gilt, ist in Wahrheit Präzisionsarbeit mit fachkundiger Unterstützung. Kein Geringerer als Hans Mezger selbst stand dem Singer-Team zur Seite. Dazu kommen Rennfahrer Marino Franchitti und Top Gear-Moderator Chris Harris. Diesem Verbund entspringen dann Kreationen wie etwa der Singer DLS (Dynamics And Lightweighting Study).

Singer DLS Parallax White
Singer DLS Parallax White Singer DLS Parallax White Singer DLS Parallax White Singer DLS Parallax White 46 Bilder

964 Coupé "Minnesota"

Wenn Ihnen der DLS-Ansatz dann doch etwas zu futuristisch ist, gäbe es auch noch klassischer Modelle aus der Feder von Singer. 2016 wurde in Pebble Beach ein grau lackiertes 964er Coupé gezeigt, im Heck einen von Cosworth auf 350 PS gehobenen 3,8-Liter-Boxer. Geschaltet wird manuell durch sechs Gänge, in den Radhäusern drehen sich Fuchs-Felgen. Der ausfahrbare Spoiler am Heck hat beinahe Turbo-Ambitionen, innen geht es mit geflochtenem Leder gediegener zu. Die Autos von Singer werden übrigens nach den Herkunftsländern oder -staaten ihrer Kunden benannt. Deshalb hört das graue Exemplar auf den Namen Minnesota.

08/2016, Singer Porsche Minnesota
08/2016, Singer Porsche Minnesota 08/2016, Singer Porsche Minnesota 08/2016, Singer Porsche Minnesota 08/2016, Singer Porsche Minnesota 12 Bilder

964 Targa "Luxembourg"

Das graue Coupé musste 2016 nicht alleine vorfahren, sondern hatte noch einen Kompagnon dabei. Sein Name: Luxembourg. Seine Basis: 964 Targa. Innen nicht in braun, sondern in blau-grau gehalten; außen etwas extrovertierter in orange. Im Heck arbeitet natürlich auch ein Boxermotor, in diesem Fall wählte der Kunde allerdings eine Aufstockung auf vier Liter Hubraum. Was beide eint, sind die Fuchs-Felgen.

08/2016, Singer Porsche Luxembourg
08/2016, Singer Porsche Luxembourg 08/2016, Singer Porsche Luxembourg 08/2016, Singer Porsche Luxembourg 08/2016, Singer Porsche Luxembourg 10 Bilder

"Florida" und "North Carolina"

Beim Amelia Island Concours d'Elegance 2016 zeigte Singer ebenfalls zwei Autos. Das eine, North Carolina, in dunklem Rot mit schwarzer Innenausstattung und 396 PS starkem Vierliter-Boxer auf der Hinterachse. Das andere, Florida, als Kombination aus hellem Grau und Chrom. Ein Jahr zuvor startete beim Goodwood Festival of Speed ein gelber Carrera zum Hill Climb. Gelenkt wurde das Auto unter anderem von Rennfahrer Mario Franchitti. Da dieses Auto für einen britischen Kunden aufgebaut wurde, handelt es sich um einen Rechtslenker.

Singer Porsche 911
Singer Porsche 911 Singer Porsche 911 Singer Porsche 911 Singer Porsche 911 29 Bilder

Umfrage

Welches Singer-Modell ist die Nummer 1?
4048 Mal abgestimmt
Singer DLS Parallax White
DLS
08/2016, Singer Porsche Minnesota
Minnesota
08/2016, Singer Porsche Luxembourg
Luxembourg
Singer Porsche 911
North Carolina
Singer Porsche 911
Florida

Fazit

Erst ein Singer mit TÜV, jetzt ein etablierter deutscher Händler, der sich um alles, was mit einem Singer-Porsche zu tun hat, kümmert: Der edle kalifornische Restomod-Spezialist wächst zu einem weltweiten Anbieter. Genügend Nachfrage nach den sündhaft teuren und extrem schicken Umbauten scheint es zu geben. Dörr als professioneller Ansprechpartner für Wartung und Service dürfte das Wachstum von Singer im Heimatland von Porsche beschleunigen.

Porsche 911
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Porsche 911
Mehr zum Thema Sportwagen
Porsche Boxster (986)
Kaufberatung
Erlkönig Maserati Gran Turismo
Neuheiten
Porsche Taycan Cross Turismo Sitzprobe Erster Check Studio
Neuheiten