Beispielvideo Führerscheinprüfung UK DVSA

Britische Führerscheinprüfung mit Video

Wie würden Sie entscheiden?

Britische Fahrschüler bekommen in der Theorieprüfung ab Mitte April 2020 ein Video gezeigt und müssen dann entscheiden, wie’s weitergeht.

Jeder, der in Großbritannien war, dürfte die Szene kennen: Eine schmale Landstraße führt durch hügeliges Gelände, das Auto fährt korrekt links. So beginnt ein Video, das britische Fahrschüler ab 14. April 2020 in der Theorieprüfung zu sehen bekommen können. Ab dann sollen in der Prüfung Videos eingesetzt werden. Was in der gezeigten Situation zu tun ist, sollen die Prüflinge mit drei Multiple-Choice-Fragen entscheiden.

Wie geht’s weiter?

In dem Beispielvideo kommen mehrere Fahrzeuge entgegen, das Auto passiert einen Parkplatz. Im nächsten Moment überholt ein Motorrad, schert vor dem Auto wieder ein. Noch ein Motorrad überholt. Von links kommt ein rotes Auto auf eine T-Kreuzung zugefahren. Das Auto fährt an und das Video stoppt. Zwanzig Sekunden dauert der Clip.

Erleichterung für Menschen mit Einschränkungen

Die Videos sollen vor allem Personen mit Einschränkungen helfen, die Fahrprüfung zu absolvieren, erklärt die zuständige Behörde DVSA (Driver and Vehicle Standards Agency). Die Videos ersetzen geschriebene Beschreibungen und wurden gemeinsam mit Gehörlosen-, Legastheniker- und Autistenverbänden entwickelt. Videos in der Fahrprüfung zu zeigen, sei Teil einer Strategie, den Straßenverkehr für Menschen mit Einschränkungen leichter zu machen.

Fazit

Videos machen die Theorie-Prüfung für alle Führerschein-Kandidaten anschaulicher und realistischer. Multiple-Choice-Fragen müssen nicht einfach sein – das weiß jeder, der sie in Führerschein- oder anderen Prüfungen beantworten musste.

Mehr zum Thema Führerschein
Digitaler Führerschein Smartphone
Politik & Wirtschaft
Kässbohrer Pistenbully Polar 600, Exterieur
Führerschein
Führerschein