Honda E Advance, Mazda MX-30, Mini Cooper S E Trim L, Peugeot e-2008 Allure, Renault Zoe R135 50 Intens, Exterieur Hans-Dieter Seufert
Mobilitätstest, E-Auto, Moove 0119
11/2020, Peugeot Expert Kombi
Opel Mokka-e
Citroen C4 53 Bilder

Neuzulassungen Elektro-Autos Januar 2021

Neuzulassungen Elektro-Autos Januar 2021 Ende der Rallye – den Stromern geht der Saft aus

VW erobert den ersten Platz bei den Elektroautos. Im Vergleich zum Vormonat sinken die Zulassungszahlen drastisch. Alle Zahlen im Detail.

Es kommt darauf an, von welcher Seite man sich den Januar-Zahlen der Elektroautos in Deutschland nähert. Verglichen mit dem Januar 2020, als manche der heutigen E-Modelle noch nicht auf dem Markt und die staatliche E-Auto-Förderung noch nicht verdoppelt war, ist es ein Plus von 118 Prozent, das die Elektroautos im Januar 2021 erreichen.

Elektroauto-Neuzulassungen Januar 2021

Legt man jedoch den letzten Monat zugrunde, den Dezember 2020, als sich die Zulassungszahlen mit insgesamt 43.671 Elektroautos nahezu verachtfacht hatten, bedeuten die 16.315 Einheiten im Januar einen jähen Absturz. Die Gründe dafür sind vielschichtig. Der neuerliche Lockdown, der zur Schließung der Autohäuser führte. Ein von der Industrie über Verkaufsförderungen gewaltig gepushter Jahres-Endspurt, um auf die CO2-Flottenwerte einzuzahlen. Und nicht zuletzt die zum 1. Januar wieder erhöhte Mehrwertsteuer, die bei Privatkäufern im Dezember zu einem Run auf verfügbare Neuwagen geführt hatte.

BMW iX3 2020 Elektro-SUV Fahrbericht
Daniel Kraus
Eines der ganz wenigen Modelle, das zulegen konnte: Der BMW iX3

Speziell letzteres, der Privatkauf-Endspurt im Dezember aufgrund der reduzierten Mehrwertsteuer, hat auch im Gesamtmarkt heftige Bremsspuren gesetzt. Mit 169.754 Pkw-Neuzulassungen lag dieser Wert um 31 Prozent unter dem Januar 2020, der Anteil an Privatkäufern stürzte auf 28,8 Prozent ab. Mit einem Marktanteil von 9,6 Prozent für die E-Autos lag auch diese Kennzahl unter dem Dezemberwert (14 Prozent).

Tabelle: Anteil E-Autos nach Hersteller

Anteil E-Fahrzeuge (PHEV/BEV) nach Marke

Januar 2021 Pkw insgesamt Davon mit E-Antrieb (BEV/PHEV) Anteil in %
Insgesamt 169.754 36.911 21,7
AUDI 11.616 2.721 23,4
BENTLEY 68 2 2,9
BMW 16.479 4.606 28,0
CITROEN 2.254 240 10,6
DS 130 38 29,2
FERRARI 82 19 23,2
FIAT 3.773 403 10,7
FORD 10.208 1.321 12,9
HONDA 286 62 21,7
HYUNDAI 4.194 1.494 35,6
JAGUAR 196 50 25,5
JEEP 793 152 19,2
KIA 3.024 1.013 33,5
LAND ROVER 634 44 6,9
MAZDA 1.398 126 9,0
MERCEDES 17.912 5.068 28,3
MINI 1.812 410 22,6
MITSUBISHI 1.406 391 27,8
NISSAN 1.987 203 10,2
OPEL 10.220 1.047 10,2
PEUGEOT 3.335 1.007 30,2
POLESTAR 136 136 100,0
PORSCHE 1.933 487 25,2
RENAULT 8.207 1.893 23,1
SEAT 8.044 987 12,3
SKODA 11.382 1.564 13,7
SMART 1.833 1.833 100,0
SUZUKI 819 1 0,1
TESLA 453 453 100,0
TOYOTA 3.626 27 0,7
VOLVO 3.624 1.791 49,4
VW 34.189 7.068 20,7

Beim Blick in die Tabelle wird der starke Einbruch abermals deutlich. Vom Tesla Model 3 (Dezember über 3.000 Neuzulassungen, Januar rund 400) ist man das stetige Auf und Ab inzwischen gewohnt. Aber auch die europäischen Modelle, die zuletzt enorme Zahlen meldeten, kamen unter die Räder. Das meistverkaufte Elektroauto 2020, der Renault Zoe, erreichte im Januar 1.166 Neuzulassungen, im Dezember waren es noch 5.349. Der bereits im Dezember zum neuen Tabellenführer aufgestiegene VW ID.3 wurde von 7.144 Neuzulassungen auf nur noch 1.799 Einheiten zurechtgestutzt.

Tabelle: Die fünf meistverkauften E-Autos im Januar

Elektroauto Neuzulassungen Top 5 Januar 2021

Modellreihe Januar 2021
RENAULT ZOE 1.166
HYUNDAI KONA 1.170
SMART FORTWO 1.271
VW E-UP 1.446
VW ID.3 1.799

Echte Gewinner, die sich im Vergleich zum Vormonat deutlich steigern konnten, sind nicht in Sicht, praktisch jedes Modell hat abgebaut. Einige haben sich sogar erst einmal komplett aus der Statistik abgemeldet, so gab es im Januar beispielsweise keine Neuzulassungen des neuen Mustang Mach-E, des Lexus UX und des VW E-Caddy. Die verbliebenen beiden "Drillinge" Peugeot Ion und Citroën C-Zero haben sich vermutlich für immer aus dem Markt verabschiedet, die sechs Neuzulassungen aus dem Dezember waren wohl die letzten von der Resterampe, die Produktion endete bereits im März 2020.

Bewegte Zeiten also, für die Elektriker wird es im weiteren Jahresverlauf sicher nicht langweilig. Die gesamten Zahlen der Elektroauto-Neuzulassungen für den Januar 2021 finden Sie wie immer in unserer Bildergalerie.

Umfrage

10641 Mal abgestimmt
Wird ihr nächster Pkw ein Elektroauto?
Nein, ich warte noch ab und bleibe beim Verbrenner.
Ja, jetzt ist die Zeit gekommen.

Fazit

Absturz oder Aufschwung? Eine Frage der Perspektive. Gegenüber dem Januar 2020 haben sich die Neuzulassungs-Zahlen der E-Autos mehr als verdoppelt. Doch im Dezember 2020 lagen sie noch um das zweieinhalbfache höher. Für eine echte Bilanz ist es aktuell aber ohnehin viel zu früh im Jahr, zumal die politischen Randbedingungen – Mehrwertsteuer, Lockdown – für reichlich Turbulenzen im Markt sorgen.

Mehr zum Thema Elektroauto
Audi RS e-tron GT
Fahrberichte
Erlkönig Mercedes EQS
E-Auto
Aptera
Startups