Katalysator Diebstahl Blaulicht Pixabay / ams
Lambdasonde
Werkstatt, Katalysator
glühender Katalysator
Kat-Plakette 9 Bilder

Strenge Abgasvorschriften fördern Katalysator-Diebstahl

Zahl geklauter Katalysatoren nimmt zu Abgasvorschriften fördern ungewollt Diebstahl

Polizei und Versicherer erleben aktuell einen Anstieg von Kat-Diebstählen. Dank strenger Abgasvorschriften sitzt immer mehr Edelmetall in dem Bauteil.

Wer an ein aufgebrochenes Auto denkt, hat meistens Bilder von durchwühlten Handschuhfächern und herausgerissenen Radios vor dem inneren Auge. Versicherer und Polizei erkennen aktuell aber einen ganz anderen Trend, für den Diebe das Auto gar nicht aufbrechen müssen: Der Diebstahl von Katalysatoren nimmt stetig zu. Das Bauteil ist für Diebe deshalb attraktiv, weil es zur Abgasreinigung Edelmetalle wie Platin, Rhodium und Palladium enthält. Ein Gramm Platin kostet aktuell 33 Euro, die gleiche Menge Palladium schon rund 70 Euro und bei Rhodium sind es gar 680 Euro. Im Schnitt enthält ein Katalysator etwa drei Gramm an Edelmetallen als Beschichtung.

Abgas, Verbrenner, Auspuff, CO2, Klima
GEM
Strengere Grenzwerte verlangen nach einer effizienteren Abgasreinigung. Dafür steigt unter anderem der Edelmetall-Anteil im Katalysator.

Zunehmend mehr Edelmetall

In Zukunft dürfte sich dieser Wert allerdings erhöhen, denn zunehmend strengere Emissions-Grenzwerte verlangen nach einer effektiveren Abgasreinigung und damit auch nach mehr Edelmetall im Katalysator. Die Abgasnormen machen den Diebstahl des Bauteils sozusagen immer rentabler. Ob sich der aktuelle Anstieg der Vorfälle daran knüpft, ist allerdings nicht belegt. Zumal auch ältere Fahrzeuge für die Diebe interessant sind, bei denen sich das Bauteil besonders leicht abmontieren oder mit einer akkubetriebenen Säge heraussägen lässt. Laut ADAC-Straßenwacht wurden schon in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres rund 240 Katalysatoren geklaut, wie die Plattform autoservicepraxis berichtet. 2017 waren es noch 38 Fälle in der Bundesrepublik.

Wenn Sie bemerken, dass Ihr Auto im Betrieb auf einmal wesentlich lauter röhrt, könnte das ein Anzeichen dafür sein, dass Sie Opfer eines Katalysator-Diebstahls geworden sind. Besonders ärgerlich für die Geschädigten: Gerade wer einen alten Gebrauchtwagen fährt, muss im Fall eines Kat-Diebstahls den wirtschaftlichen Totalschaden befürchten. Die Kosten für Ersatzteil und Einbau können je nach Fahrzeugmodell locker 2.000 Euro betragen. In unserer Fotoshow erfahren Sie mehr über die Funktionsweise eines Katalysators.

Umfrage

Wie sichern Sie ihr Auto speziell gegen Diebstahl?
1305 Mal abgestimmt
Parke immer in der Garage.
Mit einer Lenkradsperre.
Keine besondere Sicherung.
Ich vertraue auf die serienmäßige Wegfahrsperre.
Mit einer Alarmanlage.

Fazit

Katalysatoren-Diebstähle erfreuen sich bei Kriminellen wachsender Beliebtheit. Die Teile sind meist leicht zu entwenden und bringen dreistellige Beträge ein. Wer kaskoversichert ist kann den Schaden zwar geltend machen, ärgerlich bleibt so ein Vorfall aber trotzdem.

Mehr zum Thema Euro 6
Abgasnorm Euro 7 Collage
Politik & Wirtschaft
07/2020, BMW 218i Gran Coupe Kosten Realverbrauch
Neuheiten
Gerd Stegmaier Kommentar NOx
Politik & Wirtschaft
Mehr anzeigen