Mercedes Stuttgart-Untertürkheim Mercedes
Mercedes Stuttgart-Untertürkheim
Mercedes Stuttgart-Untertürkheim
Mercedes Stuttgart-Untertürkheim
Mercedes Stuttgart-Untertürkheim 7 Bilder

Mercedes-Benz Drive Systems Campus in Untertürkheim

Mercedes-Benz Drive Systems Campus in Untertürkheim Mercedes macht für E mobil

Mercedes investiert eine dreistelligen Millionen-Betrag in das Werk Untertürkheim, um dort zusätzlich noch den "Mercedes-Benz Drive Systems Campus" aufzubauen.

Entsprechend richtet der Autobauer im Rahmen seiner CO2-Neutralitäts-Strategie "Ambition 2039" den Produktionsstandort auf "Electric First" aus.

Lithium-Ionen-Akkus-Produktion ab 2023

Das Werk in Stuttgart-Untertürkheim ist der größte Standort im Powertrain-Produktionsverbund und fokussiert sich in Zukunft auf Forschung, Entwicklung und Produktionsanläufe von E-Antriebssystemen. Mit dem neuen Campus soll der Standort die Kompetenzen im Bereich Elektromobilität für elektrische und elektrifizierte Antriebe ausbauen. So unterstützt ein eigenes Battery Safety Lab die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten im Bereich der Akku-Technologie. Außerdem baute eine neue Fabrik künftig Lithium-Ionen-Batterien für die Kleinserien. Die Fabrik nimmt 2023 die Produktion auf. Das Ziel des neuen Campus ist es ganzheitlich von der Grundlagenforschung bis zur Batterie-Produktion das Thema E-Mobilität abzubilden. Die Fertigung von Motoren, Getrieben und Komponenten in Untertürkheim läuft hingegen schrittweise aus.

Mercedes Stuttgart-Untertürkheim
Mercedes
Weniger Verbennungsmotoren, mehr E-Mobilität: Untertürkheim wird zum Kompetenzzentrum für elektrische Antriebe.

Schon jetzt verfügt Untertürkheim über eine umfangreiche Forschung- und Entwicklungsaktivitäten. Im "E-Technikum" und dem "Zell-Technikum" werden unter anderem Prototypen mit elektrischen Antriebssystemen aufgebaut sowie Zelltechniken erforscht und erprobt. In Zukunft integriert Mercedes die Batterie-Forschungs- und Entwicklungsabteilung in Nabern (Esslingen) inklusive der Prüfstände in den neuen Campus. Zudem sind weitere Investitionen in den Ausbau des heutigen Zell-Technikums geplant.

Mercedes EQS SPERRFRIST 15.04.21 18 Uhr Collage Aufmacher
E-Auto

Akkusysteme für den EQS aus Hedelfingen

Die Batteriefabrik im Werksteil Brühl (Esslingen) wird ab 2022 Batterien für Plug-in-Hybridfahrzeuge fertigen. Schon ab diesem Jahr laufen in der Batteriefabrik im Werksteil Hedelfingen (Stadteil von Stuttgart) Batteriesysteme für das Mercedes-EQ Modell EQS vom Band. Der EQS wird ab dem ersten Halbjahr 2021 in der rund 20 Kilometer entfernten Factory 56 in Sindelfingen gefertigt werden. Auch das Batteriesystem für den EQE wird in Hedelfingen produziert.

Mercedes EQE
Neuheiten

Ab 2024 sollen an den beiden Standorten auch Teile des elektrischen Antriebsstrangs für weitere EQ-Modelle vom Band laufen. Die bisher Produktionsvolumina beim elektrischen Antriebsstrang werden sich dabei verdoppeln. Die nächste Generation von Elektromotoren wird in-house entwickelt, ausgestattet mit Wechselrichter und Hochvolt-Technologie.

Umfrage

Welches EQ-Modell von Mercedes wäre was für Sie?
18097 Mal abgestimmt
Smart EQ
Mercedes EQC
Mercedes EQA
Mercedes EQB
Mercedes EQS
Mercedes EQS SUV
Mercedes EQE
Mercedes EQE SUV
Mercedes EQV
Keines der Modelle

Fazit

Mercedes richtet das Werk in Untertürkheim auf die Elektromobilität aus und konzentriert Forschung und Entwicklung sowie Zellfertigung an einem Standort. Die Produktion von konventionellen Motoren, Getrieben und anderen Komponenten läuft am Standort langsam aus.

Mercedes
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Mercedes
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
MG EHS
Tests
05/2021, Porsche Boxster EV Elektro
Neuheiten
09/2021, Aura Elektro-Roadster Concept Car
E-Auto
Mehr anzeigen