Themenspecial
Die Auto-Highlights der Hightech-Messe
VinFast CEO Le Thi Thu Thuy auto-motor-und-sport.de / VinFast
Vinfast VF e35
Vinfast VF e35
Vinfast VF e35
Vinfast VF e35 23 Bilder

Vinfast: Le Thi Thu Thuy folgt auf Michael Lohscheller

Vinfast mit neuer Chefin Le Thi Thu Thuy folgt auf Michael Lohscheller

Nachdem Ex-Opel-Chef Michael Lohscheller Vinfast nach nur vier Monaten verlassen hat, folgt ihm Le Thi Thu Thuy als neue Konzernchefin.

Am 27. Dezember 2021 gab Ex-Opel-Chef Michael Lohscheller überraschend bekannt, nach nur vier Monaten im Amt seinen Chefposten beim vietnamesischen Autohersteller Vinfast zu räumen und aus persönlichen Gründen nach Europa zurückzukehren. Neue Vinfast-Chefin ist die bisherige Vizepräsidentin Le Thi Thu Thuy (gesprochen Tui), die damit auch die globale Aufstellung der Marke weiter vorantreiben soll. Mit welchen Modellen Vinfast auch in Europa antreten will, zeigen wir in der Bildergalerie!

Erfahrungen in der Finanzwirtschaft

Thuy wurde1974 in der vietnamesischen Province Binh Dinh geboren. Nach ihrem Studium an der International University of Japan hat sie eine Ausbildung zur Finanzanalystin durchlaufen und anschließend für das Bankhaus Lehman Brothers in Japan, Thailand und Singapore gearbeitet. 2008 wechselte sie als CFO (Chief Financial Officer – Finanzchefin) zum Vinfast-Mutterkonzern Vingroup und war dort unter anderem Chefin der Handy-Sparte Vinsmart sowie seit 2011 CEO der gesamten Vingroup. Thuy ist bei Vinfast bereits seit Jahren hinter den Kulissen aktiv – sie hat zahlreiche Führungskräfte des Autoherstellers eingestellt – unter anderem auch Michael Lohscheller.

Michael Lohscheller Vinfast
Gregor Hebermehl / Patrick Lang / Opel
Michael Lohscheller war nur 4 Monate CEO von Vinfast, entschied sich dann, nach Europa zurückzukehren.

Lizenzgeschäft mit BMW

Für den Aufbau einer Autoproduktion ist Thuy am 1. September 2017 nach München gereist, um mit BMW über die Vergabe von Produktionslizenzen zu sprechen. Die freundlichen bayerischen Manager boten Ihr den BMW 3er und Modelle von Mini für eine Lizenzproduktion an. Thuy wollte aber größere Fahrzeuge und entschied sich für den BMW 5er und den X5. Außerdem sagte sie, dass Vinfast innerhalb von zwei Jahren die Produktion der Autos aufnehmen möchte. Allein die Lizensierung dauert normalerweise 18 bis 25 Monate und eine Vinfast-Fabrik gab es seinerzeit noch nicht. Die Vinfast-Chefin betont, dass dort, wo heute die Fabrik steht, Google Maps nur Sumpf angezeigt hat – das Gelände in Hai Phong hat sie sich erstmals am 2. September 2017 zusammen mit dem damaligen Vinfast-Chef James de Luca angesehen. Bei BMW hielt man Thuy wegen ihrer Zeitvorstellungen für verrückt. Sie selbst freut sich heute noch, dass die BMW-Manager bei ihrer Rückfahrt in einem BMW 7er zum Münchener Flughafen sicher dachten, sie nie wieder zu sehen.

Am 25. November 2017 kam der Vertrag mit BMW zustande – nachdem ihn die BMW-Vorstände zwei Wochen lang geprüft hatten. Bis Ende Dezember waren auch die Verträge mit sämtlichen Zulieferern unterzeichnet. Zwei Jahre später liefen die Modelle LUX A2.0 (mit Technik des BMW 5er) und LUX SA2.0 (mit Technik des BMW X5) in Vietnam vom Band – dort, wo kurz vorher noch ein zehn bis 14 Meter tiefer Sumpf war.

Qualität hat Vorrang

Da Vinfast seine ersten Modelle in BMW-Lizenz gebaut hat, sind die Vinfast-Fabriken genauso wie die Produktionsanlagen der Bayern aufgebaut – mit Maschinen und Werkzeugen, wie sie auch BMW nutzt. Denn Qualität hat für Vinfast oberste Priorität – Thuy betont, dass in dieser Hinsicht keine Kompromisse möglich sind. In Sachen Elektroautos schaut Vinfast, wie sämtliche anderen Autohersteller auch, auf Tesla und Lucid. Mit Lucid-Chef Peter Rawlinson hat Thuy schon gesprochen, von Tesla-Boss Elon Musk glaubt sie, dass er sie noch nicht wahrgenommen hat.

Hohe Qualität als eines der wichtigsten Ziele

Bei den Märkten möchte Thuy die verschiedenen Bedürfnisse europäischer, amerikanischer und asiatischer Kunden befriedigen. Während der Los Angeles Auto Show im November 2021 sei sie allerdings nicht so sehr darauf angesprochen worden, welche Auto-Modelle Vinfast anbieten wird, sondern wann und wie viel Vinfast liefern kann. Aktuell scheint dort der Bedarf an Elektroautos höher zu sein als das Angebot – Thuy sieht auf dem US-Markt starke Bestrebungen, von Verbrennungsmotor-Fahrzeugen auf Elektroautos umzusteigen. Sie möchte Kunden dabei nicht nur mit hoher Qualität anlocken, sondern auch mit einem niedrigen Preis. Die Modelle sollen erheblich günstiger sein als vergleichbare Modelle von Tesla – und sie sollen sich im Preis mit Verbrennungsmotor-Fahrzeugen messen können.

Autoindustrie vollkommen anders

Ihren Umstieg in die Autoindustrie beschreibt Thuy als den Einstieg in eine andere Welt. Zwar ist sie als Führungskraft seit langem daran gewöhnt, Probleme zu lösen – aber die Arbeit mit Ingenieuren sei etwas vollkommen anderes. Sie hat sich in die Prozesse der Autoindustrie eingearbeitet und diese, wo es ging, beschleunigt. Außerdem ist ein Auto aus ihrer Sicht heute ein rollender Computer, dessen Entwicklung ähnlich dynamisch verläuft, wie die von Software oder Smartphones. Thuy hat sich ein großes Netzwerk aus Spezialisten aufgebaut – bei der Lösung von Problemen kontaktiert sie immer mehrere, um möglichst verschiedene Sichtweisen kennenzulernen – und dann die beste Lösung zu finden.

Fazit

Die neue Vinfast-Chefin Le Thi Thu Thuy ist eine erfahrene Wirtschaftslenkerin, die jetzt einen Autokonzern führt. Für Thuy ist ein Auto ein rollender Computer. Es ist elektrisch angetrieben und sowohl Teil der Fahrzeug- aber erst recht Teil der neuen Tech-Welt, zu der auch Smartphones, virtuelle Teammeetings und Gesichtserkennung gehören. 

Bei der Verwirklichung ihrer Ziele legt Thuy die gleiche hohe Geschwindigkeit vor, wie viele andere Unternehmen der Vingroup. Aber Thuy betont auch permanent, wie wichtig ihr Qualität ist – hier dürfe Geschwindigkeit nicht zu Einbußen führen. Sollte dies gelingen, wird es nicht lange dauern, bis auch Elon Musk Vinfast und Le Thi Thu Thuy kennenlernt.

Zur Startseite
Verkehr Politik & Wirtschaft Polestar O2 (2022) Polestar 7 angekündigt Erstes Modell aus europäischer Produktion?

Polestar erweitert seine Modellpalette um den Polestar 7.

Vinfast
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Vinfast
Mehr zum Thema Consumer Electronics Show (CES)
Peugeot Inception Concept
Alternative Antriebe
LG Thin Actuator Sound Solution Lautsprecher CES 2022_1
Tech & Zukunft
Nissan Z Nismo Accessorized
Tuning
Mehr anzeigen