9/2021, Nikola Tre Nikola Motors

Bosch und Nikola Motors starten Kooperation

Elektro-Lkw Nikola Tre startet 2023 Brennstoffzellen-Kooperation mit Bosch

Das Start-up Nikola Motors kooperiert mit Bosch bei der Entwicklung von Brennstoffzellen-Modulen für Lkw. 2023 ist Marktstart.

Das amerikanische Start-up Nikola Motors ist eine Kooperation mit Bosch eingegangen. Beide Unternehmen arbeiten bei der Entwicklung von Brennstoffzellenmodulen zusammen.

Ab dem Jahr 2023 sollen die Lkw-Modelle Nikola Two und Tre mit Wasserstofftanks und Brennstoffzelle auf den Markt kommen. Das Antriebssystem soll modular aufgebaut werden, um den unterschiedlichen Anforderungen an einen schweren Lkw gerecht zu werden. Nikola Motors erwartet Reichweiten von etwa 800 Kilometern, die sich mit größeren Wasserstofftanks auch auf bis zu 1.400 Kilometern ausdehnen lassen können.

Je nach Ausführung bieten die Brennstoffzellen eine Leistung von 200 kW (272 PS) bis 300 kW (408 PS). In Europa soll der Marktstart mit dem Nikola Tre erfolgen, der in Ulm gebaut werden wird. Dafür arbeitet Nikola Motors mit Iveco zusammen.

Fazit

Nikola Motors arbeitet bei der Entwicklung von Brennstoffzellen-Modulen für Elektro-Lkw mit Bosch zusammen. In Europa startet der Nikola Tre im Jahr 2023.

Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Renault Mégane Grandtour
Tests
BMW X3, Antriebsvarianten
Vergleichstests
Porsche Taycan 4S Cross Turismo, Exterieur
Tests
Mehr anzeigen