Fiat 126p von Tom Hanks Bring a Trailer
Fiat 126p von Tom Hanks
Fiat 126p von Tom Hanks
Fiat 126p von Tom Hanks
Fiat 126p von Tom Hanks 38 Bilder

Tom Hanks hat seinen Polski Fiat 126p versteigert

Tom Hanks verkauft seinen Polski Fiat Hammerpreis für das Einzelstück

Tom Hanks hat seinen Polski Fiat 126p für einen guten Zweck versteigert. Das kleine Auto ist noch in einem gutem Zustand – und ein Einzel-Exemplar.

Von 1973 bis 2000 baute Polski Fiat den nur 3,10 Meter langen 126p, dessen Zweizylinder-Heckmotor zwischen 23 und 26 PS leistet. Das auch Maluch (Kleiner) genannte Auto hatte seinerzeit die polnische Bevölkerung mobilisiert – es war vergleichbar mit dem VW Käfer und dem Trabant. Aber dieser Polski Fiat 126 gehörte einem US-Promi: Schauspieler Tom Hanks war stolzer Eigentümer des winzigen Autos. Jetzt hat er es für einen guten Zweck auf der US-Auktionsplattform Bring a Trailer versteigert.

Geschenk von einer polnischen Stadt

Den 126p hat die polnische Stadt Bielsko-Biała Tom Hanks geschenkt. 2016 war Hanks zu Dreharbeiten für den Film "Inferno" in der ungarischen Hauptstadt Budapest. Dort entdeckte er freudig einen 126p und tat so, als ob er dessen Tür öffnen würde. Ein Bild davon postete er auf Twitter. Verantwortliche der Stadt hatten das Foto entdeckt und sich entschlossen, so einen Kleinwagen von den polnischen Veredlern BB Oldtimer Garage (Bielsko-Biała) und Carlex Design (Czechowice-Dziedzice) für Hanks personalisieren zu lassen – 2017 bekam der Schauspieler dann sein Auto. Es hat verchromte Stoßstangen, Zwölf-Zoll-Stahlräder und eine individuelle Innenausstattung aus Aluminium, Holz und Leder. Auf der Mittelkonsole prangt eine Plakette mit einem Spruch aus Forrest Gump – in dem Film von 1994 spielte Tom Hanks die Hauptrolle. Bei dem inzwischen legendären Spruch zitiert Forrest Gump seine Mutter: "Meine Mama hat immer gesagt: 'Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen – man weiß nie, was man kriegt.'"

Fiat 126p von Tom Hanks
Der Innenraum hat eine individuelle Lederausstattung von Carlex Design bekommen.

Weiße Gurte, Wackel-Dackel

Zu den Besonderheiten zählen weiße Sicherheitsgurte, ein spezieller Schaltknauf, bestickte Taschen an den Rückseiten der Vordersitzlehnen und ein individueller Tacho, dem die Anzeige für die Gesamt-Laufleistung fehlt – auch Tom Hanks kennt die Laufleistung seines 126p nicht. Auf der Hutablage sitzt ein Wackel-Dackel. Im November 2021 hat Hanks das Auto warten lassen. Im Zuge der Arbeiten gab es eine neue Batterie, frisches Getriebeöl sowie eine Überarbeitung der Bremsen, des Kraftstoffsystems und der Achsen. Im Lieferumfang enthalten sind auch noch ein Paar Autofahrer-Handschuhe und Ersatz-Zündkerzen. Der Polski Fiat steht aktuell in Kalifornien und ist im US-Bundesstaat Idaho regulär zugelassen.

Fiat 126p von Tom Hanks
Bestickte Taschen weisen darauf hin, dass dieser Polski Fiat 126p ein Einzelexemplar ist.

23 PS und 39 Newtonmeter

Der direkt über der angetriebenen Achse im Heck sitzende Motor leistet 23 PS und generiert ein maximales Drehmoment in Höhe von 39 Newtonmetern. Die Gänge legt der Fahrer über eine manuelle Viergang-Schaltung ein.

Fiat 126p von Tom Hanks
Diese Pose twitterte einst Tom Hanks - allerdings mit einem 126p, der nicht ihm gehörte. Daraufhin bekam er einen von der polnischen Stadt Bielsko-Biała geschenkt.

Stiftung für Familien von Militärangehörigen

Der Versteigerungserlös kommt der 2012 gegründeten Elizabeth Dole Foundation zugute. Elizabeth Dole ist eine ehemalige Senatorin der republikanischen Partei, die unter Ronald Reagan US-Verkehrsministerin war und später für den US-Bundesstaat North Carolina im US-Senat im Ausschuss für die Streitkräfte saß. Ihre Stiftung kümmert sich vor allen Dingen militärische Betreuer. Damit sind vor allen Dingen Ehepartner, Eltern, Familienmitglieder und Freunde gemeint, die sich um Amerikas verwundete, kranke oder verletzte Veteranen kümmern.

Die Auktion ist inzwischen beendet und lässt sich als großer Erfolg bezeichnen. Der Erlös beträgt 83.500 Dollar, was aktuell umgerechnet fast 76.000 Euro entspricht.

Umfrage

4452 Mal abgestimmt
Wäre ein Kleinwagen-Klassiker auch für Sie ein Sammlerobjekt?
Ja, die haben inzwischen Stil und ich kann sie mir leisten
Nein, zum Sammeln taugen nur Top-Modelle teurer Hersteller.

Fazit

Tom Hanks ist Fahrzeugfan – schon öfter hat er Autos aus seiner Sammlung versteigert. Dazu gehören zum Beispiel ein aufgemotzter Toyota Land Cruiser FJ 40 aus dem Jahr 1980 oder ein Airstream-Wohnwagen von 1993. Jetzt kam er mit seinem Polski Fiat 126p um die Ecke, was für Kenner keine so große Überraschung ist – Hanks mag osteuropäische Kleinwagen. Es würde niemanden wundern, wenn er auch einen Trabant, egal welches Modell, hätte – das Auto aus der DDR erlangt in den USA ohnehin gerade einen Popularitätsschub. Aber von seinem Polski Fiat 126p hat sich der Hollywood-Star jetzt für einen guten Zweck getrennt.

Und der Polski Fiat ist durchaus ein brauchbares robustes Gefährt: In den 1980er-Jahren reisten polnische Eltern damit mit ein oder zwei Kindern die im Schnitt 1.700 Kilometer zum Campingurlaub in die bulgarische Schwarzmeer-Stadt Sosopol. Das Gepäck für drei Wochen Urlaub und der ein oder andere Gaskocher zum Handeln und Tauschen waren kunstvoll in und auf dem Kleinwagen verstaut. Besonders in Polen dürfte der Polski Fiat 126p längst ein Kultauto sein.

Kleinwagen Kleinwagen VW Taigo 1.0 TSI Style Kosten und Realverbrauch Kosten und Realverbrauch VW Taigo 1.0 TSI Style

Der VW Taigo 1.0 TSI Style tritt zum Verbrauchs-Check an.

Fiat 126
Artikel 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Fiat 126
Mehr zum Thema Oldtimer
Mercedes-Benz 300 SLR Uhlenhaut Coupé (1954) Motor Klassik
Auktionen & Events
Aston Martin Virage Shooting Brake (1992)
Auktionen & Events
AMC AM Van Concept (1977)
Mehr Oldtimer
Mehr anzeigen