Audi A7L  China Langversion Audi
Audi A7L  China Langversion
Audi A7L  China Langversion
Audi A7L  China Langversion
Audi A7 4 Bilder

Audi A7L: Langversion für China

Audi A7L Fast schon eine richtige Limousine

Shanghai Auto Show 2021

Der Audi A7 ist eigentlich ein viertüriges Coupé im Oberklasseformat. Die neue Langversion für China gibt dieses Merkmal zugunsten von mehr Platz auf.

Der Audi A7 setzt als Sportback auf eine langgezogene Dachlinie, die in einem Bogen direkt in dem hohen Heckabschluss mit Bürzel endet. Als viertüriges Coupé hat sich der A7 so seine Nische zwischen A6 und A8 geschaffen. Jetzt bringt Audi in China den A7L und wirft die ganze gelernte Ordnung irgendwie über den Haufen.

Heckdeckel aus Blech

Der neue Audi A7L kommt als komplett neu entworfene Limousine, die schon im Laufe des Jahres 2021 in die Produktion und im dritten Quartal in den Markt startet. Aus der fließenden Hecklinie wächst jetzt optisch ein waschechter Blech-Heckdeckel im Limousinenformat (der A7 Sportback trägt eine Heckklappe bis ins Dach), was den A7L schon fast an den A8 heranrückt. Audi kombiniert im A7L die sportlichen Gene des A7 Sportback mit der repräsentativen Eleganz einer großen Limousine. China-typisch bietet der A7L durch einen verlängerten Radstand (plus zwölf Zentimeter) mehr Platz im Fond. Die neue Dachlinie erhöht die Kopffreiheit. Auch die hinteren Türen legen entsprechend an Länge zu. Geringfügig geändert zeigen sich auch die Frontscheinwerfer.

Nur Benziner, immer mit Allradantrieb

Unter dem neuen Blechkleid steckt immer noch der MLB-Baukasten, wie ihn in China auch der Audi A6L zur Schau trägt. Zur Ausstattung des Audi A7L, der nur in China für China gebaut wird, gehören unter anderem Technologien wie die adaptive Luftfederung, Hinterradlenkung und der permanente Allradantrieb. Die Motorenpalette bilden ausschließlich Benziner-Motoren. Zum Start wird der A7L mit einem 340 PS starken Dreiliter-V6-TFSI ausgerüstet. Weitere Motoren sollen folgen.

Der normale Audi A7 ist in China nur als Importmodell zu haben, der Audi A6L wird in China für China mit Partner FAW gebaut. Als Fertigungspartner für den neuen A7L dient SAIC.

Umfrage

Wäre der Audi A7L auch was für den Rest der Welt?
663 Mal abgestimmt
Ja, unbedingt.
Nein, die klassische Limousine ist nicht mehr gefragt.

Fazit

Audi baut in China für China eine Langversion des A7. Die kommt als waschechte Limousine mit blechernem Heckdeckel und einer Positionierung ganz nah am A8.

Audi A7
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Audi A7
Mehr zum Thema Auto Shanghai
Ora Elektro-Käfer
E-Auto
Maserati Sonderedition F Tributo Ghibli
Neuheiten
04/2021, Cyrus Huawei Smart Selection SF5
E-Auto
Mehr anzeigen