Road Rover Schulte
Jaguar XJ Erlkönig
Jaguar XJ Erlkönig
Jaguar XJ Erlkönig
Jaguar XJ Erlkönig 8 Bilder

Range Rover EV (2020)

Der „Road Rover” kommt im Herbst

Der elektrische Range Rover wird trotz Verzögerung durch die Corona-Pandemie im Herbst 2020 präsentiert. Gleichzeitig geht auch der elektrische Jaguar XJ an den Start.

Beide Modelle basieren auf der neue MLA-Alu-Plattform (Modular Longitudinal Architecture) die neben konventionellen Antrieben, Plugin- und Mild-Hybrid-Systemen auch rein elektrische Antriebe erlaubt. Schon 2018 hatte sich Land Rover beim Europäischen Patentamt unter der Nummer 01793370 den Namen "Road Rover” schützen lassen.

Die Bezeichnung wurde von den Briten für die Nizza-Klassifikation 12 eingetragen, die unter anderem für Automobile reserviert ist. Seitdem firmiert der elektrische Range Rover unter diesem Namen.

Elektrischer Range Rover mit viel Platz

Der Road Rover, intern bei Land Rover als "Medium-SUV" bezeichnet, dürfte zwischen Evoque und Velar angesiedelt sein. Wobei das E-Modell wegen der Reichweite niedriger und eher crossover-haft ausfällt. Eine reine Limousinen-Form ist ausgeschlossen. Innen erhält das Modell zudem wegen der Elektro-Architektur mehr Platz für die Passagiere.

Land Rover Road Rover
Kleber Silva
Design-Übung: Als Limousine wird es den "Road Rover" nicht geben.

Wie beim Jaguar XJ (siehe Fotoshow) kommt auch der elektrische Range Rover mit einer 90 kWh-Lithium-Ionen-Batterie auf den Markt, die für eine Reichweite von bis zu 480 Kilometer gut sein soll. Sie ist unter den Sitzen verbaut und stammt aus einer Technik-Kooperation mit BMW. Zwei Elektromotoren – einer an jeder Achse – sorgen für den Allradantrieb.

Road Rover wichtig für China

Der durchaus luxuriöse Road Rover ist Teil der Range-Rover-Familie und dürfte vor allem für den chinesischen Markt wichtig sein. Hier gibt es eine große Nachfrage nach elektrischen Premium-Modellen

Der elektrische Range Rover und auch der einen Monat früher erscheinende Jaguar XJ laufen im für E-Mobilität umgebauten britischen Werk Castle Bromwich vom Band.

Umfrage

1237 Mal abgestimmt
Passt ein elektrischer Range Rover zur Marke?
Ja, das ist modern!
Nein, das ist nur ein Feigenblatt!

Fazit

Land Rover braucht für seinen Flottenverbrauch dringend ein Elektromodell und einen wirtschaftlichen Erfolg. Die MLA-Plattform bietet beides: Den E-Antrieb des JLR-Konzerns und die Möglichkeit mit einem Premium-Modell u.a. in China zu punkten. Dabei bleibt sich die Offroad-Marke treu und stellt einen Crossover auf die Räder, der noch das SUV-Feeling transportiert, aber dank der flacheren Bauweise schon wieder effizient ausfällt. Die Limousinen-Form bleibt Jaguar dann vorbehalten.

Land Rover Road Rover
Artikel 0 Generationen 0
Alles über Land Rover Road Rover
Mehr zum Thema Elektroauto
10/2020, EnBW Ladepark
Alternative Antriebe
Politik & Wirtschaft
Audi E-Tron
Tests