Honda Jazz 2020 Honda
Honda Jazz Crosstar 2020
Honda Jazz 2020
Honda Jazz 2020
Honda Jazz 2020 20 Bilder

Honda Jazz (2020)

Kleinwagen, neu gemacht

Honda präsentiert auf der Tokio Motor Show im Herbst 2019 die neue Generation Jazz. Der neue Jazz kommt serienmäßig mit einem Hybridantrieb und zudem in zwei Varianten.

Auf der Tokio Motor Show 2019 hat Honda das Tuch von der fünften Generation des Kleinwagens Jazz gezogen. Nach Europa kommt der neue Jazz ab Mitte 2020. Dann tritt er zudem serienmäßig mit einem Benzin-Hybrid-Antrieb sowie in zwei Varianten an. Neben dem normalen Jazz wird der Japaner auch in einer Crossoverversion als Crosstar antreten. Bei Antrieb und Ausstattungsmerkmalen mit dem Standardmodell identisch, verfügt der Jazz Crosstar über mehr Bodenfreiheit, ein eigenständiges Kühlergrill-Design und eine integrierte Dachreling.

Honda Jazz Crosstar 2020
Honda Jazz und Crosstar im Video
55 Sek.

Luftiger und flacher

Die Silhouette des Jazz wurde für die neue Modellgeneration weiterentwickelt. Dabei kommt die Designphilosophie zum Ausdruck, die erstmals beim neuen Elektrofahrzeug Honda E umgesetzt wurde und auch die künftigen Modelle von Honda prägen wird. Die A-Säulen des neuen Jazz sind nur halb so breit wie beim Vorgängermodell und verbessern das Sichtfeld nach vorne. Entlang der Fahrzeugseiten laufen natürliche klare Linien, die dem Fahrzeug eine frische Schlichtheit verleihen. Die klaren Linien der Frontpartie finden sich auch am Heck wieder; mit schlanken horizontalen Rückleuchten und einem dezenten Dachspoiler. Insgesamt wirkt der neue Jazz flacher und dynamischer als sein Vorgänger.

Honda Jazz 2020
Honda

Weiter mit Magic Seats

Im Innenraum soll der Jazz aber das Platzangebot des Vorgängers sowie dessen Variabilität bewahrt haben. So gibt es erneut die vielseitig konfigurierbaren Magic Seats im Fond. Alle Sitze wurden komplett neu konstruiert und sollen nun mehr Komfort bieten, die Mittelkonsole trägt eine Armlehne.Die Armaturentafel dominiert ein LED-Touchscreen, der sich wie ein Smartphone bedienen lässt: Per Wischen bewegt sich der Nutzer durch die Liste der Apps und Medien. Zusätzlich zu den bereits integrierten Apps lässt sich auch das Smartphone in das Infotainment-System einbinden; im neuen Jazz geht das erstmals drahtlos per Android Auto und Apple Car-Play.

Honda Jazz 2020
Honda

Bei den Assistenzsystemen setzt Honda auf die Sensing-Technologie, die verschiedenste Helfer zusammenfasst. Eine neue hochauflösende Kamera ersetzt die bisherige Kombination aus Kamera und Radar und ermöglicht damit noch umfassendere Anwendungen. So wird die Fahrzeugumgebung jetzt noch besser wahrgenommen, darunter Fahrbahnränder ohne Bordstein oder Markierungen.

Mehr Sicherheitsausstattung

Die Fußgänger- und Fahrradfahrererkennung des Kollisionswarnsystems funktioniert nun auch bei Nacht ohne Straßenbeleuchtung, eine zusätzliche Notbremsfunktion schreitet ein, wenn entgegenkommende Fahrzeuge den Weg des Jazz kreuzen oder in seine Fahrspur einbiegen. Weitere neue Funktionen, die durch die neue Kamera ermöglicht werden: Die adaptive Geschwindigkeitsregelung erlaubt jetzt ein Folgen des voraus fahrenden Fahrzeugs bei langsamem Tempo in dichtem Verkehr, während der Spurhalteassistent nun neben der Nutzung auf mehrspurigen Straßen auch bei innerstädtischen Fahrten und auf Landstraßen verwendet werden kann.

Angaben zum Hybridantrieb bleibt Honda noch schuldig. Vermutlich dürfte hier aber der aus dem Insight bekannte Antriebsstrang verbaut werden. Dieses System aus E-Motor und 1,5-Liter-Verbrenner leistet 151 PS und 267 Nm – im Jazz dürfte das deutlich weniger sein.

Umfrage

Warum kaufen Sie kein E-Auto?
1491 Mal abgestimmt
Zu teuer
Zu wenig Reichweite
Zu hässlich
Kleinwagen Neuvorstellungen & Erlkönige Honda e, IAA 2019 Honda E (2020) Serienversion ab 33.850 Euro

Honda zeigt erste Fotos und gibt Leistungsdaten sowie Reichweite bekannt.

Honda Jazz
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Honda Jazz
Mehr zum Thema Tokio Motor Show
Subaru Levorg Prototyp
Neuheiten
Daihatsu Concept Cars Tokio 2020
Neuheiten
Nissan Ariya Sitzprobe Tokio Motor Show 2019
E-Auto