Lamborghini - LMDh - Teaser - 2022 Lamborghini
Lamborghini Huracán Tecnica
Lamborghini Huracán Tecnica
Lamborghini Huracán Tecnica
Lamborghini Huracán Tecnica 14 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Lamborghini Huracan-Nachfolger: Twin-Turbo-V8 statt V10

Lamborghini Huracan-Nachfolger Twin-Turbo-V8 statt V10

Lamborghini bringt ab spätestens 2024 den Nachfolger des Huracan an den Start – wie der neue Supersportwagen heißen wird, steht noch nicht fest, dafür aber dessen Antriebskonzept.

Der bekannte 5,2-Liter-Sauger aus dem Huracan ist mit dem neuen Modell Geschichte, stattdessen setzen die Italiener einen 4,0-Liter-V8 mit Biturbo-Aufladung ein. Dieses Aggregat kommt auch im neuen LMDh-Renner ab 2024 zum Einsatz, ist jedoch nicht zwingend für die Homologation in einem Serienmodell vorgeschrieben.

Teaser - Lamborghini LMDh-Prototyp
Mehr Motorsport

Langstrecken-Renner mit 680 PS

Der Langstrecken-Rennwagen wurde von der Motorsportabteilung Squadra Corse intern entwickelt und kommt mit 500 kW Leistung – 680 PS an den Start. Wer nun an den V8 aus dem Urus denkt, liegt nicht so ganz falsch, der Achtender aus dem Audi-Regal bildet wohl das Grundlayout für den Einsatz im Rennwagen und im Huracan-Nachfolger. Der Verbrenner wird darüber hinaus von einem Elektromotor unterstützt, der zwischen Motor und Getriebe angeordnet ist. Im Rennwagen pumpt der Hybrid-Antriebsstrangs seine Kraft über ein Siebengang-Xtrac-Getriebe auf die Hinterräder.

Beim Serienmodell ist jedoch Allrad angesagt, wobei noch nicht klar ist, ob es sich um einen rein mechanisches System handelt, oder E-Motoren die Vorderachse zusätzlich antreiben. Eines haben Insider jedoch schon kolportiert. Der V8 ist mit elektrischer Unterstützung bis 7.000/min. freisaugend unterwegs, zwischen 7.000 und der 10.000/min-Marke stimmen dann erst die Turbolader mit ein.

Audi PB 18 e-tron
E-Auto

Kein R8-Zwilling mehr

Der Nachfolger des Huracan baut übrigens auf der modifizierten Plattform des aktuellen Modells auf, die er sich mit dem Audi R8 teilt – dieser wird den Lamborghini nicht mehr begleiten, sondern als neues reines Elektromodell auf den Markt kommen.

Übrigens, zum Abschied des Huracan mit seinem V10 bietet Lamborghini eine Offroad-Serie namens Sterrato an, außerdem gibt es einen besonders sportlichen Ableger als Huracan Technica (siehe Fotoshow).

Umfrage

738 Mal abgestimmt
Huracan ohne V10?
Neeeeinnnnn!
Jaaaaaa!

Fazit

2024 kommt der Nachfolger des Huracan auf den Markt. Der Supersportler dürfte auch wieder den Namen eines Stiers tragen – wenngleich diese Tradition schon ein wenig aus der Zeit gefallen ist. Auf jeden Fall aus der Zeit gefallen ist der V10-Motor, der im Nachfolger keine Chance mehr hat. Stattdessen schrauben die Italiener einen 4,0-Liter-V8-Biturbo hinein. Sie hören da das Urus-Aggregat? Das dürfte auch das Grundlayout des Huracan-Motors liefern.

Zur Startseite
Sportwagen Neuvorstellungen & Erlkönige Ferrari SP51 Basis 812 GTS Ferrari SP51 Kunde wünscht echten Roadster

Auf Basis des 812 GTS hat Ferrari für einen Kunden ein Roadster-Unikat...

Lamborghini
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Lamborghini
Mehr zum Thema Sportwagen
Ferrari SP51 Basis 812 GTS
Neuheiten
Smit Vehicle Engineering Oletha (2021)
Neuheiten
BMW Z4 Modellpflege 2023
Neuheiten
Mehr anzeigen