Mercedes GLE USA Stern beleuchtet Rückruf Mercedes USA / Patrick Lang
BMW X5 xDrive 30d,  Exterieur
BMW X5 xDrive 30d,  Exterieur
BMW X5 xDrive 30d,  Exterieur
BMW X5 xDrive 30d,  Interieur 11 Bilder
SUV

Rückruf Mercedes GLE: Leucht-Stern macht Probleme

Rückruf für den Mercedes GLE in den USA Leucht-Stern grillt Servolenkung

Mercedes ruft in den USA GLE-Modelle mit leuchtendem Stern zurück. Offenbar kann die glamouröse Ausstattungsoption Ausfälle anderer Funktionen verursachen.

Mancher mag es vielleicht bedauern, dass der beleuchtete Mercedes-Stern im Kühlergrill des GLE eine Option ist, die den amerikanischen Kunden vorbehalten bleibt. Andererseits sorgt das extrovertierte Extra, das in den USA für 500 Dollar Aufpreis zu haben ist, aktuell für Probleme mit dem Auto. Offenbar drohen Ausfälle von Servolenkung, Wischer-Motor und linkem Front-Scheinwerfer.

Sprecher liefert Erklärung

Leuchtender Stern, Mercedes
Mercedes

Ärgerlich, denn so hell strahlt der Stern nun auch wieder nicht, als dass er einen vollwertigen Scheinwerfer ersetzen könnte. Wie aber kommt diese seltsame Verkettung von Fehlfunktionen zu Stande? Wir haben bei Mercedes nachgefragt, was da los ist. Daraufhin teilte ein Sprecher gegenüber auto motor und sport mit, dass der Fehler entstehen kann, weil sich all diese Funktionen auf dem gleichen Massepunkt treffen.

Umfrage

1504 Mal abgestimmt
Hätten Sie den leuchtenden Stern eingebaut?
Na logisch! Coolness pur.
Auf keinen Fall! Das ist des Guten zu viel.

Obwohl daraus nicht gezwungenermaßen ein Problem entsteht, hat Mercedes in den USA die GLE-Kunden vorsorglich in die Werkstatt gebeten, um den potentiellen Fehler zu beheben. Betroffen sind Autos der Baureihe 167, die zwischen Dezember 2018 und Februar 2020 vom Band gelaufen sind. Insgesamt geht es um rund 13.000 Fahrzeuge. Zu Unfällen ist es bislang offenbar noch nicht gekommen. Ganz fehlerfrei können Sie sich den GLE in unserer Fotoshow ansehen.

Fazit

Ein Ausfall der Servolenkung klingt erstmal dramatisch. Doch das Problem mit dem leuchtenden Stern und dem gemeinsamen Massepunkt lässt sich laut Mercedes leicht beheben. Vielleicht freut sich nun trotzdem der eine oder andere, dass der Funkel-Stern hier erst gar nicht zu haben war.

Mehr zum Thema Rückrufaktion
Lamborghini Urus, Exterieur
Sicherheit
Hyundai Bilanz Wirtschaft Absatz Gewinn Verlust
Politik & Wirtschaft
Jeep Grand Cherokee Facelift
SUV