Gelenkbus Mercedes-Benz eCitaro G Elektrobus Daimler Buses Daimler Truck AG
Gelenkbus Mercedes-Benz eCitaro G Elektrobus Daimler Buses
Gelenkbus Mercedes-Benz eCitaro G Elektrobus Daimler Buses
Gelenkbus Mercedes-Benz eCitaro G Elektrobus Daimler Buses
Gelenkbus Mercedes-Benz eCitaro G Elektrobus Daimler Buses 8 Bilder

Rückruf Mercedes-Benz eCitaro: Probleme mit Festkörperbatterien

Rückruf Mercedes-Benz eCitaro Probleme mit Festkörperbatterien bei 30 Bussen

Daimler Buses zieht 30 eCitaro-Busse wegen Problemen mit den Festkörperbatterien aus dem Verkehr.

Erst Anfang Februar 2021 traten 21 Busse des Typs Mercedes-Benz eCitaro beim ÖPNV-Betreiber ESWE Verkehr in Wiesbaden ihren Dienst an. Jetzt müssen sie (und neun weitere bei anderen Verkehrsbetrieben) erst einmal pausieren. Der Grund: Hersteller Mercedes-Benz Buses and Coaches & Technology muss sie wegen eines Isolationsfehlers überprüfen. Gegenüber auto motor und sport gibt der Nutzfahrzeughersteller bekannt: "Im Rahmen unserer ständigen Produktbeobachtung haben wir festgestellt, dass bei Mercedes-Benz Fahrzeugen des Typs eCitaro mit Feststoffhochvoltbatterien ein Isolationsfehler bei den Zellmodulen vorliegen kann. Aufgrund des Isolationsfehlers kann es zu einem batterieinternen Zellschluss kommen."

Von den laut Daimler 30 betroffenen Bussen sollten 21 Exemplare eigentlich täglich durch Hessens Landeshauptstadt fahren. Stattdessen muss die ESWE Verkehr in Wiesbaden jetzt auf die modernen ÖPNV-Busse verzichten. Seitens Mercedes-Buses heißt es, "dass bei diesen Fahrzeugen die Feststoffhochvoltbatterien einer Überprüfung unterzogen werden und falls notwendig Abhilfemaßnahmen umgesetzt. Unsere Kunden wurden darüber umgehend informiert und gebeten, die entsprechenden Fahrzeuge sofort außer Betrieb zu nehmen. Die ersten Fahrzeuge werden nach Durchführung der Maßnahme derzeit wieder an die Kunden ausgeliefert, es gibt also keine langfristigen Auswirkungen auf den Rollout oder die Auslieferungen des eCitaro mit Feststoffbatterie."

Gelenkbus Mercedes-Benz eCitaro G Elektrobus Daimler Buses
Daimler Truck AG
Eigentlich sollten hier Fahrgäste des Wiesbadener ÖPNV-Betreibers fahren.

Erst stolz, jetzt betrübt

Dabei verkündeten die Hessener am 2. Februar noch stolz: "Die bisherigen zehn Batteriebusse werden nun von 21 weiteren Fahrzeugen vom Typ eCitaro aus dem Hause Mercedes Benz ergänzt. Diese haben eine sogenannte Festkörperbatterie; damit ist der eCitaro laut Herstellerangaben der weltweit erste serienreife Stadtbus eines Großserienherstellers mit Festkörperbatterien. Diese zeichnen sich durch Langlebigkeit und sehr hohe Energiedichte aus. Die Batterie sorgt bei voller Ladung für eine Reichweite von mindestens 200 Kilometern und eine längere Buseinsatzdauer als bisher." Bis Ende 2021 sollen in Wiesbaden eigentlich insgesamt 120 Batteriebusse dieses Typs zur Verfügung stehen – hoffentlich dürfen sie dann auch fahren.

Umfrage

Wie oft waren Sie schon von Rückrufen betroffen?
10265 Mal abgestimmt
nie
einmal
oft
zu oft

Fazit

Gerade erst mit dem Dienst begonnen, müssen 30 Mercedes-Benz eCitaro-Fahrzeuge wieder in die Werkstätten. Der Grund soll ein Isolationsfehler bei den Zellmodulen sein.

Mercedes
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Mercedes
Mehr zum Thema Rückrufaktion
Ford Mustang Mach-E
Sicherheit
Range Rover Sport
Sicherheit
Opel Ampera-e Rückruf Akku Brandgefahr
E-Auto
Mehr anzeigen