Mercedes Sprinter 2018 Neuvorstellung und Fahrbericht Mercedes
Mercedes Sprinter 2018 Neuvorstellung und Fahrbericht
Mercedes Sprinter 2018 Neuvorstellung und Fahrbericht
Mercedes Sprinter 2018 Neuvorstellung und Fahrbericht
Mercedes Sprinter 2018 Neuvorstellung und Fahrbericht 28 Bilder

Rückruf Mercedes Sprinter: 315.575 Bremslicht-Defekt

Rückruf Mercedes Sprinter (907 und 910) Zum dritten Mal Probleme mit dem Bremslicht

Auf zwei Bremslichtprobleme folgt nun das Dritte. Dieses Mal sind allein in Deutschland 72.943 Sprinter betroffen.

Hinter dem Hersteller-Code VS3BREBOL und der KBA-Referenznummer 2991153 verbirgt sich ein überwachter Rückruf, der weltweit 315.575 und deutschlandweit 72.943 Fahrzeuge betrifft. Die Mercedes-Benz AG hat festgestellt, dass es bei bestimmten Sprinter Fahrzeugen der Fertigungsjahre 2017 bis 2020 aufgrund von Fertigungstoleranzen zu einer dauerhaften Betätigung des Bremslichtes kommen kann. Die betroffenen Fahrzeughalter sind angewiesen, einen Werkstattbesuch einzuplanen, wo die Mitarbeiter den Fahrzeugen einen zusätzlichen Sicherungsring am Lagerbock des Bremspedals verbauen.

Für Sprinter-Besitzer ist ein Rückruf das Bremslicht betreffend nichts Neues. Unter der KBA-Referenznummer 008307 und dem Hersteller-Code VS3VELEBRE mussten im Jahr 2018 bereits 4.028 Kunden weltweit und 1.423 deutschlandweit in die Werkstätten. Damals hieß es seitens des KBA: "Ein fehlerhaft befestigter elektrischer Leitungssatz kann sich zwischen Bremslichtschalter und Bremsbetätigungshebel verklemmen. Hierdurch kann es zu Fehlinterpretationen des Status des Bremslichtschalters kommen. In der Folge leuchtet das Bremslicht ggf. dauerhaft und einzelne Assistenzsysteme können Fehlfunktionen aufweisen." Bei den betroffenen Fahrzeugen wurde eine zusätzliche Befestigung am Cockpitleitungssatz angebracht, um durch entsprechende Verlegung den betroffenen Kabelstrang vom Bereich zwischen Bremslichtschalter und Bremspedalhebel fernzuhalten.

Doch damit nicht genug. Anfang 2021 mussten weltweit 8.218 und deutschlandweit 2.314 Sprinterfahrer erneut in die Werkstatt (Hersteller-Code VS3HERLEIT und der KBA-Referenznummer 010381). Grund: "Es kann zu einer dauerhaften Betätigung des Bremslichtes sowie unbeabsichtigtem Motorstart und Wegrollen kommen." Mercedes korrigierte den Fehler durch die Verlegung des betroffenen Leitungssatzes mittels eines zusätzlichen Kabelbinders. Weitere Sprinter-Rückrufe finden Sie hier.

Umfrage

Beeinflussen Rückrufe Ihr Kaufverhalten?
12829 Mal abgestimmt
Ja
Nein

Fazit

Gleich drei Rückrufe mit dem Bremslicht als Problempunkt sorgen bei Mercedes-Sprinter-Besitzern für Unmut. Der aktuellste betrifft weltweit 315.575 Fahrzeuge der Fertigungsjahre 2017 bis 2020.

Verkehr Sicherheit VW Audi Seat Skoda Rückruf Rückruf bei Audi, Seat, Skoda und Seat Bremspedalprobleme bei 63.328 Fahrzeugen möglich

Allein in Deutschland sind 24.024 Fahrzeuge betroffen.

Mercedes Sprinter
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Mercedes Sprinter
Mehr zum Thema Rückrufaktion
Hyundai Ioniq 5, Kia EV6, Volvo XC40
Sicherheit
Mercedes R-Klasse, Frontansicht
Sicherheit
VW Passat GTE
Sicherheit
Mehr anzeigen