MOOVE-Podcast 30, Prof. Dr. Dr. Andreas Hintennach Daimler ams

Moove (30): A.Hintennach, Batterieforschung Daimler

Kommt die kompostierbare Batterie?

Podcast

Andreas Hintennach leitet die Batteriezellforschung bei Daimler. Im Podcast erzählt er, warum die Elektromobilität nicht nur eine Brückentechnologie ist und ob wirklich mal ein Akku in den Biomüll darf.

Wie abgehängt ist Deutschland beim Thema Batteriezellforschung wirklich? Gar nicht, betont Prof. Dr. Dr. Andreas Hintennach im Gespräch. Und der 36-jährige Schweizer weiß ziemlich genau, wovon er redet. Er verantwortet bei Daimler konzernweit die Batteriezellforschung. Mit seinen Teams arbeitet Hintennach an Antworten auf Fragen, die erst in zehn bis 15 Jahren gestellt werden. Dabei geht um Funktionsmerkmale wie Reichweite, Effizienz, Schnelladen oder auch den Preis. Sein jüngstes Forschungsprojekt: Eine Batterie mit organischer Zellchemie. Die enthält keine seltenen Erden und Metalle und ist damit vollständig kompostierbar. Mit der Anschaffung des ersten Elektroautos bis zum Start der Bio-Batterien zu warten, wird aber zäh. Die Technologie braucht noch mindestens ein Jahrzehnt an Forschung und Entwicklung.

Wichtig dabei: der Blick über alle möglichen Tellerränder hinaus. Deshalb hat der hoch dekorierte Forscher auch eine ganz einfache Erklärung für seine spektakuläre Titel-Sammlung: „Ich will einfach immer ganz genau wissen, wie etwas funktioniert!“. Promoviert hat Hintennach in Chemie, Medizin und Wirtschaftswissenschaften. Wie es mit der Batterietechnologie in den nächsten Jahren weiter geht und warum der Forschungs-Standort Deutschland im Bereich der Batteriezellenforschung international sehr gut aufgestellt ist, hören Sie in einer neuen Folge von MOOVE, dem New-Mobility Podcast von auto motor und sport. Der erscheint alle zwei Wochen auf Spotify, Deezer, Apple Podcast, Google Podcasts und überall sonst, wo es Podcasts gibt!

Und noch etwas: Exklusiv für unsere Podcasthörer haben wir ein besonderes Angebot. Auf http://www.motorpresse-aktion.de/ams können Sie sich eine Gratisausgabe der aktuellen auto motor und sport bestellen, ganz unverbindlich und ohne Abo.

Holen Sie sich die auto motor sport!

Auch interessant

Murray: Ankündigung T.50 Supersportwagen
Murray T.50 Supercar
Murray: Ankündigung T.50 Supersportwagen
2:19 Min.
Mehr zum Thema Elektroauto
Kooperation VW und Ford
Politik & Wirtschaft
Tesla Cybertruck
E-Auto
Taycan Crash 24 Kilometer
E-Auto