Ford Mustang GT, Exterieur Dino Eisele
Ford Mustang GT, Exterieur
Ford Mustang GT, Exterieur
Ford Mustang GT, Exterieur
Ford Mustang GT, Exterieur 15 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Rückruf Ford Mustang: Bremspedalhalterung kann brechen

Rückruf Ford Mustang (2020) Bremspedal kann brechen

Ford ruft weltweit 38.005 Mustangs zurück. Bei Automatik-Fahrzeugen kann die Bremspedalhalterung brechen. Einen ersten Fall gibt's in Hannover.

Betroffen sind Fahrzeuge mit Zehn-Gang-Automatikgetriebe, die zwischen dem 4. März 2019 und dem 13. August 2020 in Michigan vom Band liefen. Der interne Hersteller-Rückrufcode lautet 20S52. Die National Highway Traffic Safety Administration, kurz NHTSA, führt den Rückruf unter dem Code 20V-573.

Der Grund für den Rückruf liegt an einer brüchigen Bremspedalhalterung (FR3Z-2455-AA / Ersatzteilkosten: ca. 65 Euro). Im Falle einer starken Bremsung könnte diese Halterung brechen und die Bremswirkung nachlassen, was wiederum zu einem Unfall führen könnte.

Materialwechsel soll schuld sein

Laut Ford ist der Fehler bei unternehmensinternen Tests aufgefallen. Einen Grund für den Mangel sieht Ford in einem Materialwechsel bei den betroffenen Baugruppen von Nylon zu Polypropylen. Ob der Rückruf ausschließlich in den USA ausgelieferte Fahrzeuge betrifft, steht aktuell noch nicht fest. Bereits im Mai rief Ford seine 2020er Mustangs wegen einer vorn falsch ausgerichteten Kamera zurück.

Ford Mustang Bremspedal gebrochen
mb
Ein Ford Mustang-Besitzer hatte Glück im Unglück. Die Halterung ist auf einem ADAC-Testgelände gebrochen - ihm ist nichts passiert.

Laut eines Beitrags in einem Mustang-Forum soll dies bereits einem GT-Besitzer auf einem ADAC-Testgelände in Hannover-Laatzen passiert sein. Direkt zu Beginn der ersten Bremsübung aus 50 km/h sei ihm "das Bremspedal weggebrochen und hing dann nur noch lose rum", schreibt er. Sein Fahrzeug mit Automatikgetriebe wurde im Februar 2020 produziert und im Mai zugelassen.

Umfrage

Wie oft waren Sie schon von Rückrufen betroffen?
30859 Mal abgestimmt
nie
einmal
oft
zu oft

Fazit

Fast 40.000 Mustangs müssen zurück in die Werkstätten. Schuld an dem Rückruf soll ein Materialwechsel der Bremspedalhalterung sein, die bei einer Vollbremsung brechen kann.

Zur Startseite
Nutzfahrzeuge Neuvorstellungen & Erlkönige Ford F-150 Raptor 2021 Weltpremiere Ford F-150 Raptor (2021) Brutalo-Pick-up kostet gut 64.000 Dollar

Der Offroad-Pick-up Ford F-150 Raptor kommt bald noch schärfer.

Ford Mustang
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Ford Mustang
Mehr zum Thema Rückrufaktion
Lamborghini Huracán Tecnica
Sicherheit
VW Golf GTI USA Oettinger-Paket
Sicherheit
6/2022, Ferrari
Sicherheit
Mehr anzeigen