Porsche Boxster 25 Jahre Sondermodell Porsche
Porsche Boxster 25 Jahre Sondermodell
Porsche Boxster 25 Jahre Sondermodell
Porsche Boxster 25 Jahre Sondermodell
Porsche Boxster 25 Jahre Sondermodell 20 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Porsche Boxster 25 Jahre: Sechszylinder-Edition zum Jubiläum

Porsche Boxster 25 Jahre Sechszylinder-Sonderedition zum Jubiläum

Porsche feiert den 25. Geburtstag seiner Roadster-Familie mit einem Sondermodell. Vom Boxster 25 Jahre werden nur 1.250 Exemplare gebaut.

Kaum zu glauben, der Porsche Boxster ist schon 25 Jahre alt. Porsche feiert das Jubiläum mit einer imitierten Edition basierend auf dem 400 PS starken GTS 4.0-Modell mit Vierliter-Sechszylinder-Boxermotor. Die Boxster 25 Jahre-Edition greift dabei zahlreiche Designmerkmale jener Studie namens Boxster auf, die 1993 auf der Detroit Motor Show die Baureihe des offenen Zweisitzers einläutete. Seit dem Produktionsstart in 1996 hat Porsche vom Boxster in vier Generationen mehr als 357.000 Autos gebaut.

Farblich am Ur-Modell

Markantester Brückenschlag zur Studie von 1993 ist die Lackierung von verschiedenen Anbauteilen im Farbton Neodyme – einem kupferartig schimmernden Braun. In der Sonderedition kommt es an der Frontschürze, den seitlichen Lufteinlässen mit Monosteg sowie bei den Schriftzügen und den zweifarbigen 20-Zoll-Leichtmetallrädern zum Einsatz. Als Grundfarbe trägt das Sondermodell GT-Silbermetallic. Optional stehen Tiefschwarzmetallic und Carraraweißmetallic zur Wahl. Zu den weiteren Merkmalen zählen ein Tankdeckel mit "Porsche"-Schriftzug in Aluminium-Optik, hochglänzende Endrohre der Sportabgasanlage sowie der in Schwarz abgesetzte Frontscheibenrahmen.

Porsche Boxster 25 Jahre Sondermodell
Porsche
Porsche feiert 25 Jahre Boxster mit einem Sondermodell.

Darüber hinaus kombiniert Porsche ein rotes Stoffverdeck mit einer bordeauxroten Leder-Innenausstattung. Das Verdeck trägt den geprägten Schriftzug "Boxster 25". Alternativ ist beides auch in Schwarz erhältlich. Neben vielem anderen gehören das Interieur-Paket Aluminium, 14-fach elektrisch verstellbare Sportsitze, Einstiegsleisten mit "Boxster 25"-Schriftzug und das beheizbare GT-Multifunktions-Sportlederlenkrad zum erweiterten Serienumfang.

Wie einst ein Sechszylinder im Heck

Beim Antrieb fiel die Wahl auf den Sechszylinder – schließlich hatte auch der erste Boxster einen Sechsender hinter den Sitzen. Der 4,0 Liter große Sechszylinder-Boxer leistet 400 PS und kann mit einem manuellem Sechsganggetriebe und dem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe kombiniert werden. Das Sondermodell erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 293 km/h und sprintet in Kombination mit der automatisierten Schaltbox und dem serienmäßigen Sport Chrono-Paket in 4,0 Sekunden von null auf 100 km/h. Das Porsche Active Suspension Management-Sportfahrwerk (PASM) inklusive Tieferlegung um zehn Millimeter und das Porsche Torque Vectoring (PTV) mit mechanischer Hinterachs-Quersperre sind ebenfalls serienmäßig an Bord.

Porsche Boxster 25 Jahre Sondermodell
Porsche
Die Porsche Boxster-Studie aus dem Jahr 1993 diente als Vorbild.

Bestellbar ist das Sondermodell ab sofort, zu den Händlern rollt es dann ab Ende März 2021. Der Preis: 94.986 Euro. Das Basismodell ist mit 84.813 Euro gelistet. Der Jubiläumsaufschlag liegt so bei rund 10.000 Euro.

Fazit

Porsche feiert den Boxster. Den gibt es seit 25 Jahren. Das entsprechende Sondermodell orientiert sich farblich an der Studie von 1993 und trägt im Heck einen Sechszylinder – wie der Ur-Boxster. Wer mit feiern will, muss allerdings einen 10.000-Euro-Aufschlag mitbringen.

Zur Startseite
Oldtimer Fahrberichte Porsche 911 Carrera 4 Cabriolet, Porsche Boxster 2.7, Exterieur Porsche 911 Cabriolet und Boxster im Fahrbericht Welcher offene Porsche darf es denn sein?

Muss es unbedingt ein Elfer sein, oder tut es der Boxster auch?

Porsche 718
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Porsche 718
Mehr zum Thema Sportwagen
Lamborghini Countach 25th Anniversary (1989)
Mehr Oldtimer
Mercedes-Studie League of Legends
Neuheiten
Ferrari SP51 Basis 812 GTS
Neuheiten
Mehr anzeigen