Elektroauto
Alles über den Zukunfts-Antrieb
8/2021, Mercedes EQ Ladesystem Daimler

Mercedes-EQ: Ladesystem mit Adapter statt Kabel

Flexibles Ladesystem von Mercedes Adapter statt Kabel an Bord

Im Zubehör bietet Mercedes-Benz ein Ladesystem an, bei dem drei Adapter an einem Kabel für fast alle Anschlüsse reichen.

In manchen Elektroautos und Plug-in-Hybriden fahren mehrere Ladekabel mit. Je nach Anschluss benötigt man ein Kabel für die Haushaltssteckdose und ein Typ-2-Kabel zur Verwendung an öffentlichen Ladesäulen. Wer sein elektrifiziertes Auto im Betrieb laden kann, hat zudem oft auch ein drittes Kabel für Industriesteckdosen im Gepäck.

Ein Kabel, drei Adapter

8/2021, Mercedes EQ Ladesystem
Daimler

Mercedes-Benz will für mehr Ordnung sorgen. Im Zubehör bietet der Autohersteller ein flexibles Ladesystem an. Das 1.225 Euro teure Produkt besteht aus einem Steuergerät mit einem festverbundenen Typ-2-Stecker für den Anschluss im Auto. Außerdem liegen drei Adapter für Haushalts- und Industriesteckdosen sowie Ladesäulen bzw. Wallboxen mit im Paket. Dort sollen auch mit dem Zubehör-Ladesystem Leistungen von bis zu 22 kW möglich sein. Die Gesamtlänge des Kabels beträgt fünf Meter. Zusätzlich kann man ein Verlängerungskabel mit ebenfalls fünf Metern Spannweite kaufen.

Fazit

Adapterbuffet statt Kabelsalat: Im Zubehör bietet Mercedes-Benz ein Ladekabel mit Steuergerät an, das sich für den Einsatz an Steckdosen und Ladesäulen eignet. Der Preis ist stolz.

Mercedes
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Mercedes
Mehr zum Thema Elektroauto
9/2021, Clean Motion Re:Volt
Startups
BMW X3, Antriebsvarianten
Vergleichstests
Porsche Taycan 4S Cross Turismo, Exterieur
Tests
Mehr anzeigen