5/2020, Lightning Systems Lightning Systems

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

192 kWh große Batterie: Ford Transit als mobiler Schnelllader

US-Firma baut Van zur mobilen Ladesäule um Der Ford Transit mit 192 kWh-Batterie

Inhalt von

Mobile Starthilfe für Elektroautos bietet die amerikansiche Firma Lightning Systems. Eine 192 kWh große Batterie mit Schnellladeanschluss im Laderaum eines Transporters versorgt Elektroautos mit Strom.

Das US-amerikanische Unternehmen hat sich auf elektrische Nutzfahrzeuge spezialisiert. Modelle von Ford, darunter der Transit oder der große Pickup F-550 werden als Basis für die Umbauten genutzt, die Flottenkunden wie Lieferdiensten oder Busbetreibern angeboten werden.

Die Planung von Ladezeiten oder eine leere Traktionsbatterie unterwegs sind Herausforderungen für gewerblich eingesetzte Fahrzeuge. Dem will Lightning Systems mit seinem neuesten Produkt begegnen.

Schnellladen mit bis zu 80 kW

Eine Batterie mit 192 kWh Speicherkapazität wurde für den Einbau in den Laderaum eines Ford Transit 350HD (Heavy Duty) konzipiert. Der Lieferwagen dient somit als rollende Ladesäule, die Strom mit einer Ladeleistung von bis zu 80 kW abgeben kann. Damit ist ein mobiler Pannenservice bei leerer Batterie in einem Elektrofahrzeug möglich, um Energie für eine Weiterfahrt zur nächsten stationären Ladesäule zu spenden.

In Gebieten ohne eine entsprechende Schnelllader-Infrastruktur soll die Batterie ebenfalls eingesetzt werden. Sie kann mit bis zu 18 kW Ladeleistung an Wechselstrom aufgeladen werden und ihrerseits dann Gleichstrom abgeben. Dem Hersteller zufolge lässt sich die mobile Batterie auch auf Anhänger montieren.

Fazit

Mobile Ladedienstleistungen sind vor allem in Gebieten mit schwacher Infrastruktur eine gute Unterstützung beim Ausbau der Elektromobilität. Das Start-up Nio ist in China auch mit eigenen Vans unterwegs, die Fahrzeuge der Marke bei Bedarf mit Strom versorgen.

Tech & Zukunft Tech & Zukunft 4/2020, VW flexibel Schnellladesäule VW baut flexible Schnellladesäule auch in China Bis zu 150 kW Ladeleistung

VW will die flexible Schnellladesäule auch in China produzieren.

Ford
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Ford
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Effizienz bei Verbrennern
Technik erklärt
Porsche GTS Modellfamilie 911 718 Taycan Panamera Cayenne Macan
Neuheiten
Outrider USA Coyote 4x4 Elektro-Rollstuhl
E-Auto
Mehr anzeigen