Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Mercedes und ZYNC bieten besondere Streamingangebote

Mercedes-Kooperation mit ZYNC Streaming für Mercedes-Modelle Ende 2022

Mercedes will für den EQS und die S-Klasse ab Ende 2022 besondere Streamingangebote bereitstellen – ab 2023 wird der Service auch auf weitere Modelle und Märkte ausgeweitet.

Als Kooperationspartner hat Mercedes das kalifornische Technologieunternehmen ZYNC ins Boot geholt, die bereits über eigene und über Inhalte von Drittanbietern verfügen. Das Ziel: ein auf Mercedes-Fahrzeuge zugeschnittenes digitales Unterhaltungsprogramm.

Konfigurator Preis Vergleich Mercedes S-Klasse EQS
E-Auto

Zync nur mit MBUX-Paket

Schließlich sollen die Kunden nicht mehr Nachrichten, Sport, Shows oder Filme im Auto auf dem mobilen Endgerät konsumieren, sondern direkt auf den Bildschirmen im Fahrzeug. Die Seitenlayouts sind so optimiert, dass sie die visuelle Qualität und Auflösung des jeweiligen Infotainment-Systems und seiner Bildschirme bestmöglich nutzen. Ist ein Fahrzeug in Bewegung, sind die Streaming-Dienste zum Beispiel auf die Bildschirme für Beifahrer oder Fond-Passagiere beschränkt oder es ist nur eine Audio-Wiedergabe möglich. Für die Zukunft ist Mercedes damit auf die Nutzung von Videostreaming während der Fahrt vorbereitet, sobald weitere Zulassungen für automatisiertes Fahren nach Level 3 erfolgen.

Apple Carplay Update mit neuen Designs und Steuerung von Komfortfunktionen im Auto.
Tech & Zukunft

Neben dem Streamingdienst bietet ZYNC On-Demand-Inhalte, interaktive Erlebnisse, lokale Videoprogramme, Sport, Nachrichten, Spiele und vieles mehr über eine einzige Benutzeroberfläche an. Über 30 Streaming-Dienste von renommierten globalen, regionalen und lokalen Partnern stehen nach Angaben von Mercedes bereits zur Verfügung. Weitere Partner und Kanäle würden kontinuierlich integriert. Kunden benötigen für die Nutzung einen Mercedes-Benz Me Account sowie das MBUX-Entertainment-Paket. Das ist derzeit ab Buchung ein Jahr lang gratis und kann danach kostenpflichtig.

Umfrage

243 Mal abgestimmt
Schauen Sie Videos im Auto?
Klar!
Nein!

Fazit

Mit der Kooperation mit ZYNC holt sich Mercedes einen On-Demand-Anbieter ins Boot, dessen Inhalte für die Mercedes-Bildschirme optimiert ausgespielt werden. Dabei hat Mercedes nicht nur die für die Insassen optimale Unterhaltung im Sinn, sondern macht natürlich daraus ein Geschäftsmodell, auch im Hinblick auf den höheren Bedarf, wenn die Möglichkeiten des autonomen Fahrens weiter ausgebaut werden.

Tech & Zukunft Tech & Zukunft BMW M4 BMW M steht zum Schaltgetriebe Handschalter so lange wie möglich anbieten

Auch wenn technisch vieles gegen Handschaltung spricht, die Fans wollen...

Mercedes
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Mercedes
Mehr zum Thema Infotainmentsysteme
Car Connectivity Award 2022
Tech & Zukunft
Porsche Infotainment PCM 6.0 Update Januar 2022
Technik erklärt
Ola Källenius Mercedes CEO Grußbotschaft MBUX 2021
Technik erklärt
Mehr anzeigen