4/2021, Rocsys Rocsys

Laderoboter für Elektro-Nutzfahrzeuge

Rocsys kooperiert mit Grivix und VDL Laderoboter für Nutzfahrzeuge

Noch 2021 beginnen Tests mit einem Roboter, der schwere Nutzfahrzeuge mit Elektroantrieb vollautomatisch laden können soll. Auch die Möglichkeit hoher Ladeleistungen im Megawatt-Bereich steht im Fokus.

Rocsys, ein auf die Entwicklung von Laderobotern spezialisiertes Unternehmen, kooperiert mit dem Ladelösungsanbieter Grivix und dem Nutzfahrzeughersteller VDL bei der Entwicklung eines Laderoboters. Noch im Jahr 2021 sollen erste Tests beginnen.

Lkw und Busse sollen in Zukunft mit dem Laderoboter in einem vollständig automatisierten Vorgang geladen werden können. Neben dem Ladevorgang an sich hat die Entwicklung des Roboters auch das Ziel, ein aktives Temperaturmanagement für möglichst hohe Ladeleistungen zu realisieren. Neben dem bekannten CCS-Standard soll das System auch für geplante MSC-Stecker vorbereitet werden, womit Ladeleistungen im Megawattbereich möglich sind.

Kurze Standzeiten für effizienten Einsatz

Schwere Nutzfahrzeuge benötigen große Batterien, außerdem sollen für den effizienten Einsatz die Standzeiten möglichst kurz ausfallen. Eine hohe Ladeleistung dafür ist die Voraussetzung. Ein vollständig automatisierter Ladevorgang hilft bei Kosteneinsparungen, da kein Personal nötig ist. Mit dem System vernetzte Nutzfahrzeuge können ihren Strombedarf anhand des Ladezustands ihrer Batterie und der geplanten Route selbsttätig melden und entsprechend geladen werden, sobald sie auf dem Firmengelände oder in einem Depot sind.

Fazit

Automatisiertes Schnellladen von Nutzfahrzeugen mit hohen Ladeleistungen hilft, den batterieelektrischen Antrieb auch hier wettbewerbsfähig zu machen. Vor allem für Busse im öffentlichen Nahverkehr dürften hiervon profitieren.

Mehr zum Thema Elektroauto
5/2021, Arrival
Mobilitätsservices
Suzuki Swace, Exterieur
Tests
Ari 901
E-Auto
Mehr anzeigen