10/2019, Toyota Tokio Motor Show 2019 Toyota
10/2019, Toyota Tokio Motor Show 2019
10/2019, Toyota Tokio Motor Show 2019
10/2019, Toyota Tokio Motor Show 2019
10/2019, Toyota Tokio Motor Show 2019 11 Bilder

Kleines Elektroauto von Toyota

Markstart in Japan Ende 2020

Der japanische Autohersteller Toyota will mit einem 2,49 Meter langen Elektroauto die urbane Mobilität lokal emissionsfrei gestalten. Nicht irgendwann, sondern schon im kommenden Jahr.

Elektrisch angetriebene City-Cars als lokal emissionsfreie Mobilitätslösung für Innenstädte sind als Studien auf vielen Messen zu sehen. Toyota zeigt auf der Future Expo im Rahmen der Tokio Motor Show (24. Oktober bis 4. November 2019) einen kleinen Zweisitzer. Das besondere an diesem Exponat: Das noch namenlose Fahrzeug ist serienreif und soll schon Ende 2020 in Japan auf den Markt kommen.

10/2019, Toyota Tokio Motor Show 2019
Toyota E-Mobility
2:01 Min.

Das kommende Jahr, in dem die Olympischen Spiele in der japanischen Hauptstadt Tokio stattfinden, nutzt der größte einheimische Autohersteller für einen großen Aufschlag in Sachen Elektromobilität. Neben der zweiten Generation der Brennstoffzellen-Limousine Mirai und Wasserstoffbussen hat Toyota bereits einen „Durchbruch“ bei der Entwicklung der Feststoffbatterie angekündigt. Die ersten neuen E-Modelle dürften aber mit Lithium-Ionen-Akkus unterwegs sein.

100 Kilometer Reichweite, maximal 60 km/h

Der 2,49 Meter lange Stromer, den Toyota auf der Messe zeigt, soll vor allem für die Kurzstreckenmobilität genutzt werden. Der Hersteller nennt Fahranfänger, Geschäftsleute und ältere Menschen als Zielgruppe. In der alternden japanischen Gesellschaft sind Kunden im fortgeschrittenen Alter eine wichtige Kundenbasis. Der Einsatz in kommunalen Carsharing-Flotten erscheint logisch. Mit vollem Akku soll der kleine Toyota eine Reichweite von 100 Kilometern bieten, die Höchstgeschwindigkeit wird auf 60 km/h begrenzt. In fünf Stunden soll die Batterie an einer 200V-Steckdose wieder voll aufgeladen werden können.

„Wir wollten eine Mobilitätslösung schaffen, die die alternde japanische Gesellschaft unterstützt und Menschen in allen Lebensphasen Bewegungsfreiheit zurückgibt“, sagt Entwicklungschef Akihiro Yanaka. „Mit dem ultrakompakten Elektroauto offerieren wir ein Fahrzeug, das den Kunden nicht nur mehr Autonomie verleiht, sondern auch weniger Platz benötigt und die Lärm- und Umweltbelastung verringert.“

Auch E-Scooter kommen 2020

Toyota Mobilitätskonzepte Tokio Motor Show 2019

Modell Elektro-Zweisitzer E-Scooter E-Scooter mit Sitz Rollstuhl-Aufsatz
Start Winter 2020 Winter 2020 2021 2021
Personen 2 1 1 1
Länge 2.490 mm 450 mm 1.180 mm 540 mm
Breite 1.290 mm 450 mm 630 mm 630 mm
Höhe 1.550 mm 1.200 mm 1.090 mm 1.090 mm
Vmax 60 km/h 10 km/h 6 km/h 6 km/h
Reichweite 100 km 14 km 10 km 20 km
Ladedauer 5 Stunden 2,5 Stunden (Tauschakku) 2 Stunden (Tauschakku) 2,5 Stunden (Tauschakku)
Modell Elektro-Zweisitzer E-Scooter E-Scooter mit Sitz Rollstuhl-Aufsatz
Start Winter 2020 Winter 2020 2021 2021
Personen 2 1 1 1
Länge 2.490 mm 450 mm 1.180 mm 540 mm
Breite 1.290 mm 450 mm 630 mm 630 mm
Höhe 1.550 mm 1.200 mm 1.090 mm 1.090 mm
Vmax 60 km/h 10 km/h 6 km/h 6 km/h
Reichweite 100 km 14 km 10 km 20 km
Ladedauer 5 Stunden 2,5 Stunden (Tauschakku) 2 Stunden (Tauschakku) 2,5 Stunden (Tauschakku)

Mit der Markteinführung des elektrischen Kleinfahrzeugs will Toyota auch das Konzept begleitende Services vorstellen. Dazu sollen spezielle Versicherungstarife, Zugangs- und Abrechnungshilfen für Ladestationen und Leasingangebote zählen. Die Batterien der Leasingrückläufer werden dann überprüft und in Gebrauchtwagen oder als stationäre Stromspeicher weiterverwendet.

Neben dem Elektro-Zweisitzer zeigt Toyota auf der Tokio Motor Show auch weitere Mobilitätslösungen, die der Autobauer erstmals im Sommer präsentiert hatte. Dazu zählen E-Scooter, die mit Sitzmöglichkeit auch für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet sind, sowie eine Art elektrischer Triebkopf für Rollstühle.

Fazit

Toyota macht Ernst. Auf die Ankündigungen im Sommer 2019 folgen jetzt zur wichtigen Messe auf dem Heimatmarkt konkrete Termine für erste Mobilitätslösungen mit Elektroantrieb.

Tech & Zukunft Tech & Zukunft 11/2019, Seat e-Scooter Seat Urban Mobility Spanier bringen elektrische Zweiräder

Seat gründet neue Abteilung für urbane Mobilität.

Toyota
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Toyota
Mehr zum Thema Elektroauto
Retrofit Tesla Model X
Alternative Antriebe
VW E-Up (2020)
E-Auto
VW ID. Space Vizzion
Neuheiten