07/2021, 2021 Shelby Ford F-150 Shelby American, Inc.
07/2021, 2021 Shelby Ford F-150
07/2021, 2021 Shelby Ford F-150
07/2021, 2021 Shelby Ford F-150
07/2021, 2021 Shelby Ford F-150 13 Bilder

2021 Shelby Ford F-150: Kompressor-Pickup lässt Raptor alt aussehen

2021 Shelby Ford F-150 Kompressor-Pickup lässt Raptor alt aussehen

Was Ford werksseitig nicht bietet, hat nun Shelby im Angebot: Einen Hardcore-F-150 mit V8-Triebwerk, das auf Wunsch eine mächtige Aufladung erhält.

So ein Ford F-150 Raptor ist ja ganz nett. Doch verfügt das Sportmodell der Pickup-Baureihe über ausreichend Brennräume und Hubraum? In seiner neuesten Version erhält es weiterhin einen nur mit sechs in V-Form angeordneten Zylindern arbeitenden Motor, der nur 3,5 Liter Hubraum aufweist. Okay, das Ding verfügt über doppelte Turboaufladung und mehr als genug Power (456 PS und maximal 691 Newtonmeter). Aber besonders konservativen Kundenkreisen ist das Antriebs-Layout womöglich nicht amerikanisch genug.

07/2021, 2021 Shelby Ford F-150
Shelby American, Inc.
Per Kompressor aufgepumpt kommt der Fünfliter-V8 auf 786 PS.

Haustuner Shelby ist dagegen sehr amerikanisch – nicht umsonst lautet die korrekte Firmenbezeichnung Shelby American, Inc. Also gleicht die Truppe aus Las Vegas bei der eigenen Interpretation des aktuellen Ford F-150 (Modelljahr 2021) die benannten Mängel aus. Als Basis für den neuen Shelby-Pickup dient ein Modell mit jenem Fünfliter-V8, der den Spitznamen "Coyote" trägt, sowie mit Allradantrieb und ab Werk bereits gut bestückter Lariat-Ausstattung.

Whipple-Kompressor und Borla-Auspuff

Bleibt der Wolf im Achtzylinder-Pelz ein reiner Saugmotor, belässt es Shelby bei 400 PS. Kommt dagegen der optionale Whipple-Kompressor zum Einsatz, steigt die Leistung auf 786 PS. Gleichzeitig ziehen eine verbesserte Luftansaugung samt -filter und dickem Karbon-Rohr, ein neuer pulverbeschichteter Ansaugkrümmer im Farbton "Ford Racing Blue", ein optimiertes Drosselklappengehäuse und andere Einspritzdüsen ein. Eine neue Motorhaube mit doppeltem Lufteinlass fächert dem V8 die nötige Frischluft zu.

07/2021, 2021 Shelby Ford F-150
Shelby American, Inc.
Der doppelte Lufteinlass in der Motorhaube versorgt den Kompressor-V8 mit zusätzlichem Sauerstoff.

Die passende Abgasanlage samt schwarzer Endrohre steuert Spezialist Borla bei. Auch beim Fahrwerk kommen Experten ins Spiel: Fox Suspensions liefert ein Höherlegungs-Kit, das die Karosserie des Ford F-150 um etwa 6,4 Zentimeter anhebt. Es arbeitet geschwindigkeitsabhängig und mit Aluminium-Dämpfern samt Bypass-Technologie, bietet mehrere Fahrmodi (laut Shelby von geländegängig über komfortabel bis rennstreckenoptimiert) und lässt sich auf Knopfdruck in der Höhe justieren. Zusätzliche Streben im Heckbereich sollen verhindern, dass sich der Pickup ob seiner Power zu stark verwindet und zudem gewährleisten, dass die Power auch wirklich am Untergrund ankommt. Die Verbindung zu diesem stellen 35 Zoll große All-Terrain-Reifen aus dem Hause BF Goodrich her, die auf 22-Zoll-Aluminiumfelgen aufgezogen sind.

Doppelstreifen von vorne bis hinten

Ein Shelby wäre kein Shelby, wenn er nicht über die charakteristischen optischen Dreingaben verfügen würde. So erhält der Ford F-150 den typischen Doppelstreifen, der sich zentral über das ganze Auto zieht. Angefangen bei der neu modellierten Frontstoßstange mit zentralem Lufteinlass über den vergitterten, mit prägnantem Schriftzug versehenen Grill und die schon erwähnte Fronthaube bis hinauf auf's Dach. Die Farbgebung taucht auch auf der Ladeflächen-Abdeckung und der Shelby-Heckschürze auf. Neu sind zudem die Radlaufverbreiterungen in Wagenfarbe, die Luftauslässe in den vorderen Kotflügeln, die elektrisch betätigten sowie beleuchteten und vor Steinschlag geschützten Trittstufen sowie die lackierten Außenspiegelkappen und Türgriffe.

07/2021, 2021 Shelby Ford F-150
Shelby American, Inc.
Shelby verpasst dem Ford F-150 zweifarbige Lederausstattungen, wobei nicht zwangsläufig Rot im Spiel sein muss.

Innen verpasst Shelby seinem Ford F-150 zweifarbige Lederausstattungen und einige Kohlefaser-Akzente. Die Kopfstützen tragen den gestickten Firmen-Schriftzug; auch die Fußmatten und die neue Pedalerie sollen ein Stück vom Großserien-Ambiente vertreiben. Diverse Plaketten mit Seriennummer und Shelby-Logo weisen auf den Sonderstatus des Sport-Pickups hin, während stark getönte Scheiben für ein wenig Privatsphäre sorgen.

Deutlich teurer als der Ford F-150 Raptor

Der neue Shelby F-150 lässt sich ab sofort weltweit über Ford-Händler mit Shelby-Zertifizierung bestellen. Dabei ist Eile geboten: Es sollen maximal 600 Exemplare des 2021er Modelljahres entstehen. Die Preise starten bei 107.080 Dollar (gut 90.000 Euro) für die Saugmotor-Variante. Die Kompressor-Version kostet mindestens 114.980 Dollar (knapp 97.000 Euro). Das Basisfahrzeug ist in den Preisen übrigens bereits enthalten.

Umfrage

3090 Mal abgestimmt
Ford F-150 Raptor: Lieber mit V6-Twinturbo oder V8-Kompressor?
V6-Twinturbo. Der hat doch mehr als genug Power.
V8-Kompressor. Er ist schließlich ein Sport-Pickup aus den USA.

Fazit

Wer will schon einen V6-Raptor haben, wenn sie oder er auch einen V8-Shelby kaufen kann? Nun ja – vielleicht Kundinnen und Kunden, die etwas Geld sparen wollen. Der Ford F-150 Raptor kostet nämlich nur 65.840 Dollar und damit etwas mehr als 55.000 Euro, während die Shelby-Varianten bei 107.080 Dollar (gut 90.000 Euro) losgehen.

Ford
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Ford
Mehr zum Thema Pickups
07/2021, 2022 Toyota Tundra Innenraum
Neuheiten
07/2021, 2021 GMC Sierra Denali Logo Kühlergrill
E-Auto
Rivian R1T
E-Auto
Mehr anzeigen