01/2021, Hennessey Ford Mustang Shelby GT350R Hennessey Performance
01/2021, Hennessey Ford Mustang Shelby GT350R
01/2021, Hennessey Ford Mustang Shelby GT350R
01/2021, Hennessey Ford Mustang Shelby GT350R
01/2021, Hennessey Ford Mustang Shelby GT350R 8 Bilder

Hennessey Ford Mustang Shelby GT350R mit 870 PS

Tuning für den Ford Mustang Shelby GT350R Dank Hennessey von 533 auf 870 PS

Der texanische Tuner verpasst dem 5,2-Liter-V8 des US-Sportlers einen Kompressor und noch einige andere feinen Dinge.

Ford hat den Mustang Shelby GT350 und dessen sportlich nachgeschärfte Variante GT350R inzwischen zugunsten des Mach1-Modells eingestellt. Hennessey Performance macht beiden Versionen des "kleinen" Shelby-Mustangs zum Abschied ein Geschenk, das deren Saugmotor-Dasein allerdings beendet. Denn ganz nach Art des Hauses setzen die Texaner dem im Fachjargon "Voodoo" genannten 5,2-Liter-V8 mit einem Kompressor unter Druck.

Hinzu kommen feine Dinge wie eine Hochleistungs-Drosselklappe, durchsatzfreudigere Einspritzdüsen, ein neues Luftansaug-System und ein leistungsfähigerer Wärmetauscher.

Von null auf 60 mph in 3,3 Sekunden

Lohn der Mühen ist ein Leistungswert von 870 PS, der jenen des Serienautos (533 PS) deutlich in den Schatten stellt. Das maximale Drehmoment wächst gleichzeitig von 582 auf 912 Newtonmeter. Von null auf 60 mph (96,6 km/h) soll der Mustang Shelby GT350 nach dem Hennessey-Treatment in 3,3 Sekunden beschleunigen. Für die Viertelmeile stellt der Tuner eine Zeit von 10,8 Sekunden in Aussicht, wobei der Sportwagen am Zielstrich auf eine Geschwindigkeit von 214 km/h kommt.

Darüber hinaus hält sich Hennessey Performance jedoch zurück. Der Shelby GT350 erhält lediglich ein paar Plaketten an der Karosserie und im Innenraum, für den der Tuner außerdem ein Set hochwertiger Fußmatten spendiert.

Umfrage

7751 Mal abgestimmt
Mach 1 oder Shelby: Welcher ist für Sie der "wahre" Sport-Mustang?
Mach 1. Hier schärft Ford an genau den richtigen Stellen nach.
Shelby. Wenn sportlich, dann richtig - am liebsten als GT500.

Fazit

Mit optischen Änderungen hält sich Hennessey Performance beim Ford Mustang Shelby GT350 gar nicht erst auf. Den Texanern geht es um den Motor, und der erhält das übliche Kompressor-Upgrade. Wie biestig sich der Shelby dank der Leistungssteigerung verhält (auch akustisch übrigens), veranschaulicht das Video ziemlich gut.

Ford Mustang
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Ford Mustang
Mehr zum Thema Sportwagen
MG Cyberster Concept
E-Auto
Caterham Elektroversion EV
E-Auto
GTO Engineering Squalo
Neuheiten
Mehr anzeigen