Rolls-Royce Cullinan (2018) J. Lipman
Ferrari Portofino Fahrbericht Heinrich Lingner
Subaru Levorg 2.0i, Exterieur
02/2019, Lexus IS300 Facelift 2017
Nissan 370Z Facelift 2018, Sportwagen 60 Bilder

Neuzulassungen Flop 50

Die Ladenhüter des vergangenen Jahres

Unter den sechs Autos, die 2019 nur ein Mal zugelassen wurden, sind gleich vier Ferrari-Modelle. Es gibt aber auch Erfolgsgeschichten in den Flop 50 des Gesamtjahres.

Nissan und Morgan müssen definitiv einen ausgeben. Natürlich nicht aufgrund der Tatsache, dass ihre Baureihen 370Z und 4/4 in den Flop 50 der Neuzulassungen des Jahres 2019 vertreten sind. Das ist wohl für keinen Autohersteller ein willkommener Anlass zum Feiern. Aber wenn man sich schon am Ende der Zulassungs-Hitparade wiederfindet, dann wenigstens mit Schnapszahl. 222 mal wurde 2019 ein Nissan 370Z neu zugelassen, und der Morgan 4/4 erreichte mit 66 Neuzulassungen Rang 22. Prost!

Ferrari-Oldies in den Flop 50

Für Ferrari sieht die Statistik ziemlich ungünstig aus. Unter den sechs Modellen, die im gesamten Jahr in Deutschland nur jeweils ein Mal zugelassen wurden, befinden sich gleich vier Exemplare aus Maranello. Wobei zur Ehrenrettung der Italiener erwähnt werden muss, dass es sich dabei um längst ausgelaufene Modelle (California, 458 und sogar ein 360er) und eine Neueinführung (F8 Tributo) handelt. Ersteres trifft auch auf die Chevrolet Corvette und den Aston Martin Rapide zu, von dem übrigens auch 2018 nur ein Exemplar neu zugelassen wurde.

Ferrari 360 Spider
Ferrari
2019 wurde in Deutschland ein Ferrari 360 neu zugelassen. Dabei lief das Modell schon 2005 aus.

Andere Marken und Modelle zeigten eine auffällige Konstanz. Die Lotus Elise beispielsweise landete auf Platz 22 mit 75 Neuzulassungen; im Vorjahr erreichte sie Rang 23 mit 73 Neuzulassungen. Der Peugeot Ion verteidigte seinen 38. Platz, benötigte dafür aber mehr Neuzulassungen als im Vorjahr (174 statt 147). Infiniti verkaufte von seinen Baureihen Q30 und Q50 jeweils 89 Exemplare – macht für beide Position 26 in den Flop 50. Bei Rolls-Royce finden sich der Phantom und der Ghost mit je zwölf Neuzulassungen gemeinschaftlich auf Platz vier ein.

Der Cullinan, eine Erfolgsstory

Apropos Rolls-Royce: Der Nobelhersteller erzählt die größte Erfolgsgeschichte im Negativ-Ranking. Der Cullinan sammelte 2019 satte 122 Neuzulassungen. Das klingt nach wenig, ist aber eine mittelgroße Sensation, wenn man auf die Zahlen der anderen Rolls-Royce-Baureihen blickt: Sie kommen auf 74 Neuzulassungen – und zwar zusammen. Steil aufwärts ging es auch für den Subaru BRZ (176 statt 111 Neuzulassungen), den Aston Martin V8 (165 statt 98) und den Hyundai Nexo (140 statt 41), während der Cadillac Escalade (97 statt 228), der Infiniti Q60 (29 statt 93) und der Lexus GS (16 statt 119) empfindlich Federn lassen mussten.

Opel Mokka X 1.4 Turbo, Exterieur
Hans-Dieter Seufert
Der Opel Mokka wurde im Dezember nur sieben Mal neu zugelassen. Im Gesamtjahr sammelte der Opel-SUV fast 16.700 Neuzulassungen.

Betrachtet man nur den Dezember, stehen am Tabellenende neben den üblichen Exoten viele Auslaufmodelle und Modellwechsler. In diese Kategorien gehören beispielsweise die Opel-Modelle Adam und Mokka (eine beziehungsweise sieben Neuzulassungen), das Kleinwagen-Duo aus dem VW-Konzern, Skoda Citigo und Seat Mii, oder auch der Hyundai ix20 – alles Baureihen, die normalerweise sonst einen weiten Bogen um die Flop 50 machen.

Die Dezember-Statistik sehen Sie in der Tabelle unter dem Text. Die detaillierten Ergebnisse für das Gesamtjahr haben wir Ihnen in der Fotoshow oben im Artikel aufbereitet.

Neuzulassungen Flop 50 Dezember 2019

Modell Neuzulassungen im Dezember 2019 Neuzulassungen Gesamtjahr 2019
OPEL ADAM 1 17.998
SKODA RAPID 1 4.798
BMW ALPINA B4 1 69
LEXUS LS 1 30
MASERATI QUATTROPORTE 1 54
ROLLS ROYCE WRAITH 1 29
INFINITI QX30 1 43
FIAT 124 SPIDER 2 1.677
INFINITI Q50 2 89
ROLLS ROYCE DAWN 2 21
LOTUS EXIGE 2 57
MORGAN 4/4 2 66
TOYOTA SUPRA 2 305
CITROEN C-ZERO 3 142
OPEL AMPERA 3 120
LEXUS LC 3 75
LOTUS ELISE 3 73
ALPINE A110 4 324
LEXUS RC 6 64
NISSAN 370Z 6 222
TOYOTA GT 86 6 273
OPEL MOKKA 7 16.687
ASTON MARTIN V8 7 165
FERRARI PORTOFINO 8 272
INFINITI Q30 9 89
LEXUS CT 9 189
LEXUS ES 9 159
ROLLS ROYCE CULLINAN 10 122
FERRARI 488 11 407
HYUNDAI IX 20 11 5.147
HYUNDAI H-1 STAREX 11 455
NISSAN GT-R 12 108
SUBARU IMPREZA 14 423
BENTLEY CONTINENTAL 14 508
LADA VESTA 15 476
ASTON MARTIN DB11 16 181
MERCEDES SL 16 294
MASERATI GHIBLI 18 303
BMW I8 23 350
JAGUAR F-TYPE 23 870
LAMBORGHINI AVENTADOR 23 670
SUBARU BRZ 26 176
HYUNDAI NEXO 27 140
LEXUS IS 29 228
JAGUAR XJ 30 125
PORSCHE TAYCAN 31 31
JAGUAR XF 32 782
TOYOTA PRIUS 33 743
MASERATI LEVANTE 35 437
BENTLEY BENTAYGA 38 216
FORD PUMA 42 62
SKODA CITIGO 46 12.876
SUBARU LEVORG 48 268
NISSAN JUKE 57 2.330
ALFA ROMEO GIULIA 57 1.172
TOYOTA CAMRY 59 647
JAGUAR I-PACE 59 954
NISSAN NV200 66 617
LEXUS NX 69 793
SSANGYONG KORANDO 69 662
FORD GRAND C-MAX 72 4.781
MERCEDES GLB 76 138
BMW 6ER 79 1.509
JAGUAR XE 80 719
SEAT MII 81 6.926
RENAULT ESPACE 83 1.615
LAND ROVER DISCOVERY 84 987
KIA STINGER 85 984
DS DS7 CROSSBACK 86 1.435
TESLA MODEL X 89 716
NISSAN NV300 89 559
PORSCHE BOXSTER 91 1.763
TOYOTA PRIUS PLUS 92 1.382
ALFA ROMEO ALFA GIULIETTA 94 784
LEXUS RX 98 554
PORSCHE CAYMAN 98 1.025
KIA OPTIMA 100 1.529
TOYOTA LANDCRUISER 101 1.092
SUZUKI CELERIO 103 1.759
SUZUKI BALENO 104 1.156

Hinweis: Bei der Zulassungsstatistik handelt es sich um die offiziellen Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes in Flensburg. Die Einteilung in die jeweiligen Klassen erfolgt per Schlüsselnummer über die Hersteller. In der Statistik können auch Modelle erscheinen, die es nicht auf den deutschen Markt gibt, oder nicht mehr gebaut werden. Diese Besonderheit kann bei der KBA-Statistik auftreten, wenn z.B. ausländische Fahrzeuge erstmals in Deutschland zugelassen werden oder Fahrzeuge eine neue Ident-Nr. erhalten.

Auch interessant

Top-Sportler, kurz entführt
Top-Sportler, kurz entführt
1:00 Min.
Mehr zum Thema Neuzulassungen
Porsche Taycan
Politik & Wirtschaft
Seat Leon 1.5 eTSI FR
Politik & Wirtschaft
BMW X2 M35i, Cupra Ateca, VW T-Roc R, Exterieur
Politik & Wirtschaft