VW Golf eHybrid und GTE, ams 0221 Vergleich Maximilián Balázs
VW E-Up (2020)
Renault Twingo Tce 90 Intens, Exterieur
05/2019, Fiat 500 Modelljahr 2020
Opel Corsa, Exterieur 39 Bilder

Neuzulassungen Segmente Januar 2021

Neuzulassungen Segmente Januar 2021 Noch nie war es für den Golf so eng

Im Januar gab es bei den Neuzulassungen in vier Segmenten einen Führungswechsel. Und: Der Golf schwächelt enorm und bekommt einen echten Verfolger.

Klären wird die Führungswechsel gleich vorab. Bei den Minis konnte sich der VW Up wieder an die Segmentspitze setzen. Der Ex-Spitzenreiter Fiat 500 rutschte auf Rang drei und neu auf das Podest konnte sich der Renault Twingo schieben. In der Oberen Mittelklasse hat im Januar der Audi A6 das beste Ende für sich und steht wieder auf Rang eins. Er tauscht mit der Mercedes E-Klasse die Plätze. Der Schwabe steht jetzt auf zwei. Unverändert auf Platz drei findet sich der BMW 5er.

In der Oberklasse konnte die neue Mercedes S-Klasse den Porsche Taycan vom Spitzenplatz verdrängen. Der E-Porsche konnte sich aber noch vor dem neu auf das Treppchen gefahrenen Audi A7 behaupten. Bemerkenswert ist der Wechsel an der Segmentspitze der Mini-Vans. Hier hatte sich die Mercedes B-Klasse ja quasi schon häuslich eingerichtet. Zum Jahresauftakt muss sich der Benz-Van aber dem Peugeot 3008 geschlagen geben. Zurück auf dem Podest mit Platz drei ist der Renault Scènic.

Passat sitzt dem Golf im Nacken

In der Kompaktklasse bleibt der VW Golf zwar weiter Spitzenreiter, die Neuzulassungen im Januar sind aber auf magere 6.406 zusammengeschrumpft. Weil aber auch die kompakte Konkurrenz schwächelt hält der Golf seinen Marktanteil in diesem Segment nahezu konstant. Rang zwei belegt erneut der Skoda Octavia, neu auf Platz drei steht der Opel Astra.

VW Passat Variant 2.0 TDI Elegance, Exterieur
Achim Hartmann
Der Golf schwächelt und der Passat wird zum echten Konkurrenten.

Segment übergreifend erwächst dem Golf aber durch den VW Passat ein echter Wettbewerber um die Gesamtkrone. Der Sieger der Mittelklasse rückt bis auf 1.151 Neuzulassungen an den ewigen Überflieger heran. So nah kam dem Golf schon ewig kein anderes Modell mehr. Die weiteren Mittelklasse-Plätze gingen an die Mercedes C-Klasse und den BMW 3er.

Bei den SUV bleibt der VW T-Roc vor dem Mercedes GLC und dem neuen Dritten Ford Kuga. VW Tiguan heißt weiter der König der Geländewagen vor dem BMW X3 und dem neu platzierten Skoda Kodiaq. Der Porsche 911 teilt sich im Januar das Sportwagenpodest mit dem Mercedes E-Klasse Coupé und dem BMW Z4. Die Großraumvans sehen keine Veränderung auf den Spitzenplätzen, ebenso die Wohnmobile. Bei den Utilities meldet sich der VW Caddy zurück und schiebt sich zwischen den VW T6 und den Ford Transit/Tourneo.

Umfrage

17271 Mal abgestimmt
Werden Sie sich noch während der Pandemie einen Neuwagen kaufen?
Nein, der Neuwagen muss erstmal warten.
Ja. So ein Virus hält mich nicht ab.

Fazit

Erstmals seit ewigen Zeiten spürt der VW Golf den Atem eines Verfolgers im Nacken. Nein, der VW Passat hat nicht extrem zugelegt, der VW Golf hat extrem nachgelassen. Nur eine Momentaufnahme, oder hat die Golf-Herrschaft tatsächlich zu bröckeln begonnen?

Mehr zum Thema Neuzulassungen
Tesla Model 3, Exterieur
Politik & Wirtschaft
EU-Neuzulassungen Europa Flagge Corona
Politik & Wirtschaft
Porsche 911 GTS 992
Politik & Wirtschaft
Mehr anzeigen