Tesla-Fabrik in Grünheide Twitter/Elon Musk
DAIMLER AG FACTORY 56
DAIMLER AG FACTORY 56
Factory 56
DAIMLER AG FACTORY 56 16 Bilder

Tesla erwägt Bau einer Fabrik in Russland

Andeutungen von Elon Musk Tesla erwägt Bau einer Fabrik in Russland

Firmenchef Elon Musk sagte bei einer Veranstaltung, dass er sich eine Präsenz in dem Land vorstellen könne. Die russische Politik umgarnt ihn bereits.

Teslas Fabrik im brandenburgischen Grünheide ist noch längst nicht fertig, da denkt Elon Musk bereits über die nächste Produktionsstätte nach. Bei einer russischen Veranstaltung, an der er per Videoschalte teilnahm, sagte der Tesla-Chef der Nachrichtenagentur Reuters zufolge, dass das Unternehmen kurz davor stehe, eine Präsenz in Russland aufzubauen und zudem prüfe, ob es dort Fabriken eröffnen könne.

"Irgendwann möglicherweise in Russland"

"Im Laufe der Zeit werden wir uns nach Fabriken in anderen Teilen der Welt umsehen, irgendwann möglicherweise in Russland", sagte Musk bei der Veranstaltung laut "Automobilwoche". Zudem forderte er die Regierungen beider Länder dazu auf, in Hinblick auf intensivere wirtschaftliche Beziehungen miteinander in Dialog zu treten.

Das russische Ministerium für Industrie und Handel fing damit kurz nach der Ankündigung bereits an – und umgarnte den Tesla-Chef unmissverständlich: "Lieber @Elonmusk, wir waren erfreut zu erfahren, dass Sie den Bau einer Fabrik in Russland in Betracht ziehen. Übrigens: Wir haben eine Reihe von staatlichen Unterstützungsmaßnahmen für lokale OEMs (Original Equipment Manufacturers). Kommen Sie zu uns, wir werden darüber sprechen :)", hieß es in den sozialen Medien.

Auch andere Autokonzerne bauen Elektroautos in sehr modernen Produktionsstätten. In der Fotoshow stellen wir Ihnen Daimlers Factory 56 in Sindelfingen vor.

Umfrage

9970 Mal abgestimmt
Tesla ist ...
... der größte Innovator seit Erfindung des Automobils und wird auch langfristig Erfolg haben.
... nur ein E-Autohersteller von vielen. Speziell ist nur der Chef. E-Autos gab es schon vorher und wird es auch nach Tesla geben.

Fazit

Russland ist in Sachen Elektromobilität derzeit noch ein weißer Fleck auf der Landkarte. Eigene Autoprojekte befinden sich bestenfalls im Entwicklungsstadium, und das auch nur im kleinen Maßstab. Eine Lade-Infrastruktur ist in dem riesigen Land praktisch nicht vorhanden. Entsprechend sehen Analysten zum jetzigen Zeitpunkt auch nur geringe Chancen, in Russland ein erfolgreiches Elektroauto-Projekt aufzuziehen. Ein möglicher Markteintritt Teslas könnte die Vorzeichen freilich grundlegend ändern.

Verkehr Politik & Wirtschaft RENAULT ARKANA E-TECH (LJL HEV Europe) Renault kooperiert mit Geely Chinesen kaufen 34 % von Renault Samsung Motors

Geely kauft sich mit 34 Prozent bei Renault Samsung Motors ein.

Tesla
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Tesla
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
09/2021, Mercedes Concept EQG Studie IAA 2021
Alternative Antriebe
Mercedes-AMG GT 63 S E Performance F1 Edition
Neuheiten
02/2022, VW E-Up Style „Plus“ Elektro-Kleinwagen
E-Auto
Mehr anzeigen