Charles Leclerc - GP Saudi-Arabien 2022 xpb
Nicholas Latifi - Williams - GP Saudi-Arabien  - Jeddah - 25. März 2022
Max Verstappen - Red Bull - GP Saudi-Arabien  - Jeddah - 25. März 2022
Esteban Ocon - Alpine - GP Saudi-Arabien  - Jeddah - 25. März 2022
Alfa Romeo - GP Saudi-Arabien  - Jeddah - 25. März 2022 47 Bilder

GP Saudi-Arabien 2022 - Ergebnis Training 2

GP Saudi-Arabien 2022 - Ergebnis Training 2 Leclerc-Bestzeit und Mauerkuss

GP Saudi-Arabien 2022

Charles Leclerc war auch im zweiten Training zum Saudi-Arabien-Grand-Prix der schnellste Mann auf der Strecke von Jeddah. Allerdings musste der Monegasse nach einem Mauerkuss auf die Longruns am Ende der Session verzichten. Probleme gab es auch bei Haas und Alpha Tauri.

Charles Leclerc hat momentan einen Lauf. Nach der ersten Trainingsbestzeit am Nachmittag drehte der Bahrain-Sieger auch in der zweiten Session am Freitagabend (25.3.) unter Flutlicht die schnellste Runde. Mit seinem Ferrari brauchte der Monegasse gerade einmal 1:30.074 Min. für den 6,174 Kilometer langen Highspeed-Stadtkurs in Jeddah.

Max Verstappen auf Rang zwei fehlten am Ende knapp anderthalb Zehntel zur Spitze. Allerdings wurde der Holländer etwas unter Wert geschlagen. Im Rahmen der Quali-Simulationen mit weichen Reifen bekam der Weltmeister keine schnelle Runde zusammen. Kleine Fehler und Verkehr verhinderten eine Zeitenverbesserung.

Noch ist unklar, wie schwer der Nachteil der Medium-Reifen gegenüber den Soft-Gummis wiegt. Leclerc hatte sich an der Spitze lediglich um anderthalb Zehntel verbessern können, als er die rotmarkierten Pirellis aufschnallte. Verstappen war übrigens nicht der einzige Pilot, der seine persönlich schnellste Zeit mit den Medium-Slicks aufstellte. Auch bei Carlos Sainz und Sergio Perez auf den Plätzen drei und vier war noch etwas Luft nach oben.

Esteban Ocon - GP Saudi-Arabien 2022
xpb
Das Mittelfeld präsentierte sich im zweiten Training eng zusammengeschoben.

Ferrari-Piloten touchieren Bande

Während wir also noch auf eine richtige Quali-Referenz-Zeit der Red Bull warten müssen, schweben die Fragezeichen bei Ferrari über der Longrun-Pace. 20 Minuten vor dem Ende der Session schlug Leclerc mit dem linken Vorderrad innen an der Bande in Kurve 4 an. Sainz touchierte mit dem rechten Vorderrad außen die Mauer in Kurve 13. Danach mussten beide Scuderia-Piloten ihre Autos abstellen. Die Ingenieure bekamen damit keine Daten zum Reifenverschleiß über die Distanz.

Mercedes konnte den Rückstand auf die schnellsten Autos im Feld einigermaßen in Grenzen halten. Lewis Hamilton blieb auf Rang fünf gut vier Zehntel hinter der Spitze zurück. George Russell fehlten direkt dahinter knapp sechs Zehntel. Allerdings kämpften beide Silberpfeil-Piloten auch im zweiten Training noch mit extremem Bouncing auf den langen Geraden.

McLaren gab am Abend in Jeddah ein kleines Lebenszeichen ab. Lando Norris raste hinter den drei Top-Teams auf den siebten Platz. Die schnelle Strecke in Saudi-Arabien verlangt nicht so viel Abtrieb wie Bahrain. Das schmeckt dem MCL36 offenbar besser. Im dicht gestaffelten Mittelfeld hingen Esteban Ocon, Valtteri Bottas und Yuki Tsnoda dem McLaren aber direkt im Nacken.

Kevin Magnussen - GP Saudi-Arabien 2022
xpb
Kevin Magnussen schaffte am Trainingsfreitag nur 15 Übungsrunden.

Probleme bei Tsunoda und Magnussen

Apropos Tsunoda: Der Japaner musste sein Auto in den Schlusssekunden mit einem Antriebsproblem abstellen. Auch bei Haas schlug der Technik-Teufel noch einmal zu. Kevin Magnussen hatte mit einem Hydraulik-Leck schon fast die komplette Auftaktsitzung verpasst. Im zweiten Training sorgte ein Problem im Antrieb nach 13 Runden erneut für einen unplanmäßig frühen Feierabend.

Teamkollege Schumacher blieb auf Rang 13 ebenfalls hinter den eigenen Erwartungen zurück. Der Abstand zur Spitze hielt sich mit einer guten Sekunde aber noch in Grenzen. Nico Hülkenberg muss dagegen deutlich mehr Zeit finden, will er bei der Punktevergabe noch ein Wörtchen mitsprechen. Der Aushilfspilot landete mit seinem Aston Martin auf Rang 16 – anderthalb Sekunden von Leclerc entfernt.

Für große Sorgen im Fahrerlager sorgte am Freitag eine Drohnen-Attacke auf ein Öl-Depot rund 20 Kilometer von der Strecke entfernt. Die Organisatoren versprechen, dass die Lage sicher sei. Um die Fahrer und die Teamchefs über die Situation zu informieren, beraumten die F1-Bosse kurz vor der Session ein großes Meeting ein. Der Anpfiff des zweiten Trainings verschob sich dadurch um 15 Minuten nach hinten.

GP Saudi Arabien 2022 - Ergebnis Training 2

Fahrer Team Zeit Abstand Runden
1. Charles Leclerc Ferrari 1:30.074   15
2. Max Verstappen Red Bull 1:30.214 +0.140s 23
3. Carlos Sainz Ferrari 1:30.320 +0.246s 12
4. Sergio Perez Red Bull 1:30.360 +0.286s 24
5. Lewis Hamilton Mercedes 1:30.513 +0.439s 24
6. George Russell Mercedes 1:30.664 +0.590s 29
7. Lando Norris McLaren 1:30.735 +0.661s 26
8. Esteban Ocon Alpine 1:30.760 +0.686s 26
9. Valtteri Bottas Alfa Romeo 1:30.832 +0.758s 14
10. Yuki Tsunoda Alpha Tauri 1:30.886 +0.812s 26
11. Fernando Alonso Alpine 1:30.944 +0.870s 27
12. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:30.963 +0.889s 29
13. Mick Schumacher Haas 1:31.169 +1.095s 27
14. Lance Stroll Aston Martin 1:31.372 +1.298s 28
15. Daniel Ricciardo McLaren 1:31.527 +1.453s 23
16. Nico Hulkenberg Aston Martin 1:31.615 +1.541s 30
17. Zhou Guanyu Alfa Romeo 1:31.615 +1.541s 27
18. Nicholas Latifi Williams 1:31.814 +1.740s 26
19. Alexander Albon Williams 1:31.866 +1.792s 29
20. Kevin Magnussen Haas 1:32.344 +2.270s 13
Fahrer Team Zeit Abstand Runden
1. Charles Leclerc Ferrari 1:30.074   15
2. Max Verstappen Red Bull 1:30.214 +0.140s 23
3. Carlos Sainz Ferrari 1:30.320 +0.246s 12
4. Sergio Perez Red Bull 1:30.360 +0.286s 24
5. Lewis Hamilton Mercedes 1:30.513 +0.439s 24
6. George Russell Mercedes 1:30.664 +0.590s 29
7. Lando Norris McLaren 1:30.735 +0.661s 26
8. Esteban Ocon Alpine 1:30.760 +0.686s 26
9. Valtteri Bottas Alfa Romeo 1:30.832 +0.758s 14
10. Yuki Tsunoda Alpha Tauri 1:30.886 +0.812s 26
11. Fernando Alonso Alpine 1:30.944 +0.870s 27
12. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:30.963 +0.889s 29
13. Mick Schumacher Haas 1:31.169 +1.095s 27
14. Lance Stroll Aston Martin 1:31.372 +1.298s 28
15. Daniel Ricciardo McLaren 1:31.527 +1.453s 23
16. Nico Hulkenberg Aston Martin 1:31.615 +1.541s 30
17. Zhou Guanyu Alfa Romeo 1:31.615 +1.541s 27
18. Nicholas Latifi Williams 1:31.814 +1.740s 26
19. Alexander Albon Williams 1:31.866 +1.792s 29
20. Kevin Magnussen Haas 1:32.344 +2.270s 13
Formel 1 Aktuell Sebastian Vettel - F1 2022 Überfall in Barcelona Diebe klauen Vettel-Rucksack

Nach dem GP Spanien haben Räuber Sebastian Vettel überfallen.

Mehr zum Thema Scuderia Ferrari
Max Verstappen - Red Bull - GP Spanien 2022
Aktuell
Max Verstappen - Red Bull - GP Spanien 2022
Aktuell
Max Verstappen - GP Spanien 2022
Aktuell
Mehr anzeigen