Mercedes - F1-Technik - GP Frankreich 2022 ams
Mercedes - F1-Technik - GP Frankreich 2022
Mercedes - F1-Technik - GP Frankreich 2022
Mercedes - F1-Technik - GP Frankreich 2022
Mercedes - F1-Technik - GP Frankreich 2022 38 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Technik-Upgrades GP Frankreich 2022

Technik-Upgrades GP Frankreich Die letzte große Welle

GP Frankreich 2022

Zum GP Frankreich haben die Konstruktionsbüros noch einmal Gas gegeben. Es ist die dritte große Upgrade-Welle nach Barcelona und Silverstone. Die größten Modifikationen gibt es bei McLaren und Alpha Tauri zu entdecken.

Alpha Tauri war schon ans hintere Ende des Mittelfeldes abgerutscht. McLaren wurde von Alpine eingeholt. Beide Teams hatten ihre Auto zuletzt in den letzten Rennen nur auf Schmalspur entwickelt. Das letzte größere Aerodynamikpaket von Alpha Tauri wurde in Imola gezündet, das von McLaren in Barcelona. Es war mal wieder Zeit, neue Teile in die Schlacht zu werfen.

Der McLaren MCL36 ändert dabei zum zweiten Mal sein Gesicht. Das in Barcelona präsentierte Aero-Paket bekam einen Feinschliff. Die Seitenkästen fallen nun hinten weiter nach unten ab und bekamen eine neue Form. Die Kühlrippen wurden nach hinten verlegt. Auch bei Alpha Tauri wurde unter anderem an den Seitenkästen und dem sogenannten Bodywork Hand angelegt.

Die drei Topteams beschränken sich ganz gezielt auf Details. Ferrari legte dabei noch den größten Eifer an den Tag. Der Unterboden ist von vorne bis hinten neu. Die Technikabteilung in Maranello zeigte vor allem im vorderen Bereich des Bodens mehr Mut. Red Bull und Mercedes haben ebenfalls am Boden nachgebessert, aber in kleinerem Maßstab.

Ferrari - F1-Technik - GP Frankreich 2022
xpb
Ferrari brachte einen komplett neuen Unterboden nach Frankreich.

Bei den Silberpfeilen hat das Upgrade in Frankreich noch nicht so richtig gezündet. Die Ingenieure verraten uns aber jetzt schon: "Wir haben bis Spa jedes Rennen ein paar Kleinigkeiten neu und arbeiten Problemzone für Problemzone ab. Die Änderungen werden nicht spektakulär, aber sehr effizient sein."

Das einzige Team, dass komplett ohne Neuerungen nach Frankreich gereist ist, war Haas. Dafür legt das US-Team beim kommenden Rennen in Budapest eine große Ausbaustufe nach, bei der sich die größten Änderungen auf den Seitenkästen und den Unterboden beziehen. Gerüchten zu Folge soll die Form stark an den Ferrari erinnern – nur in Weiß statt in Rot.

Hier ist unser Überblick über die Upgrades von Paul Ricard:

Mercedes

  • Unterboden Kante: Die Kante wurde vor den Hinterrädern modifiziert. Das verbessert die Strömung in den Diffusor und soll mehr Abtrieb generieren.
  • Bremsbelüftung vorne: Verbesserung der Kühlung.

Red Bull

  • Unterboden Leitbleche: Die Geometrie der vertikalen Bleche am Eingang des Unterbodens wurde geändert, um den Abtrieb neu zu verteilen und dabei die Strömung stabil zu halten.
  • Bremsbelüftung hinten: Neue Winglet-Kaskade um mehr Abtrieb zu erzielen.

Ferrari

  • Unterboden: Neue Geometrie vom Einlass bis zum Diffusor.
  • Diffusor: Neue Form für mehr Abtrieb
Ferrari - F1-Technik - GP Frankreich 2022
ams
Der Eingang in die Unterboden-Kanäle am Ferrari bekam eine neue Form.

McLaren

  • Seitenkästen: Die Seitenkästen wurden umgestaltet um vorne wie hinten mehr Abtrieb zu erzielen. Damit wanderte auch die Spiegelbefestigung an eine neue Stelle.
  • Unterboden: Komplett neue Unterboden-Form von den vorderen Leitblechen bis zum Diffusor.
  • Heckflügel: Neue Endplatte um die DRS-Probleme auszuschließen, die in Spielberg aufgetreten waren.
  • Kühlauslässe: Vergrößerter Auslass für bessere Kühlung der Antriebseinheit.
  • Bremsbelüftung hinten: Neue Winglet-Kaskade und verbesserte Kühlung.

Alpine

  • Unterboden Kante: Ein neues Leitblech verbessert die Strömung am Rand des Bodens.
  • Unterboden Leitbleche: Das äußere Leitbleche wurde neu an den Unterboden angebunden mit dem Ziel, die Strömung zum Heck des Autos zu verbessern.

Alpha Tauri

  • Unterboden: Komplett neue Unterseite im vorderen Bereich des Bodens.
  • Unterboden Kante: Ein neuer Ausschnitt an der Kante vorne mit einer kleinen Finne im Anschluss.
  • Unterboden Leitbleche: Das äußere Leitblech wurde verkürzt und bekam eine neue Form. Das Leitblech daneben beginnt weiter hinten
  • Diffusor: Ein steilerer Anstieg am Ende ohne den Ausschnitt an der Seite.
  • Motorabdeckung: Die obere Kante wurde höher und breiter und ist jetzt mit Kiemen bestückt, um die heiße Luft vom Motor besser abzuführen.
Alpha Tauri - F1-Technik - GP Frankreich 2022
xpb
Der Alpha Tauri wurde wie der McLaren an vielen Stellen upgegradet.

Aston Martin

  • Unterboden Kante: Gurney Flap im vorderen Bereich der Kante

Williams

  • Unterboden Befestigung: Die Befestigung des Bodens am Chassis wurde verstärkt. Das erlaubt mehr Verformung bei der Fahrt über Randsteine

Alfa Romeo

  • Kleine Modifikation an einem Winglet am hinteren Radträger

Wir zeigen die Ihnen die wichtigsten Upgrades noch einmal im Detail in der Galerie.

Zur Formel-1 Startseite
Formel 1 Aktuell Hamilton - Norris - Formel 1 - GP Ungarn 2022 - Budapest - Rennen Überhol-Show bei GP Ungarn 6 Faktoren für 55 Überholmanöver

Wir nennen die Schlüsselfaktoren für ein actiongeladenes Rennen.

Mehr zum Thema Scuderia Ferrari
Max Verstappen - Charles Leclerc - GP Ungarn 2022 - Budapest
Aktuell
Verstappen - Leclerc - GP Ungarn 2022 - Budapest
Aktuell
Charles Leclerc - Ferrari - Formel 1 - GP Ungarn 2022 - Budapest - Rennen
Aktuell
Mehr anzeigen