Fernando Alonso - GP Österreich 2022 xpb
Start - Formel 1 - GP Österreich 2022 - Spielberg - Rennen
Charles Leclerc - Ferrari - Formel 1 - GP Österreich 2022 - Spielberg - Rennen
Max Verstappen - Red Bull - Formel 1 - GP Österreich 2022 - Spielberg - Rennen
Lewis Hamilton - Mercedes - Formel 1 - GP Österreich - Spielberg - Qualifikation - Freitag - 8.7.2022 21 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Fernando Alonso: Keine Strafe trotz lockerem Rad

Gefährlicher Präzedenzfall Ärger um loses Alonso-Rad

Fernando Alonso legte in Spielberg eine Runde mit einem losen linken Vorderrad zurück. Gemäß Reglement hätte das eine Strafe geben müssen. Die Sportkommissare urteilten aber mit Freispruch und haben damit einen gefährlichen Präzedenzfall geschafften.

Es ist nicht die erste kontroverse Entscheidung der Sportkommissare in diesem Jahr. In Monte Carlo kamen Sergio Perez und Max Verstappen mit einem blauen Auge davon, obwohl sie an der Boxenausfahrt die weiße Linie überfahren hatten. In Österreich durfte Perez ins Q3 aufsteigen, obwohl er in seiner schnellsten Q2-Runde nachweislich jenseits der Streckenlimits gefahren war.

Jetzt regt der Fall Alonso beim GP Österreich das Fahrerlager auf. Der Spanier stellte kurz nach seinem zweiten Boxenstopp fest, dass das linke Vorderrad nicht richtig befestigt war. Eigentlich hätte er daraufhin das Fahrzeug an der nächstbesten Stelle parken müssen. Das Reglement untersagt, dass man ein Auto, das sich in einem "unsicheren Zustand" befindet zurück an die Boxen schleppt.

Alonso ist mit der Erfahrung von 345 GP-Starts ein schlauer Fuchs. Als er in Kurve 3 einlenkte, meldete er sich bei seinem Kommandostand zu einem weiteren Boxenstopp an. Auf die Frage warum, gab der Spanier nur die Antwort: "Ich komme an die Boxen." Alonso wusste genau, dass ihn die Rennleitung sofort aus dem Verkehr gezogen hätte, wenn er seine Crew von dem losen Vorderrad unterrichtet hätte.

Fernando Alonso - GP Österreich 2022
xpb
Dem Reglement nach hätte Fernando Alonso das Auto auf der Strecke abstellen müssen.

30 Sekunden plus zehn Startplätze

Sie wurde erst hellhörig als der Fahrer vor dem Erreichen der Box von Vibrationen links vorne berichtete. Der Fall wurde nach dem Rennen untersucht und an die Sportkommissare weitergereicht. Die sahen keinen Grund einzugreifen. Dabei ist die übliche Strafe für einen Fahrer, der wissentlich ein Auto in "unsicherem Zustand" bewegt 30 Sekunden plus zehn Startplätze beim nächsten Rennen.

Die Sportkommissare gaben als Begründung für ihren Freispruch, dass sich das linke Vorderrad nur minimal bewegt hätte und das Rückhaltesystem in einem solchen Fall einen Radverlust verhindert hätte.

Die Aufnahmen der Cockpitkamera aber zeigen, dass der innere Felgenrand bis zu vier Zentimeter über seine normale Lage nach außen wandert. Alfa-Sportdirektor Beat Zehnder ist nicht der einzige, der sich darüber aufregte: "Das schafft einen gefährlichen Präzedenzfall. In Zukunft werden alle versuchen ihr Auto an die Box zu bringen. Bis mal ein Rad wirklich davonfliegt."

Zur Formel-1 Startseite
Formel 1 Aktuell Hamilton - Norris - Formel 1 - GP Ungarn 2022 - Budapest - Rennen Überhol-Show bei GP Ungarn 6 Faktoren für 55 Überholmanöver

Wir nennen die Schlüsselfaktoren für ein actiongeladenes Rennen.

Mehr zum Thema Fernando Alonso
F1 Podium GP Frankreich & GP Ungarn 2022
Aktuell
Oscar Piastri - Formel 1 - 2022
Aktuell
Oscar Piastri & Fernando Alonso - GP Monaco 2022
Aktuell
Mehr anzeigen