Verstappen & Perez - GP Belgien 2022 Red Bull
Kevin Magnussen - Haas - Formel 1 - GP Belgien - Spa-Francorchamps - 26. August 2022
Kevin Magnussen - Haas - Formel 1 - GP Belgien - Spa-Francorchamps - 26. August 2022
Kevin Magnussen - Haas - Formel 1 - GP Belgien - Spa-Francorchamps - 26. August 2022
Liam Lawson - Alpha Tauri - Formel 1 - GP Belgien - Spa-Francorchamps - 26. August 2022 37 Bilder

GP Belgien 2022 - Ergebnis Training 3

GP Belgien 2022 - Ergebnis Training 3 Red-Bull-Duo dominiert

GP Belgien 2022

Im dritten Training zum GP Belgien haben die beiden Red-Bull-Piloten die schnellsten Runden gedreht. Sergio Perez gewann das interne Duell mit 0,137 Sekunden Vorsprung gegen Max Verstappen. Der Rest der Formel-1-Welt lag fast acht Zehntel zurück.

Red Bull meldet sich bärenstark aus der Sommerpause zurück. Mit den Bestzeiten im dritten Training am Freitag (27.8.) haben sich Sergio Perez und Max Verstappen in die Favoritenrolle für das Qualifying geschoben. Verstappen gab zunächst das Tempo vor, doch mit ablaufender Uhr konnte Perez die teaminterne Reihenfolge noch einmal umdrehen.

Allerdings dürfte die Strecke zu diesem Zeitpunkt schon etwas mehr Grip geboten haben. Deshalb ist der Rückstand von 0,137 Sekunden nicht ganz repräsentativ. Weil Verstappen nach seinem Motorenwechsel am Vortag eine Strafe für das Rennen kassieren wird, hat Perez nun beste Chancen, sich die zweite Pole Position seiner Karriere zu sichern. Die erste hatte er in Saudi Arabien gefeiert.

Pause nach Leclerc-Dreher

Ferrari scheint das Tempo der Bullen nicht mitgehen zu können. Carlos Sainz landete zwar auf Position drei, sein Rückstand fiel mit knapp acht Zehnteln aber schon ordentlich aus. Charles Leclerc, der mit einem größeren Heckflügel für mehr Abtrieb unterwegs war als das Schwesterauto, blieb noch drei weitere Zehntel zurück und musste sich mit Rang sieben zufriedengeben.

Charles Leclerc - GP Belgien 2022
Motorsport Images
Charles Leclerc rutschte in die Bande, konnte sich aber selbst aus dem Kiesbett befreien.

Leclerc sorgte zudem unfreiwillig für die spektakulärste Szene der Session. Beim Einlenken in Kurve 12 verlor der Monegasse kurz die Kontrolle über das Heck seines Rennwagens. Der WM-Zweite rutschte ins Kies, wo das Auto zwar die Bande touchierte, sich aber keine größere Beschädigung einhandelte. Die Rennleitung ließ dennoch sofort die roten Flaggen schwenken. Die fünfminütige Unterbrechung wurde dazu genutzt, den Kies von der Piste zu fegen.

Technik-Probleme bei den Deutschen

Besser lief es für Lando Norris, der auf Rang vier den starken Eindruck aus den ersten Sessions bestätigte. Während Norris auch von einer Motorenstrafe betroffen ist, meldete Fernando Alonso auf Platz fünf Ansprüche auf einen Startplatz in den ersten Reihen an.

George Russell im schnelleren der beiden Silberpfeile konnte sich auf Position sechs ebenfalls noch vor Leclerc einreihen. Der Brite war im dritten Training mit einem größeren Heckflügel als Teamkollege Lewis Hamilton unterwegs. Der Vizeweltmeister kam mit der Variante für weniger Abtrieb nur auf Platz 12. Mercedes deutete schon an, dass man die Russell-Version im restlichen Wochenende nutzen wird.

Sebastian Vettel konnte auf Rang acht ein erstes kleines Lebenszeichen abgeben. Allerdings meldete der Deutsche bei der Fahrt an die Box am Ende der Session ein Motorenproblem über Funk an. Mit der Technik haderte auch der zweite deutsche Pilot im Feld. Mick Schumacher konnte nur sechs Runden drehen, bevor ein Defekt im Antriebsbereich den Haas lahmlegte. Der Youngster muss sich nicht lange ärgern. Mit seiner Motorenstrafe startet er im Rennen sowieso von weit hinten.

GP Belgien 2022 - Ergebnis Training 3

Fahrer Team Zeit Abstand Runden
1. Sergio Perez Red Bull 1:45.047   18
2. Max Verstappen Red Bull 1:45.184 +0.137s 18
3. Carlos Sainz Ferrari 1:45.824 +0.777s 12
4. Lando Norris McLaren 1:45.965 +0.918s 19
5. Fernando Alonso Alpine 1:46.061 +1.014s 15
6. George Russell Mercedes 1:46.071 +1.024s 18
7. Charles Leclerc Ferrari 1:46.120 +1.073s 11
8. Sebastian Vettel Aston Martin 1:46.166 +1.119s 17
9. Esteban Ocon Alpine 1:46.601 +1.554s 23
10. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:46.604 +1.557s 18
11. Daniel Ricciardo McLaren 1:46.646 +1.599s 17
12. Lewis Hamilton Mercedes 1:46.769 +1.722s 19
13. Nicholas Latifi Williams 1:46.811 +1.764s 19
14. Alexander Albon Williams 1:46.836 +1.789s 19
15. Valtteri Bottas Alfa Romeo 1:46.881 +1.834s 19
16. Lance Stroll Aston Martin 1:46.975 +1.928s 15
17. Kevin Magnussen Haas 1:46.982 +1.935s 13
18. Yuki Tsunoda Alpha Tauri 1:47.035 +1.988s 22
19. Zhou Guanyu Alfa Romeo 1:47.089 +2.042s 19
20. Mick Schumacher Haas 1:52.494 +7.447s 6
Fahrer Team Zeit Abstand Runden
1. Sergio Perez Red Bull 1:45.047   18
2. Max Verstappen Red Bull 1:45.184 +0.137s 18
3. Carlos Sainz Ferrari 1:45.824 +0.777s 12
4. Lando Norris McLaren 1:45.965 +0.918s 19
5. Fernando Alonso Alpine 1:46.061 +1.014s 15
6. George Russell Mercedes 1:46.071 +1.024s 18
7. Charles Leclerc Ferrari 1:46.120 +1.073s 11
8. Sebastian Vettel Aston Martin 1:46.166 +1.119s 17
9. Esteban Ocon Alpine 1:46.601 +1.554s 23
10. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:46.604 +1.557s 18
11. Daniel Ricciardo McLaren 1:46.646 +1.599s 17
12. Lewis Hamilton Mercedes 1:46.769 +1.722s 19
13. Nicholas Latifi Williams 1:46.811 +1.764s 19
14. Alexander Albon Williams 1:46.836 +1.789s 19
15. Valtteri Bottas Alfa Romeo 1:46.881 +1.834s 19
16. Lance Stroll Aston Martin 1:46.975 +1.928s 15
17. Kevin Magnussen Haas 1:46.982 +1.935s 13
18. Yuki Tsunoda Alpha Tauri 1:47.035 +1.988s 22
19. Zhou Guanyu Alfa Romeo 1:47.089 +2.042s 19
20. Mick Schumacher Haas 1:52.494 +7.447s 6
Zur Formel-1 Startseite
Formel 1 Aktuell Mohammed Ben Sulayem - GP Belgien - 2022 FIA-Präsident auf dem Rückzug Ben Sulayem gibt F1-Geschäft ab

FIA-Präsident Mohammed Ben Sulayem will sich aus der Formel 1 zurückziehen.

Mehr zum Thema Scuderia Ferrari
Ferrari - Formel 1 - GP Japan - Suzuka - 07. Oktober 2022
Aktuell
Jordan 191 - Chassis no. 191/6 -  Bonhams Auktion 2023
Aktuell
Max Verstappen & Sergio Perez - GP Brasilien 2022
Aktuell
Mehr anzeigen