Pietro Fittipaldi - Haas - F1-Test Bahrain - Tag 1 - 10. März 2022 Motorsport Images
Haas VF-22 - Shakedown - Barcelona - 2022
Haas VF-22 - Shakedown - Barcelona - 2022
Haas VF-22 - Shakedown - Barcelona - 2022
Haas VF-22 - Shakedown - Barcelona - 2022 12 Bilder

Streit um Haas-Teststunden: Missgunst in der F1

Streit um Haas-Teststunden Missgunst unter den Teams

Die Diskussion um die extra Teststunden für Haas zeigt den Zustand der Formel 1. Jeder kämpft gegen jeden. Jeder hat Angst, er könnte benachteiligt werden. Das Resultat sind Kompromisse, die streng genommen regelwidrig sind.

Wenigstens darüber waren sich alle einig. Haas war ein Opfer höherer Gewalt, als die Fracht des US-Teams mit zwei Tagen Verspätung in Bahrain eintraf. Das kostete den Rennstall einen halben Testtag. Eigentlich logisch, dass Haas dafür einen Ausgleich bekommen musste.

Doch mit Logik kommt man in der Formel 1 nicht weit. Die naheliegendste Lösung wäre gewesen, dem WM-Zehnten von 2021 einen halben Tag extra am Sonntag zu geben. Doch das steht im Konflikt mit dem Sportlichen Reglement. Um das auszuhebeln, hätten mindestens neun Teams zustimmen müssen. Drei haben sich angeblich dagegen ausgesprochen.

Mick Schumacher - Haas - F1-Test Bahrain - Tag 1 - 10. März 2022
xpb
Drei der anderen Teams waren gegen die Idee, dass Haas am Samstag vier Extra-Stunden zum Ausgleich bekommt.

Mehrbelastung für Mechaniker

Gesichert sind nur McLaren und Alpine. Dort ging es nicht nur um historische Animositäten. Tenor: "Ein zusätzlicher Testtag ist ein Vorteil. Das Team hat eine Nacht extra die Daten zu verarbeiten und davon am nächsten Tag zu profitieren." Mercedes-Teamchef Toto Wolff dementiert, dass Mercedes das dritte Team war: "Ich sehe keinen Grund, warum wir Haas diesen extra Tag verweigern sollten."

Da Haas auf ausgleichender Gerechtigkeit bestand, musste eine andere Lösung her. Mick Schumacher und Kevin Magnussen dürfen jetzt eine Stunde am Ende des zweiten Testtages anhängen. Am letzten Tag gibt es eine Stunde vor dem offiziellen Testbeginn und zwei Stunden danach obendrauf.

Das ist nicht nur eine Extra-Belastung für die leidgeprüften Mechaniker. Es ist auch ein Regelbruch. Mehr als neun Stunden Test pro Tag sind nicht erlaubt. Bei Haas sind es aber elf. Und warum gab es für die Ersatzlösung keinen Widerspruch? "Es wurde nie darüber angestimmt. Man hat uns einfach mit Fakten konfrontiert", ärgert sich eine der Gegenstimmen.

Kevin Magnussen - Haas - Formel 1 - Test - Bahrain - 11. März 2022
xpb
Kevin Magnussen und Mick Schumacher dürfen später Feierabend machen.

Regelbruch in Brasilien 2021

Sauber-Sportdirektor Beat Zehnder ist es fast schon gewohnt, dass die Regeln im Ernstfall nach Belieben gebogen werden. Als letztes Jahr in Brasilien Fracht verspätet ankam, traf es den Schweizer Rennstall am härtesten. Die Mechaniker konnten erst 22 Stunden vor Trainingsbeginn die Arbeiten an den beiden Autos aufnehmen. Alle anderen Teams hatten da schon längst mit ihrer Arbeit begonnen.

"Es gibt eine Regel, die für solche Fälle besagt, dass die Teams mit dem Aufbau der Autos erst dann beginnen dürfen, wenn alle ihr Material komplett haben. Die wurde auch einfach weggewischt", ärgert sich Zehnder. Alpine-Einsatzleiter Alan Permane erwidert: "Das sind ungeschriebene Formel-1-Gesetze. Im Sportlichen Reglement steht nichts davon."

Formel 1 Aktuell Ferrari - Formel 1 - GP Monaco - 26. Mai 2022 F1-Fotos Monaco 2022 - Donnerstag Der ganz normale Wahnsinn

In der Galerie zeigen wir Ihnen die ersten Bilder vom GP Monaco.

Mehr zum Thema Alpine F1
Mercedes - Formel 1 - GP Spanien - Barcelona - 2022
Aktuell
Aston Martin - Technik - GP Spanien 2022
Aktuell
Fernando Alonso - Alpine - GP Spanien - Barcelona - 21. Mai 2022
Aktuell
Mehr anzeigen