Aether Alfa GTV6 Offroad Aether
Aether Alfa GTV6 Offroad
Aether Alfa GTV6 Offroad
Aether Alfa GTV6 Offroad
Aether Alfa GTV6 Offroad 21 Bilder

Alfa GTV6 Offroad: Aether baut den Alpine Alfa

Alfa GTV6 Offroad von Aether Modefirma schickt den Alfa in die Wüste

Die Modefirma Aether hat sich einen Alfa GTV6 von 1985 geschnappt und ihn zu einem stylischen Offroader namens Alpine Alfa umgebaut.

Aether ist eine 2009 in Los Angeles gegründete Firma für Outdoor-Mode. Und um die Outdoor-Aura der Marke weiter zu stärken, haben die Modeschöpfer ein Offroad-Auto entworfen und gebaut. Als Partner haben sie dafür Nikita Bridan gewonnen. Bridan ist Transport-Designer und Gründer des im kalifornischen Signal Hill ansässigen Designbüros Oil Stain Lab. Als Umbaufahrzeug diente den Modedesignern und dem Auto-Profi ein Alfa GTV6 von 1985. Der fertige Geländewagen nennt sich Alpine Alfa.

Aether Alfa GTV6 Offroad
Aether
Statt Kofferraum gehen ein Ersatz-Kanister und zwei Offroad-Räder mit in die Wüste.

Heckdeckel raus – Geländeräder rein

Für den Umbau haben Spezialisten den Alfa mit Laserscannern abgetastet und die gesammelten Daten am Rechner mit einer 3D-Designsoftware bearbeitet. Dann setzten Mechaniker das Design in der Realität um: Auf das Dach des Alfa kommt ein maßgeschneiderter Gepäckträger, in dessen vorderes Ende eine LED-Lichtbrücke integriert ist. Die Kofferraumklappe entfällt, damit im Heck zwei große Ersatz-Geländeräder der Dimension 205/75 R15 Platz haben. Dazwischen gibt es noch Stauraum für Kanister, die insgesamt zehn Gallonen Kraftstoff (zirka 38 Liter) fassen.

Aether Alfa GTV6 Offroad
Aether
Modisches Einzelstück: So sieht das aus, wenn eine Mode-Firma sich ein Auto baut.

Deutlich höher mit robustem Fahrwerk

Das Serienfahrwerk ersetzen die Umbauer durch ein neues Gewindefahrwerk, das den Alfa um 16,5 Zentimeter höher legt. Angeblich musste das Fahrwerk bei Tests Belastungen mit einem Gewicht von bis zu zehn Tonnen aushalten. Außerdem bekommt der Wüsten-Alfa einen neu geformten und an anderer Stelle positionierten Tank, wobei dieser und auch der restliche Unterboden inklusive des Abgasstranges durch Platten geschützt sind.

Aether Alfa GTV6 Offroad
Aether
Zwei Mal Italien, zwei Mal Offroad-Umbau.

Käfig mit Stil

Außerdem gibt es vorn und hinten noch neue Stoßfänger und zur Sicherheit natürlich einen Überrollkäfig, der farblich auf die Außenlackierung abgestimmt ist. Die streifenartige Lackierung erinnert dabei ein bisschen an das Lack-Schema des Porsche 911 Turbo aus dem Computerspiel Cyberpunk 2077.

Aether behält den Alpline Alfa vorerst und stellt ihn in seinem Laden in L.A. aus. Was mit dem Auto später passiert, ist noch nicht entschieden.

Umfrage

685 Mal abgestimmt
Ein Alfa GTV6 als Basis für einen Offroad-Restomod: Was halten Sie davon?
Das ist endlich mal ein überraschendes Auto und der Umbau ist gut gelungen.
Da ich Alfa so gar nicht in der Offroad-Ecke sehe, gefällt mir das nicht.

Fazit

Aether hat mit dem Alfa Alpine ein sehr stylisches Offroad-Rallye-Fahrzeug geschaffen, das an den Stil von Rallye-Fahrzeugen aus den frühen 1980er-Jahren erinnert. Das Auto sollte laut Hersteller unerwartet und auch ein bisschen lustig sein und schon optisch Monotonie und Routine ablehnen.

Dies ist den Modedesignern zusammen mit dem Auto-Profi Nikita Bridan gelungen: Der Wüsten-Alfa wirkt wie ein kompakter und unaufhaltsamer Spaßmacher, der auch abseits befestigter Wege bestens zurechtkommt.

Alfa Romeo GT
Artikel 0 Generationen 0
Alles über Alfa Romeo GT
Mehr zum Thema Geländewagen
Jeep Wrangler Xtreme Recon Package
Neuheiten
09/2021, Toyota RAV4 Adventure
Neuheiten
1984 Toyota Land Cruiser FJ60 Restomod
Restaurierung
Mehr anzeigen