11/2021, 2022 Ford Mustang Shelby GT500 Heritage Edition Ford Motor Company
11/2021, 2022 Ford Mustang Shelby GT500 Heritage Edition
11/2021, 2022 Ford Mustang Shelby GT500 Heritage Edition
11/2021, 2022 Ford Mustang Shelby GT500 Heritage Edition
11/2021, 2022 Ford Mustang Shelby GT500 Heritage Edition 16 Bilder

2022 Ford Mustang Shelby GT500 Heritage Edition

2022 Ford Mustang Shelby GT500 Heritage Edition Ein paar Streifen für bis zu 12.140 Dollar

Zum Modelljahr 1967 brachte Ford einen Hardcore-Mustang auf den Markt: den Shelby GT500. Exakt 55 Jahre später erinnert eine Sonderserie des aktuellen Modells an dieses Ereignis.

Kinder, wie die Zeit vergeht! Ist es wirklich schon 55 Jahre her, dass unter tatkräftiger Mithilfe von Carroll Shelby bereits der zweite Hardcore-Mustang entstand, der den Namen der Rennfahrer- und Konstrukteurs-Legende trug? Kurz zurückgerechnet und festgestellt: Tatsächlich, der zum Modelljahr 1967 erschienene Ur-Shelby GT500 ist tatsächlich schon so alt! Als Weiterentwicklung des etwas zahmeren GT350 trat der Über-'Stang mit einem Siebenliter-V8 an, um erst sowohl auf der Rundstrecke als auch auf dem Dragstrip die Konkurrenz gnadenlos abzuziehen, dann zur wahren Autolegende zu mutieren und heute bei Auktionen für Millionensummen den Besitzer zu wechseln.

Kein Wunder, dass Ford das Schnapszahl-Jubiläum zum Anlass nimmt, um mit einem Sondermodell auf Basis des aktuellen Mustang Shelby GT500 vom Glanz des Vorbilds zu profitieren. In der Heritage Edition tritt der Nachfahre in jenem hellen Blauton namens "Brittany Blue" an, in dem uns der originale GT500 besonders intensiv in Erinnerung geblieben ist. Hinzu kommen die obligatorischen Dekorstreifen mit der Modellbezeichnung als Schriftzug, die von Ford in zwei Versionen angeboten werden: Als lackierte Variante in Schwarz oder Weiß, die dann mit einem eigens gestalteten GT500-Logo kombiniert wird. Oder als Alternative in Vinyl – dann allerdings nur in der hellen Variante und mit Standard-Schriftzug.

Für 2.140 oder 12.140 Dollar

Welche Version man wählt, dürfte vor allem eine Preisfrage sein: Während die geklebte Variante "nur" 2.140 Dollar (fast 1.900 Euro) extra kostet, verlangt Ford für das lackierte Pendant 12.140 Dollar (rund 10.600 Euro). Übrigens: Das Basisauto kostet mindestens 72.900 Dollar (knapp 64.000 Euro), womit Ford bei dieser Option einen Preisaufschlag von ziemlich genau einem Sechstel des Autopreises verlangt – für ein paar Streifen!

11/2021, 2022 Ford Mustang Shelby GT500 Heritage Edition
Ford Motor Company
Die teuren Streifen finden sich an den Flanken und ziehen sich außerdem über Motorhaube, Dach und Kofferraumklappe.

Und was bietet der Ford Mustang Shelby GT500 in der Heritage Edition sonst noch? Nun ja... eigentlich nichts. Zumindest nichts, was über das Basismodell hinausgeht. Trotzdem dürfte der per Kompressor aufgeladene 5,2-Liter-V8 mit Flat-Plane-Kurbelwelle auch im Sondermodell begeistern. Und zwar mit 771 PS sowie maximal 847 Newtonmetern sowie einem Sound, der als markerschütternd gelten darf. Der Urahn von 1967 war übrigens gerade einmal halb so stark.

Vierzylinder-Mustang in der Coastal Limited Edition

Übrigens ist der auf eine nicht näher bezifferte Anzahl limitierte, ab sofort bestellbare und von Frühjahr 2022 an ausgelieferte Shelby GT500 in der Heritage Edition nicht das einzige neue Sondermodell auf Ford-Mustang-Basis. Coupé und Cabrio mit 2,3-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner bietet Ford fortan in der Coastal Limited Edition an. Die mindestens 34.220 Dollar (aktuell fast 30.000 Euro) teure Modellversion zeichnet sich durch dunkle 19-Zoll-Räder, Vinylstreifen auf der Motorhaube, einen schwarzen Kühlergrill sowie eigens gestaltete Spoiler, Schweller und Heckschürze aus. Innen gibt es eine Plakette und außen eine überschaubar bestückte Farbpalette, die aus den Tönen Brittany Blue, Cyber Orange und Rapid Red besteht. Zudem ist eine besonders kräftige Lackierung namens Code Orange, die wir bereits vom F-150 Raptor, vom Bronco Raptor und vom Ford GT kennen, künftig auch für den Mustang Shelby GT500 erhältlich.

Umfrage

1594 Mal abgestimmt
12.140 Dollar für ein paar Streifen - gerechtfertigt?
Na klar. Immerhin handelt es sich um ein limitiertes Editionsmodell.
Natürlich nicht. Die übliche Geldschneiderei bei derartigen Sportwagen-Sonderserien.

Fazit

Ein fünfstelliger Preis für ein paar Streifen? Klingt ziemlich absurd, wird aber sicher von einigen Kunden bezahlt werden. Und könnte sich auf Dauer für diese sogar bezahlt machen: Das Heritage-Edition-Paket dürfte die Summen beim Wiederverkauf in deutlich höhere Sphären schießen, als dies beim Standard-GT500 der Fall sein wird.

Ford Mustang
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Ford Mustang
Mehr zum Thema Sportwagen
Janis Joplin’s 356 C by Dave Richards
Sportwagen
Interaktives Quiz Aufmacher Restomods
Technik erklärt
Porsche Vision GT
E-Auto
Mehr anzeigen