4/2020, Audi A6 Avant 55 TFSI e Quattro Audi
4/2020, Audi A6 Avant 55 TFSI e Quattro
4/2020, Audi A6 Avant 55 TFSI e Quattro
4/2020, Audi A6 Avant 55 TFSI e Quattro
4/2020, Audi A6 Avant 55 TFSI e Quattro 6 Bilder

Audi A6 Avant 55 TFSI e Quattro (2020)

Plugin-Hybrid auch als Kombi

Die Audi A6 Limousine ist bereits mit elektrifizierten Antrieben als Plugin-Hybrid erhältlich. Jetzt folgt mit dem A6 Avant 55 TFSI e Quattro auch ein Kombimodell.

Seitdem elektrifizierte Autos steuerlich gefördert werden, steigen Angebot und Nachfrage. Auch die bei firmenwagenberechtigten Nutzern beliebten Kombis kommen vermehrt mit Stecker auf den Markt.

Mercedes bietet die E-Klasse Plugin-Hybrid bereits als Limousine und T-Modell an, leistet sich sogar den Luxus der Kombination mit Dieselmotor. Die elektrifizierten Benziner BMW 530e und Audi A6 TFSI e gibt es bislang nur mit Stufenheckkarosserie. Noch bevor BMW nach dem anstehenden Facelift das Programm um den 530e Touring erweitert, bringt Audi jetzt den A6 Avant als Plugin-Hybrid.

Während die Limousine in zwei Leistungsstufen erhältlich ist, konzentriert sich Audi beim A6 Avant mit dem 55 TFSI e Quattro auf das stärkere Modell.

367 PS Systemleistung, 51 Kilometer elektrisch

Unter seiner Motorhaube steckt ein zwei Liter großer Vierzylinder-Benziner mit 252 PS Leistung, das S Tronic genannte Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen beherbergt einen Elektromotor mit maximal 105 kW (143 PS). Die Systemleistung liegt bei 270 kW / 367 PS, das maximale Drehmoment bei 500 Nm.

In 5,7 Sekunden beschleunigt der Audi A6 Avant 55 TFSI e Quattro auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h. Bis zu 135 km/h kann der Kombi rein elektrisch fahren. Wer es entspannt angehen lässt, soll laut WLTP-Zyklus bis zu 51 Kilometer weit elektrisch fahren können. Der Hersteller nennt einen Verbrauch von 1,9 – 2,1 Liter Benzin und 17,6 – 18,7 kWh Strom auf 100 Kilometer. Die entsprechende Limousine schafft nach Norm bestenfalls 55 Kilometer mit der Energie aus dem 14,1 kWh großen Akku.

Der Kofferraum schrumpft auf 405 Liter

Mit einer Ladeleistung von bis zu 7,4 kW sollen an einer Ladesäule zweieinhalb Stunden für eine Vollladung ausreichen. Der Kofferraum ist schneller voll als bei einem Audi A6 Avant mit reinem Verbrenner. Das Volumen mit aufgestellter Lehne der Rücksitzbank sinkt von 565 auf 405 Liter. Die A6 Limousine fasst als Plugin-Hybrid 360 Liter.

Als 55 TFSI e Quattro kommt der Audi A6 auch im Avant-Kleid serienmäßig mit S Line – Exterieurpaket. Die Preisliste beginnt bei 71.940 Euro. Damit liegt er 3.090 Euro über der entsprechenden Limousine (ab 68.850 Euro).

Fazit

Firmenwagenfahrer dürften auch beim Plugin-Hybrid bevorzugt zum Kombi greifen, der Audi A6 Avant 55 TFSI e Quattro kommt also zur rechten Zeit. Er ist teuer, was aber durch Leasingraten im Rahmen von Flottenkonditionen und den halbierten Satz bei der Versteuerung die Firmenkunden und Dienstwagenfahrer verkraften dürften.

Auch interessant

Audi e-tron Sportback Video Motor Presse TV
Audi e-tron Sportback Video Motor Presse TV
16:37 Min.
Audi
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Audi
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Peugeot e-Traveller
E-Auto
Karma E-Flex Plattform
E-Auto
Mercedes A-Klasse Plug-in-Hybrid A250 e
Alternative Antriebe