Bugatti Chiron Sport Alice Rosa Bugatti
Bugatti Chiron Sport Alice Rosa
Bugatti Chiron Sport Alice Rosa
Bugatti Chiron Sport Alice Rosa
Bugatti Chiron Sport Alice Rosa 11 Bilder

Bugatti Chiron Sport in Altrosa als Geschenk

Bugatti Chiron Sport in Altrosa als Geschenk Happy Birthday, Schatz

Es gibt Dinge, die kann man sich nicht für Geld kaufen. Und es gibt diesen Bugatti Chiron Sport im Altrosé-Finish. Ein Geburtstagsgeschenk an die Gattin. Fehlt eigentlich nur noch das Schleifchen.

Hätte Ken 1971 mal einen richtig guten Tag gehabt, er hätte seiner Barbie genau so ein Auto vor das Malibu Strandhaus gestellt. Warum gerade 1971? Weil in diesem Jahr die original Malibu Barbie (Mattel Barbie N4977-0) das Licht der Welt erblickt hat und sie hätte diese Bugatti Chiron-Interpretation in zartem Altrosa gemocht. Hilft aber nix, denn zum einen ist dieses Auto ein Geschenk an eine Frau namens Alice und zum anderen standen bis 1992 ohnehin lediglich Vorkriegsmodelle von Bugatti zur Wahl – und die wollen wir uns lieber nicht in Rosa vorstellen.

Bugatti Chiron Sport Alice Rosa
Bugatti
Ob das bei der Polizeikontrolle hilft, wenn man mal die Papiere vergessen hat? Nunja, der eigene Name als Stickerei hat wohl vorrangig dekorativen Charakter.

Jedes Auto ein Unikat

Nun ist es bei Bugatti mittlerweile ja so, dass kein Auto dem anderen gleichen soll. Jeder Chiron, der vom Hof rollt, ist ein Unikat. Das liegt daran, dass jeder Kunde durch einen Individualisierungs-Prozess geführt wird, um das atmosphärisch richtige Auto für sich zu kreieren. Ein geführter Konfigurator, wenn man so will. Diesen netten Service kann man im Segment der 2,5-Millionen-Stückpreis-Hypercars aber auch ein wenig als angemessen betrachten. Im vorliegenden Fall hat das jedenfalls einen Chiron Sport in einer Melange aus Mattweiß und Silk Rose zur Folge. In Auftrag gegeben vom Ehemann. Happy Birthday.

Im Innenraum treffen Leder und Alcantara in einem Farbton namens "Gris Rafale" aufeinander. Der Laie würde auch sagen: Grau. Als Akzent in Rosa identifiziert ein "Alice"-Schriftzug in den Kopfstützen und auf den Einstiegsleisten die glückliche Besitzerin eindeutig. Es gibt wohl kaum einen schöneren Weg "Ich liebe dich" zu sagen, als mit acht Litern Hubraum, 16 Zylindern, 1.500 PS und einer handgestochenen Stickerei. Der Basispreis des im Vergleich zum Standard-Chiron 18 Kilo leichteren Sport-Modells liegt bei 2,65 Millionen Euro netto. Seine optimierte Fahrwerksabstimmung sorgt darüber hinaus für eine fünf Sekunden schnellere Rundenzeit in Nardò. Kleiner Funfact zum Schluss: Der Chef des Luxus-Autohauses in London, in dem das Auto in Auftrag gegeben wurde, heißt tatsächlich Ken.

Umfrage

1023 Mal abgestimmt
Brachialer Sportwagen in zartem Rosa?
Genau mein Ding!
Um Himmels Willen!

Fazit

Wer hätte nicht gerne ein Geburtstagsgeschenk mit 1.500 PS? Da ist die Farbe am Ende doch ziemlich nebensächlich. Ob ein Hypercar wie der Bugatti Chiron Sport einfach so ungeniert Rosa tragen kann, lässt sich bestimmt trefflich diskutieren. An seiner Performance ändert es freilich gar nichts.

Bugatti Chiron
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Bugatti Chiron
Mehr zum Thema Sportwagen
11/2021, Chevrolet Corvette C2 Deception Restomod mit Lamborghini-V10
Restaurierung
Hennessey Hyper-GT Project Deep Space
E-Auto
Pininfarina Battista
Fahrberichte
Mehr anzeigen