Auto Salon Genf 2020
Die Highlights der Auto-Messe
Hyundai i20 Hyundai
Hyundai i20
Hyundai i20
02/2020; Hyundai i20
Hyundai i20 16 Bilder

Neuer Hyundai i20 (2020)

Kleinwagen erhält 48-Volt-Mildhybrid-System

Auto Salon Genf 2020

Hyundai bringt 2020 die dritte Generation des i20 an den Start. Das Modell erhält allerlei Sicherheits- und Spritspar-Technologie und debütiert auf dem Genfer Autosalon.

Der neue Hyundai i20 basiert auf der gleichen, aber modifizierten Plattform des aktuellen Modells, soll jedoch in Sachen Handling deutlich verbessert im Lauf des Jahres 2020 an den Start gehen. Bei den Antrieben bleibt – eigentlich – alles beim Alten. Das Angebot reicht vom 1,2 Liter-Benziner mit 84 PS und manuellem Fünfgang-Getriebe bis hin zu einem Einliter-Dreizylinder-Benziner.

Hyundai i20 N soll 204 PS erhalten

Den Turbomotor gibt es in zwei Leistungsstufen (100 und 120 PS), wobei dieser fortan mit einem Mildhybrid-System auf 48-Volt-Basis verknüpft ist. In dieser Konfiguration (bei der 100 PS-Variante ist sie optional, bei der 120-PS-Version serienmäßig) verwaltet ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe oder eine neu entwickelte, manuelle Sechsgang-Box die Power, die sich zusätzlich aus einem 0,44-Kilowattstunden-Lithium-Ionen-Akku speist. Das soll den Spritkonsum und CO2-Ausstoß um drei bis vier Prozent senken.

Hyundai i20
Uli Sonntag
Hyundai verknüpft den Einliter-Turbobenziner mit einem 48-Volt-Mildhybrid-System.

Als Top-Modell bietet Hyundai den i20 später auch in einer N-Version an. Die kommt mit dem aus dem i30 bekannten 1,6-Liter-Turbo-Vierzylinder-Benziner mit 204 PS zu den Händlern und zeichnet sich durch ein strafferes Fahrwerk, eine direktere Lenkung sowie bessere Bremsen aus. Dazu gibt es noch allerlei Optik-Features außen und innen.

Flacher, breiter, länger

„Sensuous Sportiness“ – übersetzt „sinnliche Sportlichkeit“ – nennt Hyundai seine neue Designsprache, die am i20 erstmals zu sehen sehen ist. Der Neuling ist 24 Millimeter flacher, 30 Millimeter breiter und fünf Millimeter länger als sein Vorgänger, was ihm ein dynamischeres Erscheinungsbild verleihen soll. Die markante Linienführung an den Fahrzeugseiten soll zusammen mit den neu gestalteten, bis zu 17 Zoll großen Leichtmetallrädern sportlich und agil wirken.

02/2020; Hyundai i20
Hyundai i20 Teaser-Video
1:08 Min.

Mit dem neuen, horizontal verlaufende Kaskadengrill will Hyundai dem i20 eine weite und tiefliegende Optik bescheren. Das Heck kennzeichnet ein horizontales Rückleuchten-Design, das nahtlos mit der Heckscheibe übergeht. Gegenüber seinem Vorgänger soll der neue i20 vier Prozent an Gewicht verloren haben. Die insgesamt zehn Außenfarben, von denen vier neu sind, können optional mit einem schwarzen Dach kombiniert werden.

Mehr Platz in Innen- und Kofferraum

Die horizontale Lamellenstruktur, die das Armaturenbrett ziert, ist das Erkennungsmerkmal im Innenraum des neuen Hyundai i20. Die neue digitale Instrumententafel und das Radio-Navigationssystem rücken näher zusammen und verfügen jeweils über einen 10,25-Zoll-Bildschirm. Apple Carplay und Android Auto sind ebenso an Bord wie eine Schale in der Mittelkonsole, um Smartphones kabellos zu laden, und ein USB-Anschluss im Fond. Ein Bluelink genanntes Konnektivitäts-Paket bringt den i20 ins Internet und bietet diverse Apps rund um das Auto; der Service ist für fünf Jahre kostenfrei.

Hyundai i20
Hyundai
Vom Innenraum gibt es noch keine realen Fotos. Die Zeichnung zeigt aber, in welche Richtung das Design geht.

Das Interieur-Design sorgt in der ersten Reihe für einen verbesserten Raumeindruck und zeigt geschickt verkleidete Lufteinlässe. Das LED-Ambientelicht lässt sich farblich an die eigenen Vorlieben anpassen. Drei Farbwelten bietet Hyundai für den i20-Innenraum an: komplett in Schwarz, Schwarz und Grau sowie Schwarz und Gelbgrün. Vom zehn Millimeter längeren Radstand sollen die Fondpassagiere profitieren. In den Kofferraum passen im Normalzustand 351 Liter, was einen Fortschritt von 25 Litern im Vergleich zum Vorgänger darstellt.

Ein Dutzend elektronische Fahrassistenten

Besonders stolz ist Hyundai auf die breite Palette an elektronischen Assistenzsystemen. Insgesamt ein Dutzend solcher Funktionen ist für den neuen i20 erhältlich. Das Highlight ist die navigationsbasierte intelligente Geschwindigkeitsregelung. Diese nutzt die Daten des Navigationssystems, um auf Autobahnen eine angemessene Geschwindigkeit zu halten. Der nach vorne wirkende Notbremsassistent mit Kollisionsverhinderung erkennt nun auch Fußgänger und Radfahrer.

Der neue Hyundai i20 wird im türkischen Izmit produziert. Wann er seiner Markteinführung feiert (wir gehen von September aus) und wie viel er kosten wird, ist allerdings noch nicht bekannt.

Umfrage

2715 Mal abgestimmt
Was halten Sie vom neuen Hyundai i20?
Super. Ein großer Fortschritt gegenüber dem Vorgänger.
Nicht mein Fall. Ich hätte mir ein praktischeres Auto gewünscht.

Fazit

Hyundai vererbt seine Ausstattungsdetails vom erfolgreichen i30 nach unten und wertet die kleineren Modelle dadurch deutlich auf. Was der Mildhybrid-Antrieb tatsächlich bringt, können wir freilich erst beurteilen, wenn wir mit dem neuen i20 mal gefahren sind. Die N-Version für den i20 mit 204 PS könnte zudem ein ernst zu nehmender Konkurrent für den Ford Fiesta ST werden.

Hyundai i20
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Hyundai i20
Mehr zum Thema Auto Salon Genf
Hispano Suiza Carmen Boulogne
E-Auto
APEX AP-0
E-Auto
02/2020, Microlino 2.0
Startups