McLaren 765LT McLaren
McLaren 765LT
McLaren 765LT
McLaren 765LT
McLaren 765LT 14 Bilder

McLaren 765LT kostet 335.000 Euro

Longtail-Version des 720S mit 765 PS

Sportwagenspezialist McLaren baut sein Angebot an Longtail-Versionen weiter aus. Jüngstes Mitglied der langen Jungs ist der 765LT, den die Briten vom 720S ableiten. Der Supersportwagen, der 765 PS leistet, kostet in Deutschland ab 335.000 Euro.

Der McLaren-Sportwagen-Baukasten ist um eine neue Variante reicher. Mit dem 765LT haben die Briten eine noch fahrdynamischere Version des McLaren 720S Coupé vorgestellt. Der LT setzt auf weniger Gewicht und mehr aerodynamische Effizienz. Nebenbei sind auch noch die Leistung und das Drehmoment angewachsen. Der Neuling wird aber nur wenigen Kunden zugänglich sein, denn der 765LT wird wie alle LT-Versionen zuvor nur in limitierter Auflage von 765 Exemplaren gebaut.

80 Kilogramm abgespeckt

Der exklusive Supersportwagen hat einen hohen Preis. In Deutschland kostet der 765LT mindestens 335.000 Euro. Damit ist der Longtail im Grundpreis mehr als 75.000 Euro teurer als die Basis 720S (ab 259.210 Euro). Dafür verspricht McLaren eine umfangreiche Basisausstattung. Ohne Aufpreis gibt es zum Beispiel den Titanauspuff, die speziell geschmiedeten Leichtbau-Aluminiumfelgen mit Titanschrauben, Karbon-Rennschalen, ein Liftsystem, um im Alltag zurechtzukommen und eine Rückfahrkamera sowie Parksensoren, die der Kunde aber auch weglassen kann, um Pfunde einzusparen.

McLaren 765LT
McLaren
Der neue Heckflügel streckt den LT um neun Millimeter. Insgsamt ist der 765 PS starke Supersportwagen um 57 Millimeter länger als die Basis 720S.

Zur Gewichtsreduzierung um satte 80 Kilogramm tragen vor allem Anbauteile aus Kohlefaserlaminat bei, die den 765LT auf ein Gewicht von 1.339 Kilogramm (DIN) bringen sollen. McLaren modifizierte dabei Frontsplitter, Frontschürze, den vorderen Unterboden, die Seitenschweller-Verkleidungen sowie die Heckschürze samt Diffusor.

Zum Longtail macht den 765LT nicht ein längeres Heck, sondern ein vergrößerter, um neun Millimeter längerer aktiver Heckspoiler, der auch als Luftbremse dient. Alle Aeroparts zusammen sollen den Abtrieb des LT um bis zu 25 Prozent gegenüber dem 720S erhöhen. Zusammen mit der 49 Millimeter längeren Nase steigt die Gesamtlänge des Zweisitzers um 57 Millimeter auf 4,60 Meter.

Im Fahrwerksbereich setzt der 765LT auf eine um sechs Millimeter breitere Spur vorne, neu abgestimmte Federelemente mit einer weiteren Tieferlegung um fünf Millimeter an der Vorderachse sowie eine neu kalibrierte Software für das aktive Fahrwerk. In den Radläufen stecken die erwähnten ultraleichten Zehnspeichen-Schmiedefelgen mit Titanverschraubung (vorne 19 Zoll, hinten 20 Zoll) und extrem sportlich ausgerichteter Pirelli-Spezialbereifung in den Dimensionen 245/35 vorn und 305/30 hinten.

Stopp-Power liefert eine Karbon-Keramik-Bremsanlage mit 390er Scheiben vorn und 380er Discs hinten, die vom McLaren Senna übernommen und mit neuen Belüftungskanälen versehen wurde.

Der Longtail McLaren 765LT in Aktion
1:27 Min.

Noch mehr Power für den V8

Für noch mehr Vortrieb sorgt der auf 765 PS (bei 7.500/min) und 800 Nm (bei 5.500/min) leistungs- und drehmomentgesteigerte Vierliter-V8-Biturbo-Motor, der durch eine neue Vierrohrabgasanlage aus Titan mit Klappensteuerung ausatmen darf und noch starrer ins Chassis verschraubt ist. Die Siebengangschaltung wurde auf noch schnellere Gangwechsel getrimmt. Unter dem Strich soll der McLaren 765LT in 2,8 Sekunden von Null auf 100 km/h spurten. Die 200-km/h-Marke wird schon nach 7,2 Sekunden erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit gibt McLaren mit 330 km/h an.

McLaren 765LT
McLaren
Hinter den Passagieren und vor der Hinterachse sitzt der vier Liter große V8-Biturbomotor.

Das Interieur gestaltet der britische Sportwagenbauer mit Karbon-Rennsitzschalen, einem Karbon-Mitteltunnel, mit Karbon ausgestalteten Fußräumen und ein wenig Alcantara als Konterpart (alles Serie). Gegen Aufpreis erhält der Kunde ein kleines Sichtfenster, das die Passagiere einen Blick auf das Triebwerk erhaschen lässt. Wer seinen LT noch weiter individualisieren möchte, darf bei der Abteilung für Sonderwünsche MSO anfragen.

Auch interessant

McLaren Speedtail im Video
McLaren Speedtail im Video
1:29 Min.
McLaren
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über McLaren
Mehr zum Thema Sportwagen
07/2020, Nissan GT-R Offroad Godzilla 2.0
Tuning
Honda Civic Type R Limited Edition
Neuheiten
Mercedes-AMG GT Black Series
Neuheiten