Rolls-Royce Dawn Silver Bullet Rolls-Royce
Rolls-Royce Dawn Silver Bullet
Rolls-Royce Dawn Silver Bullet
Rolls-Royce Dawn Silver Bullet
Rolls-Royce Dawn Silver Bullet 13 Bilder

Rolls-Royce Dawn Silver Bullet

Aus dem Cabrio wird ein Roadster

Auch 2020 legt Rolls-Royce wieder spezielle Sammler-Autos auf. So wurde aus dem Dawn durch den Entfall der Rücksitze ein Roadster.

In den Grundzügen seines Wesens ist der Rolls-Royce Dawn ein Luxuscabrio mit vier Sitzplätzen. Im März 2020 kündigte der britische Autobauer die Dawn Silver Bullet Collection an. Die macht aus dem Familien-Cabrio einen Roadster für zwei, oder besser: 50 mal zwei Passagiere, denn mehr Exemplare sollen nicht gebaut werden. Jetzt ist das Sammlermodell fertig und es gibt erste Bilder.

Abdeckung im Roadster-Stil

Die markanteste Modifikation ist die Abdeckung des Rücksitzbereichs mit zwei Airdomes, die dem Zweisitzer eine von den Roadstern aus den 1920er Jahren inspirierte Silhouette verleihen sollen. Zwischen den beiden Buckeln spannt sich auf einem Titan-Bügel mit Silver Bullet-Gravur ein Windschott.

Rolls-Royce Dawn Silver Bullet
Rolls-Royce
Die beiden Powerdomes sind in Sitzfarbe gehalten.

Zum Silver Bullet macht den Dawn die silberne Metallic-Speziallackierung. Dazu komponiert Rolls-Royce abgedunkelte Scheinwerfer-Hintergründe, dunkle Flächen an den Stoßfängern und teilpolierte Leichtmetallräder.

Der Innenraum wird mit Karbon und Leder individualisiert. Technisch scheint es keine Änderungen zu geben. Wann der Dawn als Roadster zu den Sammlern rollt, wollen die Briten noch nicht verraten.

Fazit

Rolls-Royce macht mit einer einfachen Abdeckung aus dem Dawn einen Roadster – streng limitiert auf 50 Exemplare. Hier dürfte der Preis für das "Update" zum Zweisitzer eine enorme Marge bedeuten.

Rolls-Royce Dawn
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0
Alles über Rolls-Royce Dawn
Mehr zum Thema Roadster
Morgan 3 Wheeler P101 Edition
Neuheiten
Berkeley Bandit
Neuheiten
10/2020, Mercedes SL 500 Silver Arrow R129
Gebrauchtwagen