Bugatti Divo Stefan Baldauf / Guido ten Brink
Bugatti Divo
Bugatti Divo
Bugatti Divo
Bugatti Divo 45 Bilder

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Rückrufe für Bugatti Chiron und Divo

Rückrufe für Bugatti Chiron und Divo ESP-Ausfall und Antriebswellen-Bruch

Bugatti muss seine Supersportwagen Chiron und Divo wegen diverser Defekte zurückrufen. Die amerikanische Verkehrssicherheitsbehörde National Traffic Safety Administration (NHTSA) kündigt im Dezember 2020 zwei Rückrufe für den Chiron, Chiron Sport sowie den Divo in den USA an.

Bei 73 Fahrzeugen der drei Modellreihen kehrt das elektronische Stabilitätsprogramm ESP nach dem Fahrzeugstart nicht mehr automatisch in den ursprünglichen Modus zurück, wenn der Fahrer den Handling-Modus aktiviert hat. Nach Angaben der NHTSA erhöht dies die Unfallgefahr, da die Einstellung nicht mehr in den ESP-Normal-Modus springt. Mit diesem Defekt sind die Vorgaben der US-Sicherheitsstandards für das ESP nicht mehr erfüllt.

Bei 4 Modellen kann die Antriebswelle brechen

Bugatti informiert die Besitzer und die Händler spielen eine neue Software für die Kontroll-Einheit kostenlos auf. Konkret sind die Modelle Chiron aus dem Bauzeitraum 2017 bis 2020, der Chiron Sport aus 2018 bis 2020 und der Divo, der Modelljahre 2020 und 2021 betroffen.

Bugatti Antriebswelle
NHTSA
Die Antriebswelle des Chiron bzw. des Divo kann brechen.

Der zweite Rückruf betrifft ebenfalls den Divo und den Chiron. Bei vier Modellen aus dem Jahr 2020 kann die hintere linke Antriebswelle wegen eines Materialfehlers brechen. Die Qualitätsprüfung des Zulieferteils, das nach NHTSA-Informationen von der CP Tech GmbH aus Büren stammen, wurde verbessert. Auch hier informiert der Autobauer seine Kunden individuell per Telefon oder E-Mail und ersetzt kostenlos die Antriebswelle.

Wie viele Fahrzeuge in Europa von dem Rückruf betroffen sind, ist unbekannt.

Umfrage

Beeinflussen Rückrufe Ihr Kaufverhalten?
12906 Mal abgestimmt
Ja
Nein

Fazit

Auch bei den exklusiven, superteueren und handverarbeiteten Supersportwagen gibt es Qualitätsmängel. Während bei einem Softwareupdate für das ESP der Aufwand sich in Grenzen hält, bedeutet der mögliche Bruch einer Antriebswelle bei den Highspeed-Fahrzeugen einen größeren Aufwand und Imageschaden. Die entsprechenden Kundenbetreuer müssen hier sicher ein paar Extras rauslassen.

Sportwagen Neuvorstellungen & Erlkönige 08/2021, Bugatti Bolide Serienversion Leichtbau-Rennwagen „Bugatti Bolide“ (2024) Der extreme Elsässer geht in Serie

Der Bugatti Bolide ist das Ergebnis eines Leichtbau-Experiments.

Bugatti Chiron
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Bugatti Chiron
Mehr zum Thema Rückrufaktion
Toyota BZ4X Fahrbericht
Sicherheit
Ford Mustang Mach-E
Sicherheit
Hyundai Ioniq 5, Kia EV6, Volvo XC40
Sicherheit
Mehr anzeigen