2025 Subaru Impreza Sport US-Spec Subaru of America, Inc.
2025 Subaru Impreza RS US-Spec
2025 Subaru Impreza Sport US-Spec
2025 Subaru Impreza RS US-Spec
2025 Subaru Impreza Sport US-Spec 22 Bilder

Subaru Impreza (2023): Neuauflage mit 2 Boxermotoren

Subaru Impreza (2023) Neuauflage mit zwei Boxermotoren

LA Auto Show 2022

Subaru hat auf der L.A. Auto Show den neuen Impreza enthüllt. Der Fünftürer kommt künftig nur noch mit Steilheck und bringt klassische Subaru-Tugenden mit.

Seit 2017 ist die aktuelle und bereits fünfte Generation des Impreza am Start. Das letzte größere Facelift datiert auf das Jahr 2020. Höchste Zeit also für einen Modellwechsel, der sich aktuell auf der L.A. Auto Show (noch bis 27. November) ankündigt. Genau dort also, wo Subaru vor exakt 30 Jahren den Ur-Impreza vorgestellt hat.

Nach der Enthüllung ist endgültig klar: Optisch vollzieht sich eine lediglich behutsame Evolution. Der neue Impreza, der auf der Subaru Global Platform basiert, sieht aus wie ein typischer Subaru. Die größte Änderung betrifft die Karosserieform, denn die bisher in den USA noch erhältliche Stufenheck-Version entfällt künftig.

Zwei verschiedene Boxermotoren

Auch technisch gibt es keine Überraschungen. Als Antriebsquellen des neuen Impreza dienen zwei Boxermotoren. Die Basis- und Sportausstattung erhält einen Zweiliter-Vierzylinder mit 154 PS und maximal 197 Newtonmetern. Das vorläufige Topmodell RS tritt mit einem 2,5-Liter-Boxer an, der 185 PS und höchstens 241 Newtonmeter liefert. Typisch Subaru ist auch das stufenlose CVT-Getriebe namens Lineartronic, das in den Ausstattungslinien Sport und RS acht Gänge suggeriert und so tut, als würden sich diese manuell per Lenkradwippen schalten lassen.

11/2021, Subaru Solterra Elektro-SUV
E-Auto

Im Vergleich zum Vorgänger soll sich die Verwindungssteifigkeit um zehn Prozent verbessert haben. Während irgendeine Art der Elektrifizierung im neuen Impreza vorerst fehlt, ist selbstverständlich der symmetrische Allradantrieb an Bord. Hinzu kommt ein serienmäßiges Torque Vectoring sowie jene elektrische Servolenkung, die aktuell im Impreza WRX zum Einsatz kommt. Die Modelle Sport und RS weisen zudem ein dynamischer abgestimmtes Fahrwerk, 18-Zoll-Leichtmetallräder und das SI-Drive-System mit einstellbaren Fahrmodi auf.

Vertikaler 11,6-Zoll-Touchscreen

Subaru verpasst dem neuen Impreza ab der Sport-Ausstattung die aktuelle Generation seines Starlink-Infotainment-Systems, dessen Herzstück ein zentraler, vertikal ausgerichteter Touchscreen im 11,6-Zoll-Format ist. Hierüber werden nicht nur alle Multimedia-, sondern auch die meisten Fahrzeugfunktionen nebst Audio- und Klimaeinstellungen gesteuert. Smartphones lassen sich auf Wunsch kabellos über Apple Carplay und Android Auto einbinden, Software-Updates kommen over-the-air.

2024 Subaru Impreza RS US-Spec
Subaru of America, Inc.
Das Starlink-Infotainment mit 11,6-Zoll-Touchscreen gibt es in der Sport- und RS-Ausstattung.

Innen ist der neue Impreza ähnlich klassisch gestaltet wie außen. Besonderheiten weist die RS-Ausstattung auf: Sportsitze mit roten Akzenten, Einlagen aus Kohlefaserimitat, Lederbezüge für Lenkradkranz und Getriebe-Wählhebel, Aluminium-Pedalerie sowie RS-Logos auf den Sitzbezügen und Teppichen. Exklusiv dem Topmodell sind zudem ein Harman-Kardon-Soundsystem mit zehn Lautsprechern, ein zehnfach elektrisch verstellbarer Fahrersitz und ein elektrisches Schiebedach vorbehalten.

Verbessertes Assistenzpaket

Das Eyesight-Assistenzpaket des neuen Impreza umfasst unter anderem einen Totwinkel- und Spurhalte-Assistenten – jeweils mit automatischer Lenkfunktion – und einen heckseitigen Querverkehrswarner. Nach vorne ist ebenfalls ein Notbrems- und Kollisionsassistent gerichtet, der nun auch Personen erkennt, die zu Fuß oder per Fahrrad unterwegs sind. Serienmäßig ist zudem eine Funktion an Bord, die davor warnt, beim Aussteigen Passagiere oder Tiere auf den Rücksitzen zu vergessen.

Subaru Rex Japan
Neuheiten

In den USA wird der neue Impreza im Frühjahr 2023 als 2024er-Modell eingeführt. Zur Serienausstattung gehören eine Zwei-Zonen-Klimaanlage samt Sitzheizung, eine fernbedienbare Zentralverriegelung, elektrische Fensterheber und Seitenspiegel sowie im Verhältnis 60:40 umklappbare Rücksitze. Preise nennt Subaru noch nicht. Derzeit startet der Impreza als Fünftürer in den USA bei 20.295 Dollar (aktuell umgerechnet knapp 19.600 Euro). Nach Europa kommt er vermutlich erst ein Jahr später.

Umfrage

32232 Mal abgestimmt
Was halten Sie von Subaru?
Bodenständig und verlässlich - eine tolle Marke!
Langweilig und rückständig - braucht kein Mensch!

Fazit

Subaru bringt im Frühjahr 2023 den Impreza in der sechsten Generation an den Start. Das Kompaktmodell kommt nur noch mit Steilheck-Karosserie und in einer sehr klassischen Machart. Ein typischer Subaru, der auf Elektrifizierung – zumindest vorerst – komplett verzichtet.

Zur Startseite
Kompakt Neuvorstellungen & Erlkönige Acura Integra Type S Acura Integra Type S Honda Civic Type R in neuen Kleidern

Die Honda-Tochter Acura kündigt eine Sportvariante für den neuen Integra...

Subaru Impreza
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Subaru Impreza
Mehr zum Thema LA Auto Show
Toyota bZ Compact SUV Concept
E-Auto
Kia Seltos
Neuheiten
Hyperion XP-1
Neuheiten
Mehr anzeigen