ARESE RH95 by Touring Superleggera Massimiliano Serra
ARESE RH95 by Touring Superleggera
ARESE RH95 by Touring Superleggera
ARESE RH95 by Touring Superleggera
ARESE RH95 by Touring Superleggera 20 Bilder

Touring Superleggera Arese RH95: Mittelmotor-Supersportwagen

Touring Superleggera Arese RH95 Maßgeschneiderter Mittelmotor-Supersportwagen

Pünktlich zum 95. Geburtstag beschenkt sich Carrozzeria Touring Superleggera S.R.L. mit dem Mittelmotor-Coupé Touring Superleggera Arese RH95.

Der italienische Karosseriebauer Carrozzeria Touring Superleggera feiert in diesem Jahr seinen 95. Geburtstag. Da kommt das in Mailand selbstgemachte Geburtstagsgeschenk genau passend: ein neues Coupé mit Namen Touring Superleggera Arese RH95. Es soll im Juni auf Veranstaltungen wie The Quail, The Bridge, Salon Privé und Zoute GP seine Premiere feiern und die aktuelle Modellpalette, bestehend aus dem Disco Volante Coupé und Spyder sowie dem Aero 3, ergänzen. Bei nur einem Exemplar soll es jedoch nicht bleiben. Bis zu 18 hinterradangetriebene Supersportler stellen die Italiener in Aussicht.

Für die Entwicklung der 670 PS und 760 Nm des ersten Modells ist ein 3,9 Liter großer V8-Mittelmotor verantwortlich. Das Triebwerk beschleunigt den 4,78 Meter langen und nur 1,26 Meter flachen Hingucker mit seinem 2,65 Meter langen Radstand in 3,0 Sekunden aus dem Stand bis Tempo 100. Bei 330 km/h ist Schluss. Die Gangwechsel übernimmt ein Sieben-Gang-F1-Doppelkupplungsgetriebe.

ARESE RH95 by Touring Superleggera
Massimiliano Serra
Der Innenraum ist ebenfalls maßgeschneidert.

Hauptsache Mittelmotor und Radstand passen

Alles Daten, die Ferrari-Fans aufhorchen lassen. Und ja, der erste auf Kundenwunsch bis ins Detail individualisierte Italiener basiert auf einem Ferrari 488, den der solvente Kunde zuvor erwerben und bereitstellen musste. Zukünftige Kunden können aber auch andere Sportwagen zum Veredeln anbieten. Wichtig ist nur: Mittelmotor und Radstand müssen passen.

Für den sechsmonatigen Umbau zum maßangefertigten Supersportler stellt der Karosseriebauer 5.000 mailänder Arbeitsstunden in Rechnung – unzählige dramatische Auftritte inklusive. Denn schon das Ein- beziehungsweise Aussteigen kommt dank der nach vorne-oben öffnenden Scherentüren einer Inszenierung gleich. Der legendäre Alfa Romeo 33 Stradale dient an dieser Stelle als Vorlage. Doch anders als bei dem berühmten Oldie lassen sich auf Wunsch des Kunden die Glasdächer in den Türen per Knopfdruck abdunkeln. Ebenfalls inklusive ist ein Vorab-Ganzkörperscan des zukünftigen Fahrers, damit der Karosseriebauer sowohl die Sitze als auch den Rest des Interieurs exakt auf ihn zuschneiden zu können.

Umfrage

Was macht Ihr mit einem Supersportwagen?
772 Mal abgestimmt
Dem Einsatzzweck zuführen - auf der Rennstrecke
Nur vorsichtig bei besondern Anlässen bewegen
Als Alltagsauto nutzen
Ausstellen
Konservieren und Einlagern

Fazit

Ob die Welt auf diesen Mittelmotor-Sportler gewartet hat, ist zu bezweifeln. Solvente Autofans dürften aber bei dieser Chance auf einen bis ins Detail individualisierten Supersportwagen schnell das Scheckbuch zücken.

Mehr zum Thema Sportwagen
Pagani Huayra Roadster
E-Auto
2023 Dodge Challenger GT RWD und Charger Scat Pack Widebody mit Hemi Orange Appearance Package
Tuning
Ford GT von Tim Allen
Sportwagen
Mehr anzeigen