Volvo S90 (MY2021) Volvo
Volvo S90 (MY2021)
Volvo S90 (MY2021)
Volvo V90 (MY2021)
Volvo V90 (MY2021) 23 Bilder

Volvo V90 und S90 (2020)

Facelift mit neuen Hybriden

Volvo frischt den Kombi V90 inklusive Cross Country und die Limousine S90 zur Mitte des Fahrzeuglebens ein wenig auf. Beide Modelle sind bereits seit 2016 auf dem Markt.

Optisch sind die Modelle nun an den überarbeiteten Nebelscheinwerfern, Spoiler sowie dem neu gestalteten unteren Stoßfänger zu erkennen. Beim V90 und dem V90 Cross Country haben die Schweden das Rückleuchtendesign verändert. Hier sind eine LED-Grafik sowie dynamische Blinkerbänder zu sehen. Optional stehen den Kunden neue Lackfarben sowie neue Räder-Designs zur Auswahl.

Die inneren Werte lassen sich mit dem Modelljahr 2021 über eine erweiterete Ausstattungsliste verbessern. Insbesondere die verbesserte Audioanlage von Bowers & Wilkins sticht ins Ohr. Hier hat Volvo den Verstärker verbessert, die Geräuschkompensation automatisiert sowie einen Jazz-Soundmodus implementiert.

Die Luftqualität im Innenraum überwachen S90 und V90 mithilfe eines Partikelsensors, der über den Touchscreen in der Mittelkonsole gesteuert wird. Bei Bedarf reinigt das „PM 2,5“-Filtersystem die Innenraumluft innerhalb von wenigen Minuten. Als weitere Änderung gibt es im Fond nunmehr zwei USB-C-Anschlüsse statt einer 12-Volt-Steckdose, in der zentralen Ablage vorne könne die Passagiere Smartphones induktiv laden. Neue Wollmischungen für die Sitze sind ebenso mit dem Modelljahr 2021 verfügbar wie eine lederfrei Ausstattung in den höheren Versionen.

B5- und B6-Hybride kommen neu

Da ist unter der Haube schon deutlich mehr los: Denn hier hält ein neuer Mildhybrid-Antriebsstrang Einzug. Dieser ist sowohl mit dem Zweiliter-Turbodiesel als auch mit dem Zweiliter-Turbobenziner gekoppelt und umfasst einen integrierten Startergenerator (ISG), ein 48-Volt-Bordnetz sowie ein System zur Bremsenergierückgewinnung. Die durch das ISG umgewandelte Energie speichern die Modelle in Akkus, die dann den Verbrenner beim Beschleunigen unterstützen. Für den Kraftschluss ist ein Shift-by-Wire-Achtgang-Automatikgetriebe verbaut.

Um die Hybrid-Versionen besser von den reinen Benzinern (bisher T) und den Dieseln (bisher D) zu unterscheiden, prangt beim Volvo V90 sowie V90 Cross Country und S90 ein „B“ am Heck, weshalb Diesel und Benziner künftig nicht mehr allein an der Modellbezeichnung zu unterscheiden sind. Der B5 mit Benziner leistet 250 PS, während der Diesel-B5 auf 235 PS kommt. Als B6 gibt es V90 und S90 dann noch als 310 PS starken Benziner. Allrad ist bei einigen Modellen optional.

Fazit

Nach Volvo XC90 und XC60 war es nur noch eine Frage der Zeit, bis auch die anderen 90er-Modelle in den Genuss der B-Hybride kommen.

Volvo V90
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Volvo V90
Mehr zum Thema Erlkönige
Genesis G70
Neuheiten
Cupra Formentor Fünfzylinder Erlkönig
Neuheiten
BMW M4 Cabrio Erlkönig
Neuheiten